Arbeitgeberprofil

Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Einblicke

in den Arbeitsalltag mehr Fotos

Die Bundeswehr zählt zu den größten deutschen Arbeitgebern und ist deutschland- bzw. weltweit vertreten. Die Bundeswehr bietet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum sowie Tätigkeiten in Bereichen wie Logistik, IT und Management. Schulabgängerinnen und -abgänger können sich bei der Bundeswehr zu hochqualifizierten Spezialisten sowie Fach- und Führungskräften weiterentwickeln. So wird Offizieren in der Regel ein Studium mit dem Ziel einen Master-Abschluss in einem technischen, wirtschaftswissenschaftlichen oder sozialwissenschaftlichen Studiengang während der Ausbildung ermöglicht.

Abhängig von persönlicher Qualifikation und Motivation bietet die Bundeswehr vielfältige Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten. 


(1) vgl. www.bundeswehr.de
(2) vgl. ziv.bundeswehr-karriere.de
(3) Zukunft Deutschland „Führungskraft bei einem der größten Arbeitgeber“
* Einverständniserklärung der Eltern vorausgesetzt 

Produkte, Services, Leistungen

Die Bundeswehr ist ein Unternehmen des öffentlichen Dienstes und sorgt im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Das Produkt ist am ehesten mit einer „Sicherheits- und Verteidigungsdienstleistung“ zu beschreiben.

Perspektiven für die Zukunft

Die Bundeswehr befindet sich gegenwärtig in einer Strukturreform. Der Personalumfang sowie die Anzahl der Standorte werden nach politischer Maßgabe reduziert. 

Dieses bedeutet aber nicht, dass die Bundeswehr keinen Personalbedarf mehr hat. Die Streitkräfte sind weiterhin ein Arbeitgeber mit hohem Bedarf an leistungsbereiten Frauen und Männern. 

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Das Besondere bei der Bundeswehr ist, dass es kaum einen anderen Beruf gibt, der so facettenreich und vielseitig ist. Man ist als Soldat nicht nur der klassische „Büroarbeiter“ oder „Arbeiter“. Neben dem verwendungsspezifischen Fachwissen ist zudem ein breites militärisches Können notwendig, als Staatsbürger in Uniform ist eine breite Allgemeinbildung unerlässlich. 

Der Soldat ist damit ein „Allrounder“, der - egal ob im Büro oder im Gelände - immer geistig und körperlich fit sein muss. Ein Soldat übernimmt zudem Verantwortung und ist damit auch charakterlich immer wieder gefordert.

Diese Kombination von Fach- und Allgemeinwissen, von geistigen und körperlichen Anforderungen ist das Alleinstellungsmerkmal des Soldatenberufs.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bei der Bundeswehr gibt es das Prinzip der Inneren Führung. Die Grundsätze der Inneren Führung bilden die Grundlage für den militärischen Dienst in der Bundeswehr sowie den Umgang miteinander, und sie bestimmen das Selbstverständnis der Soldatinnen und Soldaten als Staatsbürger in Uniform mit allen damit verbundenen Rechten und Pflichten.

Innere Führung fordert vom Soldaten,
•    eine freie Persönlichkeit zu sein,
•    als verantwortungsbewusster Staatsbürger zu handeln und
•    sich jederzeit einsatzbereit zu halten.

Die Grundsätze der Inneren Führung sind verpflichtende Vorgaben für das Handeln aller Soldaten.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Sport und körperliche Fitness haben bei der Bundeswehr eine besondere Bedeutung. Deshalb kann und muss während der Arbeitszeit Sport gemacht werden. Führungskräfte der Bundeswehr werden zu Übungs- oder Fachsportleitern qualifiziert, damit neben den körperlichen Herausforderungen im Rahmen der militärischen Ausbildung ein umfangreiches Sportangebot genutzt werden kann.

Benefits

für Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Mitarbeiter

Ansprechpartner/in

für Bewerber/innen

Für Ihre individuelle, persönliche Beratung und Bewerbung wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Karriereberater oder unter der bundesweit kostenlosen Karriere-Hotline: 0800 / 9 80 08 80.

