Unternehmensprofil kaufen
deepblue networks AG

deepblue networks AG Bewerbung

  Deutschland
 Marketing / Werbung / PR


49 Erfahrungsberichte   |   0 Reaktionen   |   23.888 Aufrufe

Auszeichnungen

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
4,50
Schnelle Antwort
4,75
Erwartbarkeit des Prozesses
4,25

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,75
Vollständigkeit der Infos
3,75
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,25
Erklärung der weiteren Schritte
4,75

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
4,9
  • 25.02.2015

sofort Wohlfühlatmosphäre

Firma deepblue networks AG
Beworben für Position Trainee
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Ausbildung Kauffrau für Marketingkommunikation, nach 2 Jahren Quereinstieg in die Personalabteilung, weil Leidenschaft für den Beruf entfacht ist während der Ausbildung

Kommentar

Ich habe mich initiativ bei deepblue als Junior Human Resources Managerin beworben und bekam leider erst eine Absage, da deepblue gerade nicht auf der Suche war.
4 Wochen später bekam ich eine Nachricht, dass sich womöglich eine neue Stelle im Personalbereich ergeben wird.
Ich bekam eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.
Dort stand auch mit wem ich das Gespräch haben werde. Außerdem würde mir gesagt, dass ich nicht aufgeregt sein muss, denn es handelt sich um ein lockeres Kennlern-Gespräch.
Als es dann soweit war, meldete ich mich am Empfang und mir wurde gleich ein Kaffee oder Wasser angeboten.
Pünktlich wurde ich abgeholt und das Kennenlernen begann. Personalchefin und eine zweite Personalmitarbeiterin haben sich erstmal vorgestellt und von deepblue erzählt.
Als die beiden mir einen guten Einblick geben haben über sich und die Agentur, haben sie mich gefragt, ob ich gerne was über mich erzählen möchte.
Beiden haben interessiert zugehört und mir Zeit gelassen.
Ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt und hatte ein sicheres Gefühl. Es war ein lockere und entspannte Atmosphäre, die keinen Stress oder Druck in mir auslöste. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich in einem Vorstellungsgespräch war, sondern wie schon gesagt in einem Kennlern-Gespräch. ich konnte erzählen, was ich schon gemacht habe und was ich mir von meiner neuen Stelle erhoffe und wünsche. Es war ein richtig tolles Gespräch, denn ich hatte das Gefühl, dass sie nicht nur auf meine Zeugnisse geguckt hatten, sondern auch die Person, also mich kennenlernen wollen. Nach diesem Gespräch, sagten sie mir, dass sie jetzt gucken wollen, welche Stelle für mich in Frage kommt und sie sich dann schell bei mir melden. Und das passierte gleich 2 Tage später. Ich wurde nochmal eingeladen und sie erklären mir, dass für mich eine Trainee-Stelle in Frage kommen würde. Sie haben mir dann auch genau erklärt, was meine Aufgaben wären und was in dem Jahr alles auf mich zukommt und was ich lernen. Da ich einen Quereinstieg gemacht habe, ist das die perfekte Lösung.
Ich habe ein Jahr lang Zeit alles zu lernen was für einen Personaler wichtig ist. Ich war froh darüber, dass sie geguckt haben, was für mich der beste Weg ist.
Sie haben mir auch die Chance gegeben einen Quereinstieg zu machen. Viele Unternehmen wollen nicht in die Umschulung investieren und geben einem nicht die Chance.
deepblue ist da anders.
Sie gucken auf die Person und die Fähigkeiten und nicht nur was auf den Zeugnissen steht.
Nach dem Gespräch wusste ich, hier möchte ich arbeiten. Ich hatte zwar noch ein anderes Angebot von einer anderen Agentur, wo ich sogar etwas mehr verdient hätte, aber das Menschliche und Fachliche hat mich überzeugt.
Ich arbeite jetzt seit 2 Monaten hier und bereue meine Entscheidung überhaupt nicht. Ich fühle mich richtig wohl hier und bin ein vollwertiges Mitglied der Agentur.

2,8
  • 24.02.2015

Bewerbung Trainee Account Management

Firma Deepblue Networks
Beworben für Position Trainee im Account Management
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Erste Frage, fang Mal an von dir zu erzählen
  • Zweite Frage ist gewesen, ob ich denn wüsste, was das Account Management sei und ich denn kurz zusammenfassen könnte, was für Aufgaben auf mich zukommen würden. Dreimal die Frage, was bewege mich für die Bewerbung als Trainee in besagter Position und warum gerade bei dieser Firma, vor allem, weil ich nicht aus dem Bereich Marketing komme. Nach dem ich auch zum Dritten Male die Antwort gegeben hatte, war immernoch nicht klar und deutlich, warum ich denn in dieser Branche tätig sein möchte.
  • Weiterhin wie ich mir das Traineeship vorstelle, denn eigentlich sei es ja mehr eine Ausbildung und man suche die Besten der Besten, aber gleichzeitig kam deutlich hervor, dass ich mit einem abgeschlossenem Universitätsstudium und mit mehr als 4 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche im Grunde genommen überqualifiziert war.
  • Ob ich mich auch bei anderen Werbeagenturen beworben hätte und dass sich viele Bewerber unter Werbeagenturen immer was anderes vorstellen, als es eigentlich ist.
  • Fragen bzgl. Definition Projektmanagement :D
  • Keine Fragen zu meiner bisherigen Berufserfahrung
  • Konkrete Fragen zum chronologischen Werdegang wurden nicht gestellt. Das ergab sich dann im Verlauf des Verhörs.

Kommentar

Erstmal durfte ich etwas warten, da der eigentliche Gesprächspartner in der Firma nicht aufzufinden und auch nicht zu erreichen gewesen ist. Dann sollte ich das Gespräch mit zwei Damen führen. Der Gesprächsraum war OK. Ich saß quasi in der Mitte der beiden Damen, eine links, eine rechts. Das ergab dann eher eine Verhör-, anstatt angenehme "Kennenlernathmosphäre". Banale Fragestellungen zu allgemeinen Tagesgeschäften im Account Management wurden gestellt. Ich durfte dann hellsehen, was denn genau meine Aufgaben sein würden und die dann kurz darstellen. Allgemein hatte ich das Gefühl, dass beide sehr unvorbereitet waren (weil ja der eigentliche Gesprächspartner nicht zu finden war), dennoch hätte wenigstens die Personalerin bestimmte Fakten zu meiner Person und meinem Werdegang wissen müssen. Während ich mit der einen geredet habe, hat die anderen wild in meiner Bewerbung rumgeblättert und hat vermutlich nach irgendwelchen Sachen gesucht, die sie mich fragen könnte. Im Endeffekt wurde erkannt, dass ich für die Stelle aufgrund meiner (ich sag mal vorsichtig ausgedrückt, zu hohen) Qualifikation nicht geeignet bin. Fraglich ist dann, warum werden dann die Besten der Besten gesucht... Am Ende sollte ich mir noch mal genau überlegen, ob ich denn darin gewillt bin in der Werbebranche zu arbeiten.

4,7
  • 31.07.2012

Lockeres Bewerbungsgespräch

Firma deepblue networks AG
Beworben für Position Praktikant Design
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis Zusage

Kommentar

Ich war mehr als nur positiv überrascht, als ich total aufgeregt zu meinem Bewerbungsgespräch für eine Praktikumsstelle in der Kreation kam. Ich wurde sehr freundlich von drei Damen erwartet und dann durfte ich einfach losreden und meine Arbeiten vorstellen. Keine gemeinen Fragen oder Tests! Ein nettes, kleines Gespräch zum Kennenlernen. Und schon hatte ich die Stelle. Schnell, unkompliziert und persönlich.

4,8
  • 15.03.2012

Bewerbungsverfahren angenehm

Firma deepblue networks AG
Beworben für Position Trainee Konzeption
Jahr der Bewerbung 2010
Ergebnis Zusage

Kommentar

Das Bewerbungsverfahren war sehr angenehm.
Ich wurde relativ fix zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
Zwei Gespräche waren angekündigt. Habe aber bereits nach dem ersten Gespräch die telefonische Zusage erhalten.
Alles verlief relativ schnell und unkompliziert.