Unternehmensprofil kaufen
GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH

GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH

  Deutschland
 Handel / Konsum


43 Erfahrungsberichte   |   0 Reaktionen   |   22.453 Aufrufe
Ausbildungsbetrieb Jetzt Bewerten

Auszeichnungen

Folgende Benefits werden geboten

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

1,77
  • 31.03.2015
  • Standort: Filiale Münster
  • Neu

Gravis: 1,77 von 5

Firma Gravis
Jobstatus keine Angabe
Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Abteilung Vertrieb / Verkauf

Wohlfühlfaktor

Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Arbeitsatmosphäre
Kommunikation
Arbeitsbedingungen
Work-Life-Balance

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Image
1,54
  • 24.03.2015
  • Neu

Keine Menschenführung der...

Firma Gravis Store München
Jobstatus Aktueller Job
Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Abteilung IT

Arbeitsbedingungen

Ungenügend und schlechtes Werkzeug.

Work-Life-Balance

Schlecht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Wörter gibt es da nicht.

Image

Wenn es eine Firma in 20 Jahren nicht schafft, dann wird das auch in Zukunft nichts mehr!

Contra

Keine Menschenführung der Chefebene.
Unterbezahlung der Techniker.
Über 6 Jahre keine Gehaltsangleichung.
Einsatzpläne erscheinen meistens zu spät und sind teilweise lückenhaft.

3,00
  • 24.03.2015
  • Standort: Frankfurt
  • Neu

Coole Produkte, schlechter Mitarbeiterumgang

Firma Gravis
Jobstatus Ex-Job seit 2008
Hierarchie Werkstudent
Abteilung Vertrieb / Verkauf

Contra

Leider werden langjährige Mitarbeiter nur ausgenutzt. Die Bezahlung ist schlecht, es gibt keine Aufstiegsmöglichkeiten und eigentlich ist es dem Unternehmen auch egal. Dann werden eben neue Leute eingestellt, wenn viele gehen. Auf Fragen der Mitarbeiter nach einer Gehaltserhöhung (nach 3 Jahren) wird patzig reagiert. Es werden Versprechungen gemacht die nie eingehalten werden.

Vergleich Arbeitgeber-Bewertungen auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu
auf Basis von 827.484 Bewertungen

GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH
 2,63
kununu Durchschnitt
 3,16

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Handel / Konsum - auf Basis von 56.503 Bewertungen

GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH
 2,63
Durchschnitt Handel / Konsum
 2,86
2,0
  • 04.03.2015
  • Neu

bitte nur ohne Studium

Firma GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Kommentar

Vorher das Profil der Rekruter checken. Da merkt man schnell mit was man es zu tun hat.

1,3
  • 20.09.2014

Was soll das?

Firma Gravis
Beworben für Position Mitarbeiter Personal
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Gar nicht. es wurde nur der Lebenslauf genutzt um immer wieder drauf zu hauen.
  • Praktisch jede Station im Lebenslauf wurde gegen einen verwendet.

Kommentar

Ein paar Tage nachdem ich mich beworben hatte sprach mir jemand von der Personalabteilung abends auf meine Mailbox das man noch ein paar Fragen zu meinem Lebenslauf habe und ich mich telefonisch melden solle. Ok, einen Tag später habe ich das auch gemacht. Ich sagte meinen Namen und bekam den Hinweis, dass ich kurz "beiseite gelegt werde" um meine Akte zu suchen. Was dann folgte waren sehr merkwürdige laute Klackergeräusche, die weder an das Öffnen von Schubladen noch an Computergeklicke erinnerten. Es hörte sich so an als ob jemand wütend mit einem Kicker spielt und jemand den Hörer dicht ranhält. Dann meldete sich mein Gesprächspartner wieder, da angeblich nicht mein Name verstanden worden sei. Wieder suchen und lautes Geklacker. Dann wurden meine Unterlagen gefunden und das eigentliche Gespräch begann. Zunächst folgten ein paar nachvollziehbare Fragen, die ich ehrlich beantwortete. Allerdings ließ mein Gesprächspartner das Telefonat schnell zu einem Stressinterview eskalieren und fing an alle meine Antworten negativ zu belegen und mir im Mund herum zu drehen. Dabei wurde mein Gesprächspartner zunehmend aggressiver und arroganter. Unterbrochen wurde das durch einen gönnerhaften und nicht sehr authentisch gemeinten "guten Rat" wie ich meinen Lebenslauf verbessern könne. Danach ging es denn weiter. Fast schon mit der Drohung bei vorherigen Arbeitgebern anzurufen um meine Aussagen nachzuprüfen, wurde mir zu verstehen gegeben, dass man mir nicht glaubt. Mein Gesprächspartner hatte so verfestigte Vorstellungen davon, wie der "perfekte" Lebenslauf auszusehen hat, dass jede Abweichung von dieser Sicht sofort verbal niedergemacht wurde. Praktisch jede meiner Antworten wurden genutzt um diese ins negative zu verzerren. Ich hatte schon keine Lust mehr auf die Stelle und war nun auch ein wenig gereizt, da man angekündigte hatte ein paar Fragen zum Lebenslauf zu stellen. Auf eine solche Pöbelei am Telefon war ich nicht vorbereitet und hatte auch keine Lust dazu. Wer so meint Bewerber testen zu müssen hat wahrscheinlich auch einen interessanten Stil Mitarbeiter zu führen. Die Krönung war eine Behauptung, mit der mir mein Gesprächspartner zu zwischen den Zeilen zu verstehen gab, dass ich mich praktisch unter eine Brücke zum sterben legen kann mit diesem Lebenslauf. Um endlich aus meiner Opferrolle heraus zu kommen wies ich diese Behauptung nun entschieden zurück und gab ein paar Argumente die dagegen sprachen und stellte nochmal energisch in Frage wie mein Gesprächspartner zu so einer Behauptung käme. Stille. Nachfrage: Hallo? Hallo? Tüt. Aufgelegt. Da war ich echt überrascht. Wenn man also Bewerber also nicht kuscht und etwas Contra gibt fliegt man aus der Leitung? Was ich nicht verstehe: Wenn mein Lebenslauf in den Augen der Auswählenden so unterirdisch schlecht ist, warum sendet man mir nicht einfach eine unverbindliche Absage per Mail anstatt sich selbst und mir so ein unwürdiges Gespräch zuzumuten?

2,7
  • 26.02.2014

Differnzen mit Apple, Umstrukturierung, schlechte Kommunikation

Firma GRAVIS Computervertriebs GmbH
Beworben für Position Marketing Manager
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Bewerbungsfragen

  • Frage zu Stärken und Schwächen

Kommentar

Insgesamt war das erste Gespräch Ok, allerdings weiß man nach dem Ende nicht so wirklich was man davon halten soll und ob dies ein guter, potentieller Arbeitgeber ist.
Während des Gespräches wurden die Konflikte und Hürden in der täglichen Arbeit mit Apple deutlich, was nicht unbedingt Bestandteil eines Bewerbungsgespräches sein sollte. Immerhin sollte GRAVIS doch daran interessiert sein Bewerber zu überzeugen und vor allem für das Unternehmen zu begeistern. Die Teamleiterin beklagte sich häufig und vermittelte einen etwas jammernden Eindruck. Sicherlich haben sie hohen Bedarf in der Erweiterung des Teams, allerdings kann dies auch positiver vermittelt werden.
Weiterhin kam zum Ausdruck, dass nach der Umstrukturierung und Übernahme durch Mobilcom viele Hierarchieebenen herrschen und lange Kommunikationswege zu erwarten sind. Das Gehalt ist für die Position inklusive angegebener Stelleanforderungen, Arbeitsaufkommen und Standort zu niedrig.
Es folgen 2 Vorstellungsgespräche. Ich warte noch auf Rückmeldung nach dem 1. Gespräch und bin mir aber noch unsicher, ob ich zum 2. fahren würde.

Ich wurde zum 2. Gespräch eingeladen und bin hingefahren. Insgesamt wirkte es professioneller, was an der Anwesentheit der Regionalchefin lag. Im Gespräch wurde zugesichert, dass man in den nächsten Tagen eine Rückmeldung erhält, was bis heute nicht geschehen ist. Die Kommunikation zum Bewerber nach einem Gespräch ist sehr schlecht und unprofessionell. Ich habe mein Interesse an der Stelle zurück gezogen.

2,6
  • 29.01.2013

Außen Hui, innen Pfui.

Firma GRAVIS Computervertriebs GmbH
Jobstatus k.A.
Abteilung Vertrieb / Verkauf

Die Ausbilder

Ausbilder ist zugleich auch Filialenleiter und somit Chef, dadurch herrscht oft das Problem das keine Zeit für den Azubi gefunden werden kann. Es wird sich keine Zeit genommen für Gespräche, Problemen bzgl. der Ausbildung werden nichz beachtet, schulische Leistungen werden nicht beachtet dadurch weder Tadel noch Lob da sich einfach keine Zeit genommen wird für den Azubi.

Aufgaben/Tätigkeiten

Förderung findet für Azubis in den Standorten kaum statt. Es gibt keine Zeit zum lernen, es gibt keine Zeit für das Berichtsheft. Schulausflüge, Auslandsaufenthalte, Zertifikate die über die Berufsschule erworben werden können werden nicht gezahlt. Förderung ist kaum bis nicht vorhanden.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für

interessierten sich auch für folgende Unternehmen