Navigation überspringen?
  

Accenture Österreichals Arbeitgeber

Österreich Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?

Accenture Österreich Erfahrungsbericht

  • 08.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Viele Stunden, aber super Entwicklungsmöglichkeiten!

3,85

Arbeitsatmosphäre

Super Arbeitskollegen - die Leute machen Accenture besonders und man fühlt sich als Teil einer großen Familie.

Es wird viel erwartet und oft werden Projekte unterbesetzt und zu junior verkauft - das schlägt sich leider häufig in der Projekt- / Teamatmosphäre nieder.

Vorgesetztenverhalten

+ offene Feedbackkultur / viele Entwicklungsmöglichkeiten / gute Beziehung zu Vorgesetzten

- Ressourcenplanung auf Projekten / Kommunikation und Informations-transparenz

Kollegenzusammenhalt

Meine Accenture Kollegen werden mir fehlen. Super Zusammenhalt, motivierte Kollegen und dadurch ein tolles Team

Interessante Aufgaben

Man bekommt bei Accenture früh Verantwortung und zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Accenture schreibt sich Digital nicht nur auf fie Fahne, sondern lebt das Thema auch und es macht Spaß mit so vielen Experten in diesem Bereich zusammenzuarbeiten.

Durch New Work wird auch das Beratungsgeschäft spannender und man Bewegt sich langsam immer mehr hin zur Interaktion mit dem Kunden - das macht echt Spaß.

Kommunikation

Accenture hat eine offene, informelle und sehr direkte Kommunikationskuktur. Dadurch macht das Arbeiten spaß und ist einfach.

Im Zusammenhang mit Information und Transparenz besteht aber großes Verbesserungspotenzial. Leider schafft es Accenture nicht, den richtigen Leuten die richtige Information mitzugeben: ob das nun Outcomes aus Meetings sind die das Projekt beeinflussen, Veränderungen die das gesamte Unternehmen betreffen oder aber auch personelle Entscheidungen und Kündigungen. Der Flurfunk läuft - die offizielle Kommunikation leider nicht.

Gleichberechtigung

Accenture behandelt alle Mitarbeiter gleich - sei es bei Einstellung, Gehalt oder Beförderungen.

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, man versucht hier mit so viel Nachdruck die Frauenquote zu steigern, dass das teilweise zur bevorzugung weiblicher Kolleginnen führt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Zusammenarbeit ist in den Teams generell gut egal wie alt.

Accenture is aber ein sehr junges Unternehmen - wahrscheinlich auch aufgrund der Arbeitsbelastung - und es werden kaum seniorere Kollegen eingestellt. Das schlägt sicht natürlich in manchen Bereichen auch auf die Erfahrung nieder.

Karriere / Weiterbildung

Super Dialog in der Weiterentwicklung, Setzung von persönlichen Zielen und Feedback zu Projekten. Auch Weiterbildungen gibt es zahlreiche und jeder Mitarbeiter kann sich hier ein individuelles Programm zusammenstellen - top Möglichkeiten!

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind prinzipiell in Ordnung wenn man sie mit anderen Branchen vergleicht. Verglichen mit anderen Beratungen bzw. wenn man die Work-Life-Balance berücksichtigt ist hier noch Luft nach oben.

Arbeitsbedingungen

Das Office in Wien ist super schön und familiär. Da sitzt man nur leider meistens nicht - die Arbeitsbedingungen beim Kunden sind unterschiedlich. Oft super, manchmal in Ordnung bzw. abenteuerlich.

Laptops und sonstige Ausstattung ist meiner Meinung nach sub-standard - da sollte mal investiert werden!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Accenture hat zahlreiche Initiativen an denen man sich auch als Mitarbeiter sehr leicht beteiligen kann. Leider wird dazu nicht immer die Zeit geschaffen im Projektalltag - aber Möglichkeiten gäbs genug.

Work-Life-Balance

Als Beratung ist man immer vom Kunden abhängig und dadurch unflexibler in der gestaltung der Arbektszeiten. Im Vergleich zu anderen Beratungen bietet Accenture hier sogar noch etwas mehr Freiraum würde ich sagen. Dennoch ist keine gute Work-Life-Balance gegeben (wobei das sehr Bereichsabhängig ist).

Dennoch könnte man- auch als Beratungsunternehmen- durch bessere Planung und mehr Ressourcen auf den Projekten die Work-Life-Balance verbessern.

Image

Accenture hat einen guten Ruf und man findet nachher tolle Jobmöglichkeiten vor. Der wechsel nach 4 Jahren Accenture war super.

Im B2B Bereich wird Accenture im technology / Digital Bereich als einer der Marktführer wahrgenommen - im Bereich Management Consulting / Strategy muss man hier noch etwas arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Verbesserung der Work-Life-Balance um Mitarbeiter länger im Unternehmen zu halten und die Workforce auch etwas älter / erfahrener zu machen. Verbesserung der Ressourcenplanung und Kommunikationskuktur auf Projekten - man arbeitet oft ‚im Kreis‘ weil Ziele nicht transparent und konsistent nachverfolgt werden.

Pro

Den Teamspirit und die Accenture Familie.

Die Entwicklungsmöglichkeiten auf den Projekten aber auch durch Trainings und Performance Prozesse.

Die Inhalte und die neue Art mit den Kunden zu interagieren (Workshops, Co-creation etc).

Contra

Die Informationskultur. Oft läuft alles über Flurfunk und es wird über statt mit Kollegen gesprochen - auch in Projektentscheidenden Situationen

Die Arbeitsgeräte und Ausstattung - zu schwache Rechner die Zeit und nerven kosten, keine wirklichen Arbeitsplätze im Office außer man reserviert und ‚uncooles‘ Equipment.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Accenture AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2018
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige