Workplace insights that matter.

Login
BRANDL TALOS Rechtsanwälte GmbH Logo

BRANDL TALOS Rechtsanwälte 
GmbH
Bewertungen

9 von 38 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Arbeitsbedingungen
kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen.

Tolles Arbeitsklima, junges und dynamisches Team und super zentrale Lage in Wien

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Freundliche und offene Arbeitsatmosphäre, kollegialer Umgang

Kollegenzusammenhalt

Sehr nettes Team, in dem man immer ein offenes Ohr f√ľr Fragen hat und einander gerne hilft. Neue KollegInnen werden herzlich aufgenommen!

Arbeitsbedingungen

Gro√üz√ľgiger Arbeitsplatz, viele Benefits f√ľr Mitarbeiter (Wasser, Kaffee, S√§fte und Obst zur freien Entnahme)

Kommunikation

Hohes Maß an Transparenz bei der internen Kommunikation, regelmäßige interne Updates in Form von Newsletter und Pressespiegel

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiches Aufgabengebiet


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Fortschrittliches Unternehmen und sehr guter Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei BRANDL TALOS Rechtsanwälte GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Brandl & Talos ist immer bem√ľht sich weiterzuentwickeln, sich mit den Zeiten zu bewegen und ernsthaft an dem Ablauf einer Kanzlei Interessierten (egal welches Element der Kanzlei - Juristen, Assistenten) die M√∂glichkeit zu geben, mitzuwirken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einen Minuspunkt m√∂chte ich erw√§hnen, f√ľr das die Kanzlei aber nun nichts kann - die Umgebung empfinde ich als schlecht gew√§hlt und der Weg zur Arbeit/von der Arbeit war eines meiner unbeliebtesten Teile des Tages. Wenn man aber mit Elan und Motivation hinter seiner Arbeit steht, wird das zu einer unbedeutenden Randerscheinung.

Verbesserungsvorschläge

Ernst gemeinte Verbesserungsvorschläge habe ich persönlich weitergegeben.

Arbeitsatmosphäre

Team- und personenabhängig, im Großen und Ganzen aber sehr angenehm.

Image

Sehr gutes Image.

Work-Life-Balance

Im Backoffice gibt es hier eine gute Balance.

Karriere/Weiterbildung

Das Interesse an Weiterbildung wird gerne gesehen und gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittlich (!), aber nicht ganz besonders erwähnenswert (im Backoffice).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Starker Papierverbrauch.

Kollegenzusammenhalt

Wieder team- und personenabhängig - im Backoffice aber sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das beurteilen kann, gibt es hier wirklich keine Probleme, auch wenn es ein"junges" Unternehmen ist. √Ąltere Personen werden auch in Erw√§gung gezogen und beachtet.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist jederzeit korrekt.

Arbeitsbedingungen

Perfekte Arbeitsbedingungen, es gibt nichts, das einem fehlt. Besonders zu wertsch√§tzen ist das System der √úbersicht f√ľr Ordnung.

Kommunikation

Es gibt Raum zur Verbesserung (gerade eine mittlere Gr√∂√üe des Unternehmens, das weder Dynamik f√ľr Klein-, noch f√ľr Gro√üunternehmen 100%ig anwendet), es wird sich aber M√ľhe gegeben und in den letzten Jahren/Monaten wurden auch schon einige Verbesserungen durchgesetzt.

Gleichberechtigung

Soweit ich das beurteilen kann, ist Gleichberechtigung vorhanden, ja.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgaben im Backoffice - man kann auch jederzeit mit dem Management sprechen, sollte man einmal das Gef√ľhl haben, dass man noch Kapazit√§ten f√ľr weitere Aufgaben hat.

Top Kanzlei, tolle KollegInnen

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei BRANDL TALOS Rechtsanwälte GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurze Wege, gutes Klima, junges Team

Arbeitsatmosphäre

Gutes Betriebsklima. Konstruktives Feedback von Kollegen und F√ľhrungskr√§ften.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Kanzlei produziert ihren Strom mit Photovoltaik-Anlagen selbst.

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt und gute Zusammenarbeit auch mit anderen Abteilungen. Buddy-System f√ľr neue Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

F√ľhrungskr√§fte versuchen, auf die Bed√ľrfnisse der Mitarbeiter einzugehen und individuelle L√∂sungen zu finden. Feedback wird teilweise √ľber Umwege kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Modern eingerichtete Kanzlei, sehr gro√üz√ľgige B√ľros, helle R√§ume, ergonomische Arbeitspl√§tze.

Kommunikation

Die Kanzlei legt viel Wert auf regelm√§√üigen Austausch innerhalb des Teams und mit KollegInnen aus anderen Teams. Kurze Entscheidungswege. F√ľr Neuigkeiten gibt es interne Newsletter

Interessante Aufgaben

Eigenst√§ndiges Arbeiten ist gefordert, daf√ľr viel Gestaltungs- und Entscheidungsfreiraum


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Schnelles, professionelles Bewerbungsverfahren

4,8
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei BRANDL TALOS Rechtsanw√§lte GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach Abschicken meiner schriftlichen Bewerbung erhielt ich innerhalb von 48 Stunden eine Einladung. Nach einem positiven ersten Gespräch, bat man mich zu einem zweiten Termin mit zusätzlichen Teilnehmern.
Nach der zweiten Runde, wurde ich nach wenigen Stunden angerufen und ich habe eine Zusage erhalten.

Arbeitsatmosphäre

Sehr hilfsbereite und freundliche KollegInnen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da gibt es sicher noch Potential mehr Bewusstsein zu schaffen

Vorgesetztenverhalten

An der offenen und direkten Kommunikation kann noch gearbeitet werden, manchmal geht Feedback aus Zeitgr√ľnden unter

Arbeitsbedingungen

Sehr modern und angenehme Arbeitsräumlichketen

Kommunikation

Es gibt mehrere regelmäßige Meetings, wer gut vorbereitet ist, erhält schnelle Entscheidungen.

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiete sind vielf√§ltig und interessant. Man bekommt nach kurzer Zeit schon viel Verantwortung √ľbertragen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Sch√ľlerpraktikum

5,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2015 bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich studiere noch nicht und man hat mir jede Frage ausf√ľhrlich beantwortet, egal wie oft ich schon gefragt habe und egal wie "dumm" die Frage war. Die Arbeitsatmosph√§re ist sehr angenehm.

Image

Bei btp handelt es sich um eine der besten Wirtschaftskanzleien √Ėsterreichs. Dementsprechend wissen es die Mitarbeiter auch zusch√§tzen bei btp arbeiten zu d√ľrfen. Ich habe immer nur positive √Ąu√üerungen √ľber btp geh√∂rt

Work-Life-Balance

F√ľr einen Sch√ľler ist ein neun stunden Tag ungewohnt, aber das geh√∂rt dazu

Karriere/Weiterbildung

Ich habe viel gelernt und das Praktikum hat mir f√ľr meine Berufswahl sehr geholfen

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe f√ľr mein zwei w√∂chentliches Praktikum etwas verdient. Da es nur 2 Wochen waren, und es sich eher um ein Praktikum zum hineinschnuppern gehandelt hat, habe ich eigentlich nicht mit einem Gehalt gerechnet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľll wird getrennt. Ob man etwas als umweltsch√§dlich betrachtet ist meistens Einstellungssache. Mit ist btp bei diesem Thema jedenfalls nicht negativ aufgefallen.

Kollegenzusammenhalt

sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Generell sind viele Mitarbeiter Studenten. Mit der Hierarchie (Studenten - Konzipienten - Anwälte) steigt auch das Alter.

Vorgesetztenverhalten

freundlich

Arbeitsbedingungen

Eigener Arbeitsplatz (auch f√ľr Praktikanten), K√ľche, Klimaanlage

Kommunikation

Ja, es gibt oft Besprechungen. Man bekommt auch genug Informationen. Wenn ich mich nicht ausgekannt habe, lag das meistens an mir, weil ich kein Jurist bin und noch nicht studiere und mir daher viele Fachbegriffe und Vorgehensweisen fremd sind

Gleichberechtigung

Mir wäre nichts negatives Aufgefallen

Interessante Aufgaben

Als Praktikant habe ich nicht typische "Praktikantenaufgaben" bekommen, sondern konnte mit den fest angestellten Mitarbeitern mitmachen und sinnvolle Aufgaben √ľbernehmen.

Beinhart aber herzlich

4,0
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gebotene Chancen, F√∂rderung ab dem ersten Tag. Hoher Anteil an Studierenden, die schon fr√ľh mit Verantwortung ausgestattet werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Frauen im F√ľhrungsteam.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosph√§re in meinem Team war sehr kollegial und zielorientiert. Allerdings: wer seine Aufgabe nicht erf√ľllt, der muss √ľber kurz oder lang gehen. Nicht jeder/jede kann mit diesem Druck umgehen. Es ist aber nie passiert, dass mich (wie in vielen anderen Kanzleien √ľblich) jemand unfreundlich behandelt hat oder mir Dinge nicht geduldig erkl√§rt hat.

Image

Es wird in jedem Unternehmen solche geben, die unzufrieden sind. Aber generell sprechen alle gut √ľber das Unternehmen. Kanzlei wird auch von der √Ėffentlichkeit positiv wahrgenommen und Brandl & Talos auf dem Lebenslauf zu haben, gilt in den beteiligten Verkehrskreisen als Qualit√§tssiegel.

Work-Life-Balance

Von Anfang an wird klargestellt: wer Partner werden will, der muss Unternehmer sein und sein Leben dem Unternehmertum unterordnen. Insofern gibt es f√ľr PartnerInnen insofern keine Work/Life-Balance, weil Leben und Arbeit verschmelzen. Dazu geh√∂rt auch, dass man publiziert, Seminare h√§lt und etwas daf√ľr tut, um das Angebot der Kanzlei zu erweitern. Das ist aber keineswegs "verpflichtend" - das wird man schon deshalb tun, um seinen eigenen Ruf zu f√∂rdern und seine Chancen am Markt zu steigern. F√ľr die Personen, die das nicht wollen, gibt es in der Kanzlei auch noch alternative Karrierepfade (zB 40-Stunden-Arrangements). Insofern ist jede¬ģ seines/ihres Gl√ľckes Schmied.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Ma√ünahmen zur Energieverbrauchs- und M√ľllvermeidung. Unternehmen spendet regelm√§√üig f√ľr caritative Zwecke.

Karriere/Weiterbildung

F√ľr KonzipientInnen ist wichtig, dass die AWAK-Seminare bezahlt werden und nicht vom Urlaub abgezogen werden. Allen MitarbeiterInnen im Backoffice wird erm√∂glicht, den BU-Kurs zu machen und die Kanzlei bezahlt das.

Kollegenzusammenhalt

Im Lauf der ersten Woche gibt es ein "Orientierungsprogramm", in dem die neue MitarbeiterIn in die Kanzlei eingef√ľhrt wird. Ich bekam einen "Buddy" zur Seite gestellt, der als erster pers√∂nlicher Ansprechpartner zur Verf√ľgung stand. Jeder MitarbeiterIn wird klar kommuniziert, dass Hilfsbereitschaft ganz oben steht. Wer dem anderen nicht hilft, wird es sehr schwer haben. Nat√ľrlich kommt man mit manchen weniger und anderen besser zurecht, aber insgesamt eine sehr freundliche Atmosph√§re. Die Kritik eines hier Bewertenden Ex-Mitarbeiters, dass hinter dem R√ľcken getratscht wird, wird wohl richtig sein - ich glaube aber, dass das √ľberall passiert.

Vorgesetztenverhalten

Dezentrale Arbeitsorganisation in Teams. Von mehreren Partnern war ich "nur" einem zugeordnet - ich kann daher nur √ľber einen Chef sprechen, wiewohl es viele standardisierte F√ľhrungsinstrumente (regelm√§√üiges Feedback, Jahresgespr√§che, Zielvereinbarungen). Das Motto war, dass nicht f√ľr Anwesenheit bezahlt wird sondern daf√ľr, dass man dem Vorgesetzten das Leben erleichtert, damit er wiederum das Leben der Klienten erleichtern kann. Daf√ľr gab es regelm√§√üiges Feedback, interessante Causen und sehr selbstst√§ndiges Arbeiten.

Arbeitsbedingungen

Sehr schöne Räume. Kanzlei mit öffentlichen Verkehrsmitteln perfekt erreichbar.

Kommunikation

Es gibt wirklich viele Gelegenheiten, sich auszutauschen. Dass das unnat√ľrlich sein soll, so wie einer der anderen Bewerter schreibt, kann ich nicht best√§tigen. In Organisationen wird immer wieder kritisiert, dass man nicht genug kommuniziert. Das haben sich die Partner zu Herzen genommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchen√ľblich. Kanzlei sucht aber eher nach MitarbeiterInnen, die langfristig in der Kanzlei Erfolg haben wollen und die gebotenen Benefits und Chancen sch√§tzen als solche, die kurzfristig ihr Einkommen maximieren wollen.

Gleichberechtigung

Die Hierarchie ist flach und "Standesd√ľnkel" von Anw√§lten/KonzipientInnen gegen√ľber den MitarbeiterInnen des Backoffice und vice versa werden nicht geduldet. Auff√§llig ist das Fehlen von Frauen in der Gesch√§ftsf√ľhrung und unter den Anw√§lten. Das d√ľrfte aber daran liegen, dass die Arbeitszeit von Anw√§ltInnen unvorhersehbar und damit wenig familienfreundlich ist. W√§hrend meiner Zeit gab es aber Bestrebungen, Frauen st√§rker zu f√∂rdern.

Interessante Aufgaben

Die Kanzlei ist sehr spezialisiert (Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht). Wer hierher kommt, um das Leben eines "Wald- und Wiesenanwalts" kennen zu lernen, ist fehl am Platz. Während meiner Zeit in der Kanzlei gab es die Gelegenheit, an einer Milliardentransaktion teilzunehmen. Dass sogar Studierende die Möglichkeit haben, an einer Verhandlung vor dem EuGH teilzunehmen und in die Vorbereitungen unmittelbar eingebunden zu werden oder bei der Bearbeitung großer Bankencausen mitzumachen, ist einzigartig. Aus meinem Bekanntenkreis hatte niemand diese Chance.

So much *win*

4,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Recht / Steuern bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Work-Life-Balance

Ein 9 to 5 Job ist es nat√ľrlich nicht; wer den erwartet ist in einer Wirtschaftskanzlei aber ohnehin fehl am Platz. Das unter Konzipienten ber√ľchtigte "die Nacht durcharbeiten" gab es bei mir aber auch nicht. Letztendlich muss jeder selbst beantworen, was Work-Life-Balance f√ľr ihn bedeutet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Strom kommt zu 100 % aus erneuerbaren Energieträgern.

Karriere/Weiterbildung

AWAK-Seminare wurden bezahlt und nicht vom Urlaub abgezogen. Dasselbe galt f√ľr Seminare anderer Anbieter, die ein arbeitsbezogenes Thema hatten. Weiters gab es auch In-House-Seminare von externen Spezialisten, zB Medientraining, Verhandlungstechnik und sogar bzgl Stilfragen. Wissenschaftliches Publizieren wurde sehr gef√∂rdert.

Kollegenzusammenhalt

Durchgehend Leute, die man auch in seiner Freizeit gerne trifft.

Vorgesetztenverhalten

Von Beginn an war ich mitten ins Geschehen involviert und bei jeder Mandantenbesprechung mit dabei. Mein Ausbildungsanwalt hat mich gefordert und gefördert, rechtliche und auch strategische Probleme haben wir gemeinsam diskutiert, Feedback gab es immer sofort, und zwar konstruktiv und lehrreich.

Arbeitsbedingungen

Helle, moderne und geschmackvoll designte Umgebung.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Kanzleien die ihren Konzipienten mehr Gehalt zahlen, im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen bei Brandl & Talos sowie die Perspektiven, die geboten werden, gleicht sich das aber wieder aus.

Interessante Aufgaben

In einer Kanzlei, zu deren Mandanten beinahe alle großen österreichischen Banken zählen, kommt es selten vor, dass eine Aufgabe uninteressant ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Kommunikation

Teilen

Zu schön, zu reich, zu jung.

2,7
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2011 im Bereich Recht / Steuern bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist eine sehr junge Kanzlei, die die Möglichkeit liefert mit interessanten Klienten zu arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr elitäres Gehabe. Wenn man dieses Spiel nicht mitspielen will, wird man bald verschmäht.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kommunikation auf ungezwungener Ebene zulassen und fördern.

Arbeitsatmosphäre

Alles, was in B√ľchern zu Zusammenhalt geschrieben wird, wird auch irgendwie umgesetzt. Es gibt Abteilungsbesprechungen, gemeinsame Afterworks, gro√üangelegte Weihnachtsfeiern, zu denen auch regelm√§√üig ehemalige Mitarbeiter eingeladen werden und j√§hrliche Teambuildings. Wirkt jedoch deshalb auch ein wenig unnat√ľrlich,

Image

Firma wird regelmäßig von großen Rankings positiv bewertet. Es spricht sich jedoch herum, dass die Bezahlung schlecht ist.
Habe in der Regel jedoch nicht ungerne dort gearbeitet.

Work-Life-Balance

Kommt mMn zu kurz, obwohl oder gerade weil sie auf Fahnen geheftet wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist leider sehr niedrig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Green thumb wird regelmäßig hochgehalten. Auch wird auf Sensibilität im Bereich nachhaltige Energien geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Wie √ľberall auf der Welt kommt man auch hier mit einigen besser aus, mit anderen weniger gut. Innerhalb der Abteilungen ist das Auskommen als relativ gut anzusehen.
Weniger angenehm ist, dass man das Gef√ľhl hat, dass Cliquenbildung Gang und G√§be. Man bekommt den Anschein, aufpassen zu m√ľssen, wem man was sagt, da sehr viel hinterm R√ľcken gesprochen wird.

Vorgesetztenverhalten

Chefs sind von Anfang an bem√ľht zu zeigen, dass man mit Fragen auch zu Ihnen kommen kann. Hierarchie ist nach au√üen hin niedrig.
Jedoch bekommt man das Gef√ľhl, dass diese Offenheit blo√ü zu einem gewissen Grad, n√§mlich den, der die Vorgesetztenebene gut dastehen l√§sst, ehrlich ist und dass man "Unangenehmes" wohl eher im Tratschewege erfahren wird.
Man bekommt von den Vorgesetzten jedoch ein klares Gef√ľhl daf√ľr, welche Mitarbeiter ihnen lieber sind und welche nicht.

Arbeitsbedingungen

B√ľros sind sehr gut ausgestattet und hell.

Kommunikation

Leider nur oberfl√§chlich √ľber Alltagsblala mit gek√ľnstelter Hochgestochenheit.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind fordernd und interessant.


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Viel versprochen, wenig gehalten

2,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Recht / Steuern bei Brandl & Talos Rechtsanwälte gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

F√ľr Personen, die es nicht genie√üen, 50+ Stunden die Woche mit niemandem zu sprechen, keine ideale Atmosph√§re.

Image

Man erfährt diese Dinge immer erst im Nachhinein...

Work-Life-Balance

Man konnte theoretisch um 19 Uhr gehen, praktisch wurde aber erwartet, dass man sich gewisse Arbeiten nach Hause nimmt. Insbesondere die (verpflichtenden) Publikationen mussten in der 'Freizeit' geschrieben werden, obwohl diese Teil der Aufgaben sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung ist ok. Stundenlohn sollte man sich aber nicht ausrechnen.

Kollegenzusammenhalt

Gleich in der ersten Woche wurde gesagt, manche sind einfach nicht gut genug... Es ist schwer, Kollegen um Hilfe zu bitten, weil alle den selben Stress haben.
Allgemein große Fluktuation bei Konzipienten.

Vorgesetztenverhalten

Kein Feedback, kein Ausbildungsverhältnis.

Arbeitsbedingungen

Moderne B√ľros, nichts einzuwenden.

Interessante Aufgaben

Interessante Klienten und Fälle. Kann aber das Klima nicht wett machen.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen