Unternehmensprofil kaufen
abat AG

abat AG

  Deutschland
 Beratung / Consulting
 www.abat.de

159 Erfahrungsberichte   |   0 Reaktionen   |   51.278 Aufrufe
Ausbildungsbetrieb Jetzt Bewerten

Auszeichnungen

Folgende Benefits werden geboten

Unternehmensdarstellung

4,92
  • 10.03.2015
  • Standort: Bremen
  • Neu

Den Unterschied macht das Team!

Firma abat AG
Jobstatus Aktueller Job
Hierarchie Management/Führungskraft
Abteilung Geschäftsführung

Vorgesetztenverhalten

Die Chefs verstehen sich als Teamcoaches, Entscheidungen fällen schnell und nachvollziehbar.

Kollegenzusammenhalt

Jeder weiß, dass Erfolge durch Teams erzielt werden und handelt auch so.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung schwankt natürlich in den verschiedenen Projektphasen, den Ausgleich kann man selbst bestimmen.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine Atmosphäre des Vertrauens.

4,76
  • 09.03.2015
  • Neu

Firma, die den notwendigen Freiraum bietet

Firma abat GmbH
Jobstatus Aktueller Job
Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Abteilung IT

Wohlfühlfaktor

Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Arbeitsatmosphäre
Kommunikation
Arbeitsbedingungen
Work-Life-Balance

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Image

Vergleich Arbeitgeber-Bewertungen auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu
auf Basis von 827.542 Bewertungen

abat AG
 4,41
kununu Durchschnitt
 3,16

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Beratung / Consulting - auf Basis von 64.424 Bewertungen

abat AG
 4,41
Durchschnitt Beratung / Consulting
 3,39
4,7
  • 21.10.2014

Bilderbuch-Vorstellungsgespräch

Firma abat AG
Beworben für Position Initiativ
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Typische Fragen, wie:
  • Wie man auf das Unternehmen aufmerksam wurde.
  • Ab wann kannn man beginnen
  • Was gefällt Ihnen bei dieser Tätigkeit
  • Gehaltsvorstellungen
  • etc.

Kommentar

Ganz nach dem Motto: "Noten zeigen nicht immer an, wie intelligent ein Mensch ist und Alter definiert nicht immer Reife.", wurde auf die Persönlichkeit eingegangen.

Es lief wie folgt ab:
- Bewerbung
- Telefoninterview
- Vorstellungsgespräch
- Zweitgespräch
- Rückmeldung

Es lief alles sehr zügig ab. Das finde ich sehr respektvoll gegenüber den Bewerbern. Bei vielen rennt die Zeit in der Bewerbungsphase und somit wäre eine wochenlange Wartezeit, auf Antworten und Rückmeldungen, unerwünscht (Einige Firmen melden sich nach Monaten erst, was denken die was man macht).

Wenige Tage nach meinem Telefoninterview, wurde ich zum Gespräch nach Bremen eingeladen. Ich wurde sehr freundlich empfangen und begrüßt. Natürlich wurde mir das Unternehmen vorgestellt und die Tätigkeit näher erklärt.
Anschlißend wurde darauf sehr viel Wert gelegt, mich, meine Fähigkeiten und meine Persönlichkeit kennenzulernen. Einige Fragen zu meinen bisherigen Tätigkeiten wurde auch gestellt, aber nur um mehr über meine Arbeitsweise, Arbeitsmoral etc. zu erfahren. Begriffe, wie teamfähig, flexibel, sequentiell, reisebereitschaft oder andere Begriffe aus den eigenen Unterlagen, sollte hierbei untermauert werden. Es wurden auch verschiedene Szenarien beschrieben und man sollte offen und Ehrlich sagen, wie man reagieren würde, oder wozu man bereit wäre. Das können simple Beispiele sein wie, kommt eine Tätigkeit im Ausland für sie in Frage.

Es werden keinerlei fiesen Fragen gestellt oder pseude-aussagekräftige Tests durchgeführt. Hier einige Beispiele aus Gesprächen bei anderen Firmen:

- Anzahl der Bewerbungen
- Evtl. Lücken
- Dauer des Studiums
- Abiturnoten
- Noten im Studium
- Studiumdauer
- Anzahl der Smarties in einem Auto o.ä
- Rollenspiele, Fun-Fragen usw.

Es wird sich wirklich darum bemüht, den Bewerber kennenzulernen und sehen, welchen Nutzen er dem Unternehmen bringen kann. Die Person, die sich hier und jetzt vorstellt und nicht die Person, die vor 8 Jahren in Geschichte oder Musikunterricht eine 4 hatte.

Firma abat AG
Beworben für Position Dualer Student
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Zu meiner Person wurden viele "persönliche" Fragen gestellt. Sowas wie was machst du in deiner Freizeit und ob ich mir das zuraue oder nicht.
  • Zu meinem schulischen Werdegang wurden nur wenige Fragen gestellt, vor allem wurde auf  außerschulisches Engagement eingegangen

Kommentar

Als ich bei abat ankam wurde mir zuerst was zu trinken angeboten und danach das "du". Somit war das erste Eis gebrochen. Das Gespräch an sich war mehr eine Vorstellung von abat und man hat versucht mich kennen zu lernen und nicht was ich leisen kann.
Der Blick auf das Zeugnis war eher obligatorisch, als das versucht wurde da was schlechtes rein zu interpretieren.

1,6
  • 24.10.2013

unprofessionelles Verhalten

Firma abat AG
Beworben für Position SAP Berater
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

wurde zu zweitem Gespräch eingeladen. In dem mir (zu sagen ist, dass ich eine Anreise von 600KM) hatte, mitgeteilt wurde, dass man mich sehr gerne im Team hätte, allerdings nur bereit ist, 80% meiner Gehaltsforderung, ein Gehalt, welches weit unter dem Durchschnitt liegt, zu bezahlen. Meiner Meinung nach, sollte eine so wesentliche Information vorab mitgeteilt werden.

4,4
  • 02.08.2013
  • Standort: Bremen

Zufrieden

Firma abat AG
Jobstatus Gerade in Ausbildung
Abteilung IT
Die Ausbilder
Spaßfaktor
Aufgaben/Tätigkeiten
Abwechslung
Respekt
Karrierechancen
Betriebsklima
Respekt
Ausbildungsvergütung
Arbeitszeiten