Aufgabengebiete

Nach Artikel 87a des Grundgesetzes stellt der Bund Streitkräfte zur Verteidigung auf. Verteidigung umfasst heute allerdings mehr als die herkömmliche Verteidigung an den Landesgrenzen gegen einen konventionellen Angriff. Sie schließt die Verhütung von Konflikten und Krisen, die gemeinsame Bewältigung von Krisen und die Krisennachsorge ein. Dementsprechend lässt sich Verteidigung geografisch nicht mehr eingrenzen, sondern trägt zur Wahrung der Sicherheit Deutschlands bei, wo immer diese gefährdet ist. 

Gesuchte Qualifikationen

Für eine Bewerbung bei der Bundeswehr haben Sie grundsätzlich folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
  • die deutsche Staatsbürgerschaft und ein Mindestalter von 17 Jahren
  • Bereitschaft, sich für eine bestimmte Zeit als Soldat zu verpflichten und an Auslandseinsätzen teilzunehmen
  • körperliche Fitness, Teamfähigkeit und jede Menge Motivation
  • für ein Studium im Rahmen der Offizierlaufbahn benötigen Sie entweder die Allgemeine oder die Fachgebundene Hochschulreife
Ebenfalls müssen Sie für die jeweilige Verwendung auch die körperlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen.

Gesuchte Studiengänge

Sollten Sie bereits über ein für die Bundeswehr verwertbares Studium verfügen, haben Sie die Chance mit einem höheren Dienstgrad in die Offizierlaufbahn eingestellt zu werden.

Gleiches gilt auch für bereits erworbene für die Bundeswehr verwertbare Berufe. In diesem Fall können Sie mit höherem Dienstgrad in die Unteroffizier- oder Feldwebellaufbahn eingestellt werden.

Ansprechpartner/in

für Bewerber/innen

Für Ihre individuelle, persönliche Beratung und Bewerbung wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Karriereberater oder unter der bundesweit kostenlosen Karriere-Hotline: 0800 / 9 80 08 80.

Erwartungen an Bewerber

Wenn Sie sich bei der Bundeswehr für einen der zahlreichen Plätze bewerben möchten, dann müssen Sie neben den allgemeinen Voraussetzungen vor allem flexibel sein. Die Bundeswehr setzt Sie deutschland- und zeitweise vielleicht auch weltweit ein. Natürlich wird dabei versucht, auf Ihre Wünsche einzugehen.

Ansonsten erwartet die Bundeswehr von den Bewerbern volle Leistungsbereitschaft und das Interesse an einer sehr abwechslungsreichen, geistig, körperlich und charakterlich herausfordernden Tätigkeit.

Unser Rat an Bewerber

Bevor Sie sich bei der Bundeswehr bewerben, sollten Sie sich umfangreich über Ihren potenziellen neuen Arbeitgeber informieren. Dabei sollten Sie sich auf jeden Fall überlegen, welche Laufbahn bzw. welche Verwendung für Sie am Ehesten in Frage kommt. 

Neben unserer Karriere-Seite können Sie sich über
www.bundeswehr.de  informieren. Hier finden Sie Angaben und Broschüren sowie Videospots über die Bundeswehr und die verschiedensten Verwendungsmöglichkeiten. Darüber hinaus steht Ihnen der für Sie zuständige Karriereberater zur persönlichen Beratung zur Verfügung (siehe Beratungsstellen Finder auf der Karriere-Seite).

Bevorzugte Bewerbungsform

Bei der Zusammenstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen unterstützt Sie Ihr zuständiger Karriereberater. Dieser nimmt auch Ihre Bewerbung entgegen.

Auswahlverfahren

Wenn Sie die jeweiligen Voraussetzungen für die von Ihnen angestrebte Verwendung erfüllen und Sie die Qualifikation dafür erbringen, können Sie zur Eignungsfeststellung eingeladen werden. Je nachdem für welche Laufbahn Sie sich bewerben, durchlaufen Sie entweder an einem Karrierecenter der Bundeswehr oder dem Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr ein mehrtägiges Auswahl- und Prüfverfahren. Hier wird neben Ihren geistigen und körperlichen Fähigkeiten auch Ihre Teamfähigkeit geprüft. 

Wenn Sie das Eignungsfeststellungsverfahren erfolgreich bestehen, werden Sie grundsätzlich – abhängig von der Position in der Eignungsreihenfolge mit anderen erfolgreich geprüften Bewerberinnen und Bewerbern - in die von Ihnen angestrebte Laufbahn eingestellt.

Nachgefragt

Tests
Ja
Internationale Einsätze
Ja
Praktika
Ja
Bachelor-/ Masterarbeiten
Ja

Ansprechpartner/in

für Bewerber/innen

Für Ihre individuelle, persönliche Beratung und Bewerbung wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Karriereberater oder unter der bundesweit kostenlosen Karriere-Hotline: 0800 / 9 80 08 80.


 
In dieser Grafik wurden nur Standort >300 Dienstposten berücksichtigt.

Alle Standorte

Standorte Inland

Standorte in allen Bundesländern

Flexible Arbeitszeiten
Je nach Dienststelle kann es flexible Arbeitszeitregelungen geben.

Homeoffice
Je nach Dienststelle und Verwendung grundsätzlich möglich.

Kantine
An den meisten Standorten der Bundeswehr gibt es Kantinen oder die sogenannten Truppenküchen. Hier haben die Soldaten die Möglichkeit, kostengünstig ausgewogene und abwechslungsreiche Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Essenszulagen
Bei der Bundeswehr gibt es keine klassischen Essenszulagen, jedoch werden die einzelnen Mahlzeiten sehr kostengünstig angeboten.

Betriebskindergarten
Erste Betriebskindergärten an einzelnen Standorten wurden eingeführt.

Gesundheitsmaßnahmen
Die Soldaten der Bundeswehr haben Anspruch auf unentgeltliche truppenärztliche Versorgung. Sie müssen keine Krankenversicherungsbeiträge entrichten und werden über die Bundeswehr umfangreich medizinisch versorgt.

Gerade nach Auslandseinsätzen gestattet die Bundeswehr ihren Soldaten in aller Regel einen mehrwöchigen Kuraufenthalt zur Regeneration und Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit. 

Coaching
Im Rahmen des Berufsförderungsdienstes können Soldaten verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen. Die Kosten wurden häufig ganz- oder teilweise übernommen. Dieses kann z. B. ein Bewerbungstraining oder ähnliche Maßnahmen sein, die zur Vorbereitung auf die Zeit nach der Bundeswehr dienen.

Welche Lohnnebenleistungen bieten Sie sonst noch?
Je nach Verwendung werden Zulagen für Dienste mit besonderer Verantwortung, Belastung oder Risiko gezahlt.

Benefits

für Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Mitarbeiter

Die neuesten Bewertungen

22.10.2014

Bundeswehr
Jobstatus: Aktueller Job
Hierarchie: Management/Führungskraft
Abteilung: Recht / Steuern
3,75
von 5
TkVvWF5w

 Vorgesetztenverhalten
Kommuniziert wird nach dem Motto: Erwartungen, Spekulationen, Hypothesen, also genau so wie man es nicht macht. Mitarbeitergespräche sind fast schon Monologe seitens der Führung. Dabei gilt ein Redeanteil von 30% Führung und 70% Mitarbeiter als ideal. Zuhörfähigkeit gleich Null.

 Kollegenzusammenhalt
Super Kameradschaft. Auch die Kompetenz der Kameraden ist als sehr hoch zu erachten.

 Interessante Aufgaben
Chaotisch. Trotzdem macht sie auch manchmal Spaß.

 Arbeitsatmosphäre
Die Kaffee- und Raucherpausen haben hier ganze Arbeit geleistet, dass die Arbeitsathmosphäre alles in allem gut war.

 Kommunikation
Unterirdisch. Statt auf Besprechungsziele ...

21.10.2014

Bundeswehr in Marineunterstützungskommando
Jobstatus: Ex-Job seit 2013
Hierarchie: Angestellte/r - Arbeiter/in
Abteilung: Beschaffung / Einkauf
2,92
von 5
TkVsWFJ8

 Vorgesetztenverhalten
Dieser Arbeitgeber ist leider nicht an Elite interessiert sondern an Linientreue. Daraus resultierend sind die Leistungen der Vorgesetzten meist nur Durchschnitt.

 Kollegenzusammenhalt
Ebenenabhängig von sehr gut bis befriedigend. Durchgehend gibt es leuchtende Beispiele von Kameradschaft, was wohl einzigartig ist in der Arbeitsweld!

 Interessante Aufgaben
Hier kann ein ganzes Leben mit Wandel verbracht werden. Nur sehr selten kommt es vor, das innerhalb einer Firma so viele verschieden Aspekte als Arbeit angeboten werden.

 Arbeitsatmosphäre
Wenn man sich dem stark hierarchischen und sehr starren System einordnen kann und will, dann ist die ...

19.10.2014

Bundeswehr in Seedorf
Jobstatus: Aktueller Job
Hierarchie: Angestellte/r - Arbeiter/in
Abteilung: Sonstige
2,69
von 5
S0dhU1x8

Vergleich Arbeitgeber-Bewertungen auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu (697.720)

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Öffentliche Verwaltung (5.037)

Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
  3,38
kununu Durchschnitt
  3,13
Bundeswehr - Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
  3,38
Durchschnitt Öffentliche Verwaltung
  3,13

Die neuesten Bewerbungsbewertungen

 Kommentar:
Ich versuchte vorher bestimmte essentielle Fragen beantwortet zu bekommen (wie Versetzungsbereitschaft, Auslandseinsätze usw.), was schwierig war, jedoch bekam ich nach langem Telefonieren eine Antwort (verneint), die mich zufriedenstellte. Meine Ansprechpartnerin war plötzlich, einige Tage vor meinem Bewerbungsgespräch für 4 Wochen im Urlaub, was ich durch eine Abwesenheitsnotiz als Antwort auf eine Mail erfuhr. Also nahm ich mir einen Tag Urlaub, und fuhr für ein 10-minütiges Gespräch von Berlin nach St. Augustin (insgesamt 13h Fahrt), nur um zu erfahren, dass ich bereit sein müsste, als Truppenpsychologe direkt nach Mali oder Afghanistan verse...

27.01.2014

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Beworben für Position: Psychologischer Dienst/Personalabteilung
Jahr der Bewerbung: 2013
Ergebnis: selbst anders entschieden
1,0
von 5
TURrUl4=

 Kommentar:
aufgrund der vorherigen Kontakte zu der Stelle, hatte ich positive Erwartungen zum Umfang und Qualität der Informationen, ob und wie ich mich für eine freiwillige Zeit oder langfristig entscheiden kann. Die neue Kontaktperson war - kein Kommentar...
Ich habe mich dann an eine Dienststelle außerhalb Münchens gewandt - dort hervorragende Information und jetzt bin ich dabei!

 Bewerbungsfragen:

  • keine Fragen
  • kaum
  • kaum - Verweis auf Internet BW-Seite
14.01.2014

Zentrum fuer Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr
Beworben für Position: freiwilliger Dienst
Jahr der Bewerbung: 2012
Ergebnis: selbst anders entschieden
1,3
von 5
TE1pV1k=
13.10.2013

Deutsche Bundeswehr
Beworben für Position: Bootsmann
Jahr der Bewerbung: 2011
Ergebnis: Zusage
4,4
von 5
TEZoV1g=

Die neuesten Ausbildungsbewertungen


Die Ausbilder: größtenteils kompetent, sehr persönliches verhältnis zwischen den azubis und den ausbildern
Aufgaben/Tätigkeiten: im ersten jahr grundausbildung metall mit tollen projekten, im zweiten jahr die arbeit an ausgemusterten fliegern, im rest der ausbildung wirkt man ganz normal im aktiven flugverkehr mit. alles in allem sehr abwechslungsreich
Karrierechancen: übernahme nur, wenn man in der JAV (jugendauszubildendenvertretung) war. ansonsten max. ein halbes jahr oder bis man etwas anderes (studienplatz, bos) hat.
Betriebsklima: zwischen den einzelnen abteilungen könnte die kommunikation besser sein. aber wenn man sich da raus hält, ist alles gut.
Aus...
06.08.2013

Bundeswehr (WTD 61) in 85057 Manching
Jobstatus: Ausbildung abgeschlossen
Abteilung: Produktion
4,1
von 5
QUVsUg==