Navigation überspringen?
  

KTM Groupals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

KTM Group Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,98
Vorgesetztenverhalten
3,01
Kollegenzusammenhalt
4,17
Interessante Aufgaben
4,10
Kommunikation
3,23
Arbeitsbedingungen
3,97
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,17
Work-Life-Balance
3,45

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,86
Umgang mit Kollegen 45+
3,94
Karriere / Weiterbildung
3,41
Gehalt / Sozialleistungen
3,35
Image
4,27
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 28 von 44 Bewertern Homeoffice bei 7 von 44 Bewertern Kantine bei 36 von 44 Bewertern Essenszulagen bei 3 von 44 Bewertern Kinderbetreuung bei 22 von 44 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 16 von 44 Bewertern Barrierefreiheit bei 11 von 44 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 5 von 44 Bewertern Betriebsarzt bei 31 von 44 Bewertern Coaching bei 8 von 44 Bewertern Parkplatz bei 33 von 44 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 8 von 44 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 37 von 44 Bewertern Firmenwagen bei 9 von 44 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 20 von 44 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 7 von 44 Bewertern Mitarbeiterevents bei 20 von 44 Bewertern Internetnutzung bei 21 von 44 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Apr. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Verbesserungsvorschläge

  • Umgang mit den Mitarbeitern verbessern. Vetternwirtschaft abschaffen. Dadurch verliert man schnell die Motivation. Angemessene Bezahlung wäre gut möglich, wenn die Verschwendung in der Entwicklung abgeschafft würde (hohes Einsparungspotential).

Pro

Interessantes Produkt. Man lebt dafür.

Contra

Die Begeisterung für das Produkt wird gnadenlos ausgenutzt.

Es wird sich so gut wie nie an Vereinbarungen gehalten. Das fängt schon bei den Aussagen im Vorstellungsgespräch an. Nach und nach stellt man fest, dass 90% der Aussagen nicht stimmen.

Schlechtes Gehalt ohne wirkliche Entwicklungenmaßnahmen. Unprofessionelles Verhalten von Vorgesetzen.

Versteckte Klauseln im Vertrag.

Unnötiges "Nachtreten" nach Kündigung

Schlechte bis kein Einarbeitung. Man ist auf sich alleine gestellt.

Alles positive dieser Firma wird durch die genannten und weiteren Punkten zunichte gemacht.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 14.Feb. 2017 (Geändert am 07.Apr. 2017)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Kantine sollte billiger sein & die Gehälter, als auch die Hierarchien sollten überdacht werden, um attraktiver für High Potentials zu werden bzw. für Angestellte auf Dauer attraktiv zu bleiben. Bezüglich der Hierarchen: es fehlt der Ansporn wenn man keinen Ausblick auf einen Aufstieg hat. Es sollten Titel eingeführt werden für die jeweiligen Positionen, dadurch bekäme man z.B. auch die Möglichkeit als Specialist einzusteigen und nach einer gewissen Zeit & nach erbrachter Leistung zum Manager befördert zu werden.

Pro

Flexible Arbeitszeiten, toller Zusammenhalt innerhalb der Abteilung und eine sehr bemühte Chefin

  • 27.Okt. 2015 (Geändert am 07.Apr. 2017)
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Arbeitsatmosphäre

Tolles Klima und Flair zwischen den Mitarbeitern. Alle sind mit Begeisterung dabei!

Vorgesetztenverhalten

Stehts fair und bemüht, zumindest die direkten Vorgesetzten. Die Ebenen darüber kann man schwer beurteilen.

Karriere / Weiterbildung

Karriereplanung schwierig. Man hat nicht das Gefühl, dass sich Führungskräfte Gedanken über die längerfristige Entwicklung der MA machen.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Vergleich mit gleichaltrigen Studienkollegen ist das Gehalt im unteren Bereich, das liegt aber wohl am Standort. Nachträgliche Gehaltsverhandlungen gestalten sich sehr schwierig und untransparent (entschieden wird mehrere Ebenen über einem, von einer Person mit der man nicht direkt diskutiert). Echte Gehaltssprünge sind quasi nicht vorhanden. Einen Gehaltsentwicklungsplan, der an die Zielerreichung gebunden ist, gibt es nicht. Beim Einstellungsgespräch mündlich vereinbarte Gehaltserhöhungen werden nicht eingehalten.

Neue Mitarbeiter bekommen einen voll flexiblen Non-All-In Vertrag, bestehende können nicht auf so einen Vertrag wechseln.... das ist unfair, stößt auf Unverständnis und ist für einen Konzern auch ein eher unprofessionelles Verhalten. Und es führt dazu, dass neue Mitarbeiter recht bald gleich viel, oder mehr verdienen, als die (jahrelang) bestehenden.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 16.März 2017 (Geändert am 26.März 2017)
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit Kollegen 45+
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • 24.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Image

Man kann sehr viel erreichen, wenn man mit der Unternehmensentwicklung Schritt halten kann

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 21.März 2017 (Geändert am 23.März 2017)
  • Mitarbeiter

abzuraten

2,13

Contra

keine Entwicklungsmöglichkeit ohne sehr gute kontakte

  • 26.Jan. 2017 (Geändert am 03.Feb. 2017)
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit Kollegen 45+
0,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
0,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00
  • 25.Jan. 2017
  • Mitarbeiter
  • Woman
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit Kollegen 45+
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • 12.Jan. 2017
  • Mitarbeiter

Pro

hat einen der besten Manager in Österreich (Pierer S.) und das spürt man in der ganzen Firma