Navigation überspringen?
  

Bundesrechenzentrum GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Bundesrechenzentrum GmbHBundesrechenzentrum GmbHBundesrechenzentrum GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 127 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    33.070866141732%
    Gut (47)
    37.007874015748%
    Befriedigend (32)
    25.196850393701%
    Genügend (6)
    4.7244094488189%
    3,50
  • 36 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    47.222222222222%
    Gut (9)
    25%
    Befriedigend (4)
    11.111111111111%
    Genügend (6)
    16.666666666667%
    3,59
  • 5 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    40%
    3,47

Firmenübersicht

Das Bundesrechenzentrum (BRZ) ist Marktführer bei E-Government-Lösungen für Österreich und eines der größten IT-Unternehmen des Landes. Wir beschäftigen mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen und unser Umsatz lag 2016 bei 243 Mio. Euro. Das BRZ betreibt mehr als 400 IT-Anwendungen, die letztlich Bürger/-innen und Unternehmen zu Gute kommen. (z. B. FinanzOnline, HELP.gv.at). Wir sind Technologiepartner der österreichischen Verwaltung bei der digitalen Transformation und unterstützen die Behörden dabei, Prozesse neu zu denken sowie einfacher und effizienter zu gestalten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

243 Mio. Euro

Mitarbeiter

rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unsere langjährige Erfahrung macht uns zum bevorzugten Technologiepartner des Public Sector bei der Digitalisierung. Unsere Kompetenzen liegen in acht zukunftsweisenden Geschäftsfeldern: Trusted Data Center / Software Development & Integration / Know-how, Process & Project Management / Security & Data Protection / Cloud Solutions & Shared Services / Analytics & Big Data / Mobile Solutions & Technologies / Innovative Technologies wie Blockchain, Robotics, Künstliche Intelligenz

Perspektiven für die Zukunft

Wir sind eines der größten IT-Unternehmen des Landes und ermöglichen unseren mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen hervorragende Karriereoptionen und attraktive Laufbahnen.

Benefits

Familienfreundliches Unternehmen
Seit 2005 fördert das BRZ eine familienbewusste Unternehmenspolitik. Es wurden betriebliche Rahmenbedingungen geschaffen, die eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen. Alle drei Jahre werden diese Rahmenbedingungen auditiert und die Erreichung der vereinbarten Ziele mit dem staatlichen Gütezeichen bestätigt.

Beruf und Familie BRZ.JPG

Innerhalb der letzten Jahre wurden unter anderem Maßnahmen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit und des Arbeitsortes (Teleworking), zur Mitarbeiterinnen-Entwicklung (Orientation Mentoring Programm), zur Mitarbeiter/innen-Bindung (Tag der offenen Tür für Familienangehörige, Hausführungen für Mitarbeiter/innen, Kinderweihnachtsfeier, Kinderbetreuung an zwei schulautonomen Tagen pro Jahr, Informationsveranstaltung für Mütter und Väter in Karenz) durchgeführt.

Gleichbehandung

Wir fördern aktiv Frauen, die eine Karriere in der IT anstreben. Eine Steigerung des Frauenanteiles sowie mehr Frauen in Führungspositionen ist eines unserer Ziele. Durch eine familienbewusste Unternehmenskultur stellen wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle BRZ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher.

Das BRZ bietet umfassende Sozialleistungen:

  • Essensgutscheine im Wert von EUR 1,10 pro Arbeitstag
  • Einzahlungen in die Bundespensionskasse (ab dem 2. Dienstjahr)
  • Sprechstunden mit Arbeitsmedizinern und Arbeitspsychologen sowie zahlreiche Aktionen zur Gesundheitsvorsorge
  • Ermäßigungen für zahlreiche Geschäfte
  • Sportliche Veranstaltungen Rückentraining und Yoga
  • flexible Arbeitszeitmodelle, Home Office, Academy, Essensgutscheine, Mitarbeiterrabatte, Bundespensionskasse, zentrale Lage, Laptop und Smartphone
  • Gesundheitstage mit Vorsorgeuntersuchungen, Themen-Workshops, Vergünstigte Konditionen bei Partnerunternehmen, Angebot vertraulicher Beratungen für MitarbeiterInnen

2 Standorte

Für Bewerber

Videos

Alexander Thaler und Patrick Bahrer - Absolventen der FH Technikum...
Team "Fellowship of the Sprint" (Bundesrechenzentrum GmbH) -...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

IT Spezialist, Softwareentwickler, System Engineer, Projektmanager, Digital Transformation, eGovernment, Juristen, Kaufmännischer Bereich, IT Architekt, Consultant, Marketing, HR, Release Management, Service Delivery Management

Gesuchte Qualifikationen

SAP, Java, Linux, Windows, IPMA, PMA, PMI, ITIL, IREB ISTQ, PRINCE2, fließende Deutschkenntnisse (C1/C2), Lernbereitschaft, Teamfähigkeit, Motivation,

Gesuchte Studiengänge

Studium: Informatik, Wirtschaftsinformatik, IT-Management, Projektmanagement, Digital Business Innovation and Transformation, Data Science and Analytics; HTL oder AHS mit IT Schwerpunkt

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten eine breite Vielfalt an Tätigkeiten und verwenden modernste Technologien. Unser Know-how ist breitgefächert und tiefgreifend. Wir arbeiten mit neuesten Methoden und entwickeln smarte und sichere Anwendungen mit neuesten Technologien wie Blockchain, Artificial Intelligence und Big Data.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir fordern Leistung und Engagement unserer Mitarbeiter/innen und fördern diese Eigenschaften durch ein offene Teamkultur, Mitarbeiter/innen-Entwicklung und spezifische Karriereprogramme.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere BRZ-Academy bietet ein herausragendes Weiterbildungsangebot. Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter/innen ist für uns ein entscheidendes Kriterium für den Unternehmenserfolg.
Das BRZ ist ein ausgezeichneter Arbeitgeber. Unsere Arbeitszeitmodelle ermöglichen große Flexibilität, wir sind fair und familienfreundlich. Auszeichnungen wie „Familie und Beruf“ belegen dies.
Das BRZ liegt in zentraler Lage in Wien und ist öffentlich sehr gut zu erreichen.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir freuen uns über Bewerber/innen die einen detaillierten Lebenslauf (Technologien/Projekten, an denen sie schon gearbeitet haben) vorlegen, von IT begeistert sind und wissen wohin sie wollen.

Unser Rat an Bewerber

Seien Sie authentisch, bereiten Sie sich gut vor, überlegen Sie sich, was Sie von uns wissen wollen.

Bevorzugte Bewerbungsform

online

Auswahlverfahren

persönliches Gespräch

FAQ

Was machen wir?

Das Bundesrechenzentrum (BRZ) ist Marktführer bei E-Government-Lösungen für Österreich und eines der größten IT-Unternehmen des Landes. Wir beschäftigen mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen und unser Umsatz lag 2016 bei 243 Mio. Euro. Das BRZ betreibt mehr als 400 IT-Anwendungen, die letztlich Bürger/-innen und Unternehmen zu Gute kommen. (z. B. FinanzOnline, HELP.gv.at). Wir sind Technologiepartner der österreichischen Verwaltung bei der digitalen Transformation. D.h. wir unterstützen die Behörden dabei, Prozesse neu zu denken, einfacher und effizienter zu gestalten. 

Was bedeutet digitale Transformation?

Digitale Transformation bedeutet, Prozesse aufgrund neuer technischer Möglichkeiten neu zu denken, neu zu gestalten und bestenfalls zu vereinfachen. Waren früher für alle Leistungen des Staates Anträge notwendig, so gibt es heute – durch die intelligente Verknüpfung von Daten – z.B. eine antragslose Familienbeihilfe und auch eine antragslose Arbeitnehmerveranlagung.

Wer ist Eigentümer des BRZ?

Eigentümer der BRZ GmbH ist die Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Finanzen. Als GmbH des Bundes wird das BRZ nach marktwirtschaftlichen Prinzipien geführt und steht im Wettbewerb mit Unternehmen aus der IT-Branche.

Wer sind unsere Kunden?

Unsere Kunden kommen überwiegend aus dem öffentlichen Sektor und daraus ausgegliederten Unternehmen. Dazu zählen Bund, Länder, Gemeinden als Universitäten, Oberste Gerichtshöfe und andere Für die Bundesministerien bieten wir Individuallösungen wie Justiz 3.0, FinanzOnline, E-Zoll, für Universitäten z.B. Personalverwaltung (TU Wien). 

Arbeiten im BRZ nur Beamte?

Das BRZ ist eine GmbH, also ein eigenständiges, privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen. Es gibt in der BRZ einen eigenen Kollektivvertrag und die Mitarbeiter/innen sind Angestellte nach dem Angestelltengesetz. Die Mitarbeiter/innen haben privatrechtliche Dienstverträge und unsere Gehälter orientieren sich am Markt.

Welche Jobs gibt es?

Das BRZ bietet viele unterschiedliche Aufgabenbereiche:
- Administration / Organisation
- Analyse / IT-Organisation (z.B. Requirements Engineering, Demand Management, Datenanalyse – Big Data, Predictive Analytics, BI)
- Beratung/Consulting
- IT-Architektur
- Management / Projektmanagement
- Software Engineering (z.B. JAVA, ABAP, .NET)
- Systems Engineering (z.B. Betriebssystem, Datenbank, Netzwerk etc.
- Vertrieb

Wie schaut eine Karriere beim BRZ aus?

Im BRZ sind verschiedene Laufbahnen (Führungs- und Fachkarriere) möglich:
- Management-Karriere 
- IT-Architekt/innen-Karriere 
- Business Consultant-Karriere 
- Projektmanagement-Karriere

Welche Benefits gibt es?

Das BRZ bietet umfassende Sozialleistungen: 
- Essensgutscheine im Wert von EUR 1,10 pro Arbeitstag
- Einzahlungen in die Bundespensionskasse (ab dem 2. Dienstjahr)
- Sprechstunden mit Arbeitsmedizinern und Arbeitspsychologen sowie zahlreiche Aktionen zur Gesundheitsvorsorge
- Ermäßigungen für zahlreiche Geschäfte
- Sportliche Veranstaltungen Rückentraining und Yoga

Bundesrechenzentrum GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,50 Mitarbeiter
3,59 Bewerber
3,47 Lehrlinge
  • 24.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

In meinem Team ganz Gut.

Vorgesetztenverhalten

Vom Teamleiter abhängig. Bei mir sehr entspannt.

Kollegenzusammenhalt

Es kommt darauf an in welchem Team man ist. Bei mir läuft's klasse.

Interessante Aufgaben

Bis auf die Einschränkung manch neue Technologie zu verwenden, ganz gut.

Arbeitsbedingungen

Für ein IT Unternehmen im 21. Jahrhundert, sehr schlecht.
Keine Möglichkeit zur Pausenbeschäftigung.
Vor kurzem war auch vom Proxy YouTube gesperrt. Lächerlich.
Zum Vergleich zu anderen Firmen gibt es hier keinen Tischfußballtisch, Tischtennistisch oder Dart.
Kein Kaffee für die Mitarbeiter. Dafür muss man selber sorgen, wenn man nicht die Plörre um 70ct aus dem Automaten schlürfen möchte. Entteuschend

Work-Life-Balance

Ist in Ordnung, aber keine Hunde. Nicht gerade ein Life was ich mir vorstelle.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Betriebklima sollte lockerer sein. Es gibt eine mehr als deutliche Hierarchie im Unternehmen. Augenhöhe kennt man nur im Team und mit etwas Glück auch zur Abteilungs- bzw. Teamleitung. Statt ein allgemeines Hundeverbot auszusprechen sollte man verhandeln und Verbote jene Mitarbeiter geben wo es nicht Funktioniert. Ich denke kein Hundehalter ist so uneinsichtig wenn er merkt, dass der Hund nur ärger macht oder man nur mit Allergikern zusammen ist. Zu überladene Ausschreibungen vom BRZ. Da stehen viel zu viele Dinge die man beim Start im Unternehmen gar nicht können muss. Somit identifizieren sich bestimmt nicht so viele Leute. Das sind zum Beispiel jede Menge Frameworks die man entweder im Projekt dann erst nicht verwendet oder welche man leicht wärend des Projektes erlernen kann. In letzter Zeit haben sich aber die Ausschreibungen verbessert.

Pro

Fachlich gesehen, sehr interessante Projekte und Themen

bestimmt noch ein paar Punkte die mir zurzeit nicht Einfallen

Contra

keine Hunde
Hierarchie im Unternehmen
Zu überladebe Ausschreibungen vom BRZ

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BRZ Bundesrechenzentrum GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 03.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Jeder hat Angst um seinen Arbeitsplatz. Berechtigte Kritik wird als Angriff auf die Person gewertet. Kommunikation wird schnell persönlich. Alle sind gestresst.

Vorgesetztenverhalten

Teamleiter sind meistens okay zu den eigenen Leuten. Abteilungs- und Bereichsleiter sind im offenen Kampf gegen ihre Peers. Geschäftsführung diktiert ausschliesslich. Feedback wird nicht eingeholt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen im gleichen Team halten (oft) zusammen. Alles ausserhalb der eigenen Kollegenblase ist "feindlich" und wird blockiert bzw. ignoriert

Interessante Aufgaben

Technologisch hinkt diese Firma 10-15 Jahre hinter der IT-Industrie hinterher. Es gibt keine interessanten Aufgaben. Statt auf Standard-Implementierungen von IT-Lösungen zu setzen werden ständig Anpassungen gefordert zu Software die längst überholt ist.

Kommunikation

Kommunikation ist Top-Down. Keine Widerrede geduldet. Es gibt keinen etablierten Prozess Anregungen/Wünsche/Kommentare von der "Basis" zum upper Management zu kommunizieren.

Gleichberechtigung

Vermutlich findet das statt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es zu hauf. Diese warten aber nur mehr ihre Pension ab.

Karriere / Weiterbildung

Nicht berauschend. Wird angeboten. Wird aber nicht goutiert, wenn es in Anspruch genommen wird. Karriere endet relativ rasch für Techniker. Kein weiterer Karrierepfad möglich

Gehalt / Sozialleistungen

Vor ein paar Jahren war das Gehalt noch etwas besser im Vergleich zum Rest der Branche. Jetzt ist es unterdurchschnittlich. Neue Kollegen werden tendentiell niedriger Eingestuft als noch vor ein paar Jahren.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros killen jegliche Produktivität. Der Verkaufsschlager im nahegelegenen Elektromarkt sind Noise-Cancelling Kopfhörer, damit man ungestört arbeiten kann. Laute Personen halten ihre Stand-Up-Meetings in öffentlichen Bereichen ab. Arbeiten ist nicht normal möglich. Man muss komplexe Tasks in die Tagesrandstunden legen, wenn die Kollegen (noch) nicht da sind, damit man eine Stunde ohne Unterbrechung arbeiten kann. Keine Ruheräume, keine Möglichkeit sich zurückzuziehen um konzentriert arbeiten zu können. Völliges Unverständnis der Vorgesetzten, wie man gegen Großraumbüros sein könnte.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es sind keine Umwelt-Aktivitäten bekannt. Wenn etwas in diese Richtung passiert, wird es gut geheim gehalten

Work-Life-Balance

Versprochenes Teleworking wird sehr genau von Vorgesetzten kontrolliert. Wenn Zweifel an der Arbeitsleitung bestehen (oft) wird schriftliche Arbeitszusammenfassung gefordert und besprochen. Andererseits ist es kein Problem seinen Stift hier nach 8 Stunden Arbeit fallen zu lassen. Machen fast alle.

Image

"Beamtenstadl" summiert das äußere Image gut.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Bürofläche anmieten, sofort Großraumbüros auflösen.

Pro

Gehalt ist pünktlich da. Gute Erreichbarkeit.

Contra

Großraumbüros. Kommunikation = Einbahn.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundesrechenzentrum GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 08.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

wurde in den letzten jahren immer schlechter, großraumbüros, externe mitarbeiter mit anderer arbeitsweise und anderen vorgaben/zielen
nur sehr begrenztes miteinander

Vorgesetztenverhalten

direkter vorgesetzter top! mit den ebenen darüber möchte man am besten nichts mehr zu tun haben

Kollegenzusammenhalt

kommt darauf an wo, als interner mit anderen internen ja - ansonsten (z.b. mit externen) selten

Kommunikation

sehr viel stille post und gleichzeitig viel zu viele meetings

Umgang mit älteren Kollegen

habe hier leider nur angstmache und psychologischen druck mitbekommen

Karriere / Weiterbildung

schulungen jederzeit möglich, habe auch von vielen bzgl. bildungsteilzeit und -karenz gehört.

Gehalt / Sozialleistungen

eigener kollektivvertrag, dessen regelstufen unter den mindestgehältern des it-kollektivvertrