Workplace insights that matter.

Login
Bank für Tirol und Vorarlberg AG Logo

Bank für Tirol und Vorarlberg AG Bewertungen

150 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

150 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

91 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 26 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Bank für Tirol und Vorarlberg AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Angenehme Arbeitsatmosphäre

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Bank für Tirol und Vorarlberg in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Aufgaben mit Eigenverantwortung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Flexibilität bei Homeoffice

Verbesserungsvorschläge

Besseres Equipment für Homeoffice


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Jeder andere Arbeitgeber am Bankensektor ist vorzuziehen!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei BTV in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Marketingstrategie. Die Slogans sind allerdings ein schlechter Scherz und haben mit der Realität überhaupt nichts zu tun.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Völlig veraltete Systeme, Strukturen und Denkweisen.

Verbesserungsvorschläge

Wir befinden uns im Jahr 2020!!! Flexible Arbeitszeitmodelle, individuelle Lösungen bei Bildungskarenz/Altersteilzeit etc. sind der BTV und vorallem dem völlig zurückgebliebenen Personalmanagement aber immer noch ein Fremdwort! Solange es dem Unternehmen weiterhin nur um die Verschönerung seiner Zahlen geht und nicht um den Wohlfühlfaktor der Mitarbeiter wird sich das auch nicht ändern.

Arbeitsatmosphäre

Abgesehen von einigen wenigen anständig bezahlten Führungskräften geht in der BTV niemand gerne arbeiten und ist die Stimmung prinzipiell schlecht.

Image

Außen hui, innen pfui.

Work-Life-Balance

Die Devise lautet „Freizeit ist verschwendete Lebenszeit“. Wer sich damit identifizieren kann ist in der BTV genau richtig!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen gibt es in der Regel nicht - auch nicht nach jahrzentelanger, absolut aufopfernden Arbeitsleistung. Entweder man wird vertröstet oder zu einer Überstundenpauschale verdonnert (was mit einer Gehaltserhöhung nichts zu tun hat!!!)

Kollegenzusammenhalt

Kann man pauschal nur schwer beantworten. Auffallend ist die Gruppenbildung in diversen Abteilungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährigen Mitarbeitern Altersteilzeiten nicht zu gewähren ist die Linie der BTV. Das macht einen wirklich sprachlos.

Vorgesetztenverhalten

Sogar bei auffälligem Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter wird gerne weggeschaut.

Arbeitsbedingungen

Da lediglich Großraumbüros zur Verfügung stehen, ist der Lärmpegel eklatant. Um notwendige private Telefongespräche (zB. Vereinbarung Arzttermin etc.) führen zu können, bleibt einem nur das WC (!!!) und selbst hier ist man nicht ungestört.

Kommunikation

Die BTV ist die leibhaftige Überregulierung. Die Fülle der Vorschriften und Plattformen für den perfekt funktionierende BTVler ist sagenhaft. Gegen Individualität wird konsequent vorgegangen.

Interessante Aufgaben

Geschmäcker und Ohrfeigen...


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ursula RandolfBereichsleiterin Personalmanagement

Sehr geehrte/r (Ex)Kollege/in, herzlichen Dank für Ihr Feedback, wozu wir gerne Stellung nehmen. Ihre Meinung respektieren wir, dennoch ist es uns ein Anliegen nicht alle Aussagen unkommentiert stehen zu lassen.

Ihre Aussage, dass wir keine Bildungskarenzen und Altersteilzeitmodelle genehmigen ist nicht korrekt - wir tun das allerdings nur unter bestimmten Leitplanken, die wir bei unserer Entscheidung auch jeder/m Mitarbeiter/in kommunizieren und die wir aus unternehmerischer und gesellschaftspolitischer Sicht vertreten können.

Jede/r unserer MitarbeiterInnen ist in der Lage sich eine eigene Meinung zur BTV als Arbeitgeber zu bilden - es ist gegenüber Ihren (Ex)KollegInnen weder angebracht noch fair, dass Ihre persönliche Meinung für alle gelten soll. Das Ergebnis unserer letzten beiden Mitarbeiterbefragungen zeigt, dass 93% die BTV als ausgezeichneten bis guten Arbeitgeber bezeichnen.

Spannende Aufgaben in einem ambitionierten Unternehmen

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Bank für Tirol und Vorarlberg in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeitern wird viel Vertrauen geschenkt und damit einher geht Verantwortung für den Mitarbeiter.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unternehmerin

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bank für Tirol und Vorarlberg in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Aufgabe, Kulturentwicklung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

IT, Großraumbüro ohne Maßnahmen gegen Lärm

Verbesserungsvorschläge

EP, Homeoffice, Zielvereinbarungsprozess, IT

Arbeitsatmosphäre

... man hat immer welche dabei, die Egoismus leben....

Work-Life-Balance

Für mich passt es gut

Karriere/Weiterbildung

Mit Engagement und Einsatz kann man sich weiterentwickeln und kommt auch weiter.

Gehalt/Sozialleistungen

EP nicht mehr zeitgemäß, unterstützt Einzelkämpfertum

Kollegenzusammenhalt

Tlw. werden Egoismen gelebt

Umgang mit älteren Kollegen

Ok

Vorgesetztenverhalten

Fachlich hohe Kompetenz, man wird unterstützt, Man weiß woran man ist, ist der Zusammenhalt der Stelle, Infos werden weitergegeben, Erwartungshaltungen sind klar ausgesprochen

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, sehr hohe Lärmbelastung, verbesserungsbedürftige IT

Kommunikation

Es wird versucht, Infos zeitnahe weiterzugeben. Führungskraft nimmt sich meist Zeit für Gespräch und ist sehr offen

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede

Interessante Aufgaben

Man darf sehr viel, Eigeninitiative ist gefragt, selbstständiges Arbeiten wird unterstützt und gefördert


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

SCHEIN NACH AUSSEN und SEIN NACH INNEN

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Bank für Tirol und Vorarlberg in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitskollegen und teilweise fachlich interessante Tätigkeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einfach die Arroganz gegenüber den Mitarbeitern. Die BTV bzw die Führungskräfte sind echt der Meinung dass sie alles richtig machen und nur ihre Meinung die richtige ist. Andere Meinungen werden nicht akzeptiert.

Verbesserungsvorschläge

Hätte ich sehr viele. Wurden auch bei Mitarbeiterbefragungen angeführt. Aber diese werden im Haus nicht ernst genommen, sofern sie überhaupt an die zuständigen Stellen kommuniziert werden.
Man sollte den Spiegel den man vorgehalten bekommt auch ernst nehmen und nicht ins lächerliche ziehen. Ansonsten wäre es besser anstatt das Geld für sinnlose Befragungen auszugeben, dieses einem wohltätigen Zweck zu spenden.

Arbeitsatmosphäre

Viel auf Druck aufgebaut.

Work-Life-Balance

Man wird schief angesehen wenn man mal früher geht.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist in diesem Unternehmen unter den Bedingungen wie sie angeboten wird nicht erstrebenswert. (subjektive Meinung)

Gehalt/Sozialleistungen

Schaut im ersten Moment gut aus aber alles auf AI Basis aufgebaut. Gehaltserhöhung gibt es nur als hinterlegte Stunden Draufgabe im all in.

Kollegenzusammenhalt

Ohne die gute Zusammenarbeit im Team wäre es noch viel schlechter.

Umgang mit älteren Kollegen

Der ist in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Fachliche Expertise darf man sich keine erwarten. Man wälzt die Entscheidungen nur zu gern auf unterste Ebene ab.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, viel lärm. In Coronakrise war man nicht fähig das Equipment für das Home Office zu stellen. Geschweige denn Kosten für Anschaffungen zu ersetzen obwohl dies von Führungskraft versprochen wurde.

Kommunikation

Die Kommunikation der Führungskräfte hat großes Verbesserungspotential.

Gleichberechtigung

Manche sind gleicher als gleich.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben wären sehr interessant aber das Führungsumfeld und hinausgezögerten Entscheidungen machen es dann weniger interessant.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von Bank für Tirol und Vorarlberg AG

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung der BTV als Arbeitgeber. Wir schätzen Ihr Feedback.

Die von Ihnen angesprochenen Themen wie die der gelebten (Führungs-)Kultur haben für uns sehr hohe Priorität.

Wir würden uns sehr gerne zu Ihren Einschätzungen persönlich mit Ihnen unterhalten, selbstverständlich vertraulich. Wenn Sie das möchten, melden Sie sich bitte im BTV Personalmanagement. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen für unsere Weiterentwicklung als Unternehmen und Arbeitgeber auf.

Ihr BTV Personalmanagement

Arbeitgeberbewertung

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Bank für Tirol und Vorarlberg, BTV in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schöner Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Weiterbildungsangebot für Mitarbeiter, die länger für die BTV arbeiten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Alles Gut

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Bank für Tirol und Vorarlberg in Wien gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

sehr schnell ins Homeoffice

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

da fällt mir nichts ein

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

das passt

Arbeitsatmosphäre

das Vertragen untereinander ist echt o.k.

Image

ich glaube gut

Work-Life-Balance

für mich durchschnittlich - es ist immer eine große Herausforderung den manchmal utopischen Wünschen (Zielen) zu entsprechen

Karriere/Weiterbildung

das ist sehr unterschiedlich

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist wirklich o.k., für die Sozialleistungen gibt es einen Sterneabzug

Kollegenzusammenhalt

einer hilft dem Anderen = i.O.

Vorgesetztenverhalten

3-4 Sterne - das ist o.k., wenngleich ich manche Entscheidungen anders treffen würde - ist aber zugegebener Maßen natürlich auch eine Geschacksache; Entscheidungen werden ohne Einbeziehung der MA getroffen - das ist soweit auch o.k., man kann nicht jedem alles recht machen

Arbeitsbedingungen

ich sage nur Großraumbüro....

Kommunikation

na ja, wir kennen unsere eignen Zahlen im Team nicht, 1x im Jahr gibt es eine Präsentation - war früher anders ......

Interessante Aufgaben

auf jeden Fall, sonst wäre ich ja nicht mehr dort


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

schlechter Arbeitgeber - nach außen vermittelte Werte werden intern nicht gelebt/ermöglicht

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bank für Tirol und Vorarlberg AG in Innsbruck gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

angespannte Atmospäre

Work-Life-Balance

keine flexiblen Arbeitszeiten - entgegen dem Versprechen in den Bewerbungsgesprächen

Karriere/Weiterbildung

keine Weiterbildungsmöglichkeiten für "normale Mitarbeiter"
keine interne Ausbildung - Können wird vorausgesetzt

Kollegenzusammenhalt

Gruppenbildung, jedoch kaum Offenheit für neue Mitglieder

Vorgesetztenverhalten

wenig sachlich, keine Aufstiegsmöglichkeiten


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

keine Weiterbildungsmöglichkeiten, schlechter Team-Zusammenhalt, schwierige Vorgesetzte

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Bank für Tirol und Vorarlberg AG in Innsbruck gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

schlechter Team-Zusammenhalt

Work-Life-Balance

"flexible Arbeitszeit" im Rahmen strikter Vorgaben...

Vorgesetztenverhalten

sachliche Ebene wurde nicht eingehalten


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Selbst in Krisenzeiten eine super Firma.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Bank für Tirol und Vorarlberg AG in Innsbruck gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die Kollegen, die nicht dringend in der Bank anwesend sein müssen, wurden auf Home-Office umgestellt. Für einen notwendigen Tapetenwechsel ist die tageweise Rückkehr nach Abstimmung mit der Führungskraft ins Büro aber jederzeit möglich. Die Kommunikation über den bankinternen Krisenstab (Vorstand, Personalmanagement, IT-Experten) funktioniert schnell und reibungslos.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Es wurden alle Schritte gesetzt, um die Mitarbeiter und Kunden zu schützen. Mir fällt nichts ein, was ich ändern würde. Ansonsten ist der Krisenstab jederzeit für Anregungen zu erreichen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich fühle mich bestens aufgehoben und bin froh, auch in Krisenzeiten einen sicheren Job zu haben und mich nicht um Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit sorgen zu müssen. Kann daher hier nichts angeben.

Arbeitsatmosphäre

Familiäre Teams, angenehme Arbeitsatmosphäre

Image

Die BTV genießt im Bankensektor gefühlt ein sehr gutes Image. Die Mitarbeiter sind grundsätzlich sehr leistungsorientiert und ziehen an einem Strang. Einzelkämpfer fühlen sich hier wohl eher nicht wohl und sind eher fehl am Platz.

Work-Life-Balance

Urlaub in Abstimmung mit den Kollegen sehr gut einteilbar, Mitnahme von Urlaub in die Folgejahre ist nicht vorgesehen, dient ja immerhin der Erholung. Bei privaten Gründen ist die Verteilung der Arbeitszeit bzw. kurzfristiger Zeitausgleich auch problemlos möglich.

Karriere/Weiterbildung

Die Personalentwicklung ist sehr bemüht für jeden die passende Ausbildung zu ermöglichen. Selbst jetzt in der Krisenzeit wird sehr aktiv an den kommenden Ausbildungen gearbeitet bzw. E-Learnings angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Diverse Sozialleistungen (Essenszuschuss, Krankenversicherung, bessere Kontobedingungen, ..) werden angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Team TOP, teilweise teamübergreifend leichte Probleme, aber nicht mehr als in anderen Firmen und meiner Meinung nach menschlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Respekt untereinander vor älteren Kollegen, gerade was Know-How betrifft, ist denk ich durchaus spürbar. Altersteilzeitlösungen waren zuletzt nicht viele vorhanden, werden aber unter bestimmten Umständen wieder angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Respektvoller Umgang, jährliche Gespräche, haben bei mir immer ein offenes Ohr für Anliegen und die Kommunikation läuft auf Augenhöhe.

Arbeitsbedingungen

Die Telefonanlage wurde mit Videotelefonie zuletzt aufgewertet, mittlerweile sind alle Computer auch auf Windows 10 aufgerüstet. Dennoch ist bei der Technik leichter Aufholbedarf. Die Arbeitsplätze selbst sind großzügig geschnitten, es gibt viele Großraumbüros, ich persönlich mag es aber, wenn ich nicht still in meinem Kämmerchen sitze.
In der Corona-Krise wurden innerhalb weniger Tage weit mehr als 50% auf Home-Office umgestellt. Hier hat die IT tolle Arbeit geleistet.

Kommunikation

Der Krisenstab kommuniziert sehr zeitnahe an alle Mitarbeiter. Ich fühle mich in der aktuellen Situation sehr gut informiert.

Gleichberechtigung

Mitarbeiterinnen in Elternteilzeit können Ihre Zeit sehr flexibel einteilen, bei gleicher Arbeit wird auch gleich bezahlt. Die Anzahl an weiblichen Führungskräften ist noch etwas ausbaufähig. Führung und Teilzeit ist aber ebenso möglich.

Interessante Aufgaben

Das Motto: Wer will und kann, der darf. => Hab ich so selbst schon erlebt. :)


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Bewertungen lesen