Workplace insights that matter.

Login
BRANDL TALOS Rechtsanwälte GmbH Logo

BRANDL TALOS Rechtsanwälte 
GmbH
Bewertung

Prinzipiell guter Arbeitgeber, wenn man mit dem Führungsstil kann und

3,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Brandl & Talos bietet einen hohen Mitgestaltungsfreiraum und interessante Aufgaben. Die Vorgesetzten bemühen sich, freundlich, fair und konstruktiv zu sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kanzlei ist der falsche Platz für Leute, die eine direkte Kommunikation schätzen. Die eigenen Schwächen muss man selber finden und beseitigen. Konflikte zwischen Kollegen schwehlen unter der Oberfläche verordneter Fröhlichkeit und werden teilweise mit unfairen Mitteln ausgetragen. Die Höhe des Gehalts bewirkt nicht unbedingt, dass man sich gewertschätzt fühlt.

Kommunikation

Die Türen sind offen, und die Wege sind kurz. Man kann sich einbringen, und Mitgestaltung ist erwünscht.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist oberflächlich gut, und dies liegt der Führung auch am Herzen.
Es gibt aber eine gewisse Kultur des Nichtaustragens von Konflikten und stattdessen Gerede und Anschwärzereien hinter dem Rücken dieser Personen.

Work-Life-Balance

Die Führung lässt einem branchenunüblich viel Freiraum. Will man um 19 Uhr heimgehen, ist das okay - aber natürlich ist das nicht ausreichend, wenn man Karriere machen will.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind regelmäßig fair und konstruktiv, gelobt wird viel. Die Hierarchie ist niedrig.
Aber: Kritik erfährt man oft erst durch andere; man muss mit einer indirekten Kommunikation umgehen können.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist branchenunüblich niedrig und auf Kleinkanzleienniveau.

Karriere/Weiterbildung

Prinzipiell sind die Karrieremöglichkeiten und die Förderung (eigene wissenschaftliche Artikel, Vortragstätigkeit, Kurse) gut, aber von Anfängern wird angesichts der noch immer starken Spezialisierung erwartet, dass sie sich mit den Jahren ihr eigenes Rechtsgebiet abseits jener Themen suchen, bei denen sie sich durch die Arbeitserfahrung auskennen. Daher ist es optimal, schon mit (bei BTP noch nicht vorhandenen) Erfahrungen aus einer anderen Kanzlei anzufangen.


Arbeitsatmosphäre

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen