Fertigungsingenieur/in bei der Deutschen Bahn  Trainee bei der Deutschen BahnServicemitarbeiter/in bei der Deutschen BahnSchlosser/in bei der Deutschen BahnZugchef/in bei der Deutschen Bahn Unternehmensprofil kaufen
Deutsche Bahn

Deutsche Bahn Bewerbung

  10785 Berlin, Deutschland
 Verkehr / Transport / Logistik
 www.deutschebahn.com/karriere

715 Erfahrungsberichte   |   0 Reaktionen   |   843.260 Aufrufe

Auszeichnungen

kununu Gütesiegel
Top Company Open Company
Externe Auszeichnungen

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,05
Schnelle Antwort
2,94
Erwartbarkeit des Prozesses
2,65

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,30
Vollständigkeit der Infos
3,21
Angenehme Atmosphäre
3,34
Wertschätzende Behandlung
3,26
Zufriedenstellende Antworten
3,35
Erklärung der weiteren Schritte
3,34

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,81
1,0
  • 21.05.2015
  • Neu

unfassbar!

Firma DB Station&Service AG
Beworben für Position Projektleitung
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis k.A.

Kommentar

Ich habe mich Anfang März auf eine ausgeschriebene Stelle beworden. Das Karriere-Portal der DB ist sehr kompliziert und man kann seine Qualifikationen kaum genau angeben, da aus Listen ausgewählt werden muss. Es kam ein Autoresponder und seitdem: nichts! Nach 8 Wochen wurde die Stelle erneut ausgeschrieben, nach 14 Wochen noch einmal. So verhielt es sich auch mit anderen Stellen, die zu einem ähnlichen Termin veröffentlicht wurden. Auf Nachfragen: keine Antwort.
Ich wollte den vielen bösen Stimmen im Internet nicht glauben, bin jedoch absolut fassungslos wie hier mit Bewerbern umgegangen wird. Die ausgeschriebenen Stellen scheinen nichts als blauer Dunst zu sein. Als qualifizierter Bewerber fühlt man sich absolut ver****!
Nie wieder!

5,0
  • 02.05.2015
  • Neu

Top Arbeitgeber

Firma DB Netz AG
Beworben für Position Anfertigung der Abschlussarbeit
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,3
  • 19.04.2015
  • Neu

Langwieriger Bewerbungsprozess mit Erfolg

Firma DB Netz AG
Beworben für Position Ausbildung Fahrdienstleiter
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Sind Sie in einem Sportverein
  • Was machen Sie mit Ihrem ersten Ausbildungsgehalt?

Kommentar

Nach der Bewerbung musste ich erstmal einen zeitaufwendigen Onlinetest machen. Nach einiger Zeit dann eine Antwort, dass ich ein Telefoninterview machen soll. Nach aufwendigem Vorbereiten dann der Anruf. Nach der ersten Frage kam heraus, dass es ein Fehler im System gab. Die Dame leitete meine Bewerbung an die DB Netz AG weiter und ich durfte nochmal lange auf eine Antwort warten. Nach 1 Monat dann die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Das Vorstellungsgespräch war sehr professionell aber ich hatte trotzdem überhaupt kein gutes Gefühl und habe schon fest eine Absage erwartet. Doch ich bekam die Einladung zu einem Psychologisch medizinischem Eignungstest. Dieser dauerte 4 Stunden und war nicht wirklich anspruchsvoll. Dann durfte ich natürlich wieder lange auf eine Antwort warten. Nach einiger Zeit bekam ich dann telefonisch die Zusage für den Ausbildungsplatz.

4,9
  • 10.04.2015
  • Neu

Bewerbung als Trainee

Firma DB Vertrieb GmbH
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis k.A.

Kommentar

Sehr professioneller Ablauf der Bewerbung. Verlauf genau wie auf der Karriere-Seite im Internet beschrieben. Zu jedem Schritt der Bewerbung umfassende Informationen. Spannendes Assessment Center.

Firma DB AG
Beworben für Position Planungsingenieur
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Stärken / Schwächen typische Fragen
  • Lebenslauf nochmals durchgegangen

Kommentar

Obwohl ich hier bereits zahlreiche negative Bewertungen bezüglich des Bewerbungsprozesses bei der DB (allgemein) gelesen hatte, habe ich mich vor einer Bewerbung trotzdem nicht abschrecken lassen. Zu meiner Person: Ich bin Masterabsolvent.
Meine Bewerbung ging Mitte Januar raus und eine Antwort erhielt ich Mitte Februar. Daraufhin hat man mit mir einen Termin für das Telefoninterview für Anfang März vereinbart. Soweit alles ganz gut: Nach 2 Wochen Vorbereitung auf das Telefoninterview von meiner Seite (Internetrecherche – Homepage DB), kam mein sogenannter Termin. Zunächst einmal wird man bei einem Telefoninterview von den jeweiligen Gesprächspartner angerufen (zwei verschieden Abteilungsleiter). Schon bereits bei der Begrüßung habe ich gemerkt, dass ich die zwei Gesprächspartner kaum bzw. sehr schlecht höre. Das habe ich den beiden auch sofort gesagt: Man sagte mir, dass deren Telefon im Besprechungsraum nicht wirklich funktioniert und sie eben nun von einem anderen Telefon aus telefonieren und auf Lautsprecher gesetzt haben. Das heißt sobald ich gesprochen habe, habe ich die beiden nimmer gehört - schon mal erster Punktabzug. Wenn man bedenkt, unter welchem Leistungsdruck und Stress man sich befindet (noch dazu zum ersten Mal in seinem Leben überhaupt so ein Interview führt) und dann hört man nicht einmal gescheit die Telefonpartner.
Zunächst hieß es, dass Telefoninterview würde 30 min dauern und es ist als Kennenlerngespräch gedacht: Das Gespräch hat genau 60 min gedauert und man hat mir auch Fragen gestellt, wie etwa „was sind ihre Stärken, was sind ihre Schwächen“.
Das Gespräch an sich war sehr positiv, die Gesprächspartner äußerst nett. Trotzdem hat man mir während des Gesprächs öfters den „Vorwurf“ gemacht, warum meine Vertiefungsrichtungen u.a. nicht Verkehrswegebau oder Tunnelbau gewesen sind. Und warum ich als Werkstudent über einen längeren Zeitraum im Hochbau tätig war und ich plötzlich zur Bahn als Festangestellte möchte.
Diese Frage ist zwar durchaus berechtigt, aber dass man sie 3-4 Mal ständig fragen muss, fand ich persönlich doch sehr befremdlich. Schließlich bin ich frisch mit dem Studium fertig: Dass ich keinerlei Erfahrungen auf dem Gebiet habe und bisher noch nie fest gearbeitet habe (bin ja erst fertig geworden), müsste wohl jedem 0815-Arbeitgeber sicherlich klar sein? Manchmal hatte ich den Eindruck, dass die beiden Herren nicht ganz verstanden haben, dass ich tatsächlich Bauingenieurwesen studiert habe und nicht „Biologie oder Theologie“
Alles ziemlich seltsam.
Daraufhin hat man sich verabschiedet und mir zugesichert, sich innerhalb einer Woche zu melden.
Taten sie natürlich nicht.
1 Woche verging, und ich fasste den Mut und rief selbst an: Schon am Telefon kam wieder dieser „Vorwurf“, ich hätte doch keinerlei Erfahrungen mit Schienenverkehr und Tunnelbau. Für mich war spätestens hier die Sache bereits gegessen und habe eigentlich schon mit einer Absage gerechnet, die man mir dann auch die nächsten Tage zugeschickt hatte.

Mein Fazit:
Überall heißt es bei der DB „Ingenieure werden gesucht, wir brauchen junge, dynamische und motivierte Leute“: Ich persönlich hatte einen ganz anderen Eindruck: Sie suchen Leute, die jahrelange Berufserfahrung haben. PUNKT
Ich finde das schade, weil man somit den Hochschulabsolventen keine Chance gewährt, weil sie eben „keine Berufserfahrung“ haben. Daher braucht sich die Bahn auch nicht zu wundern, wenn sie plötzlich dastehen, wenn so viele aus deren Betrieb in den Ruhestand gehen und sie kaum junge Leute haben.

Als Hochschulabsolventen kann ich es jedem abraten! Zu langwieriger und komplizierter Bewerbungsprozess: Ich wurde ja nur zum Telefoninterview eingeladen.

Wer die Erfahrungen trotzdem machen möchte, der sollte sich ranwagen.

2,6
  • 25.03.2015
  • Neu

Nach Vorstellungsgespräch keine Antwort

Firma DB Station&Service AG
Beworben für Position Azubi Mechatroniker
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis k.A.

Kommentar

Nach einer Bewerbung und einen 45 Minuten dauernden online Test, wurde ich einige Monate später zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Nach einer Anreise von 200km hin und 200km zurück, absolvierte ich das Vorstellungsgespräch und ging mit einem guten Gefühl wieder nach Hause. Ich sollte noch ein Arbeitszeugnis einreichen und man versprach mir, dass ich in den nächsten 2 Wochen eine Antwort bekommen würde. Tja einige Monate später und nach 3 Telefongesprächen, wo ich mich nach dem Stand der Bewerbung erkundigen wollte, sagte man mir ich hätte schon längst eine Antwort bekommen müssen und dass sie sich darum kümmern wollten. Passiert ist nichts, gut keine Antwort ist auch eine Antwort, aber ich finde dieses Verhalten der Deutschen Bahn gegenüber Bewerbern für so ziemlich das Letzte. Schließlich hat man sich für die Deutsche Bahn auch die Zeit genommen und Bewerbung geschrieben etc., daher kann man meiner Meinung nach auch eine Antwort erwarten, selbst wenn es so eine Standardabsage ist.

5,0
  • 06.03.2015
  • Neu

Professionelles Bewerbermanagement

Firma DB AG
Beworben für Position Praktikant im CIO-Bereich Personenverkehr
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Kommentar

Leider habe ich trotz Eignung eine Absage erhalten. Allerdings war die Absage persönlich und motivierend Gehalten.

Auch wenn mit einer Absage immer Enttäuschung einhergeht hatte ich doch das Gefühl, dass meine Bewerbung geprüfte wurde und die Absage zugeschnitten auf die Bewerbung erteilt wurde.

Zeit zwischen Onlinebewerbung und Absage: 4 Werktage

3,2
  • 26.02.2015
  • Neu

Oje, Oje

Firma DB Kommunikationstechnik GmbH
Beworben für Position Teamleiter
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Kommentar

Nettes, freundliches Bewerbungsgespräch. Antwort läßt auf sich - sehr lange warten. Mit Entscheidungen tut man sich dort sehr, sehr schwer.

Firma DB AG
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis k.A.

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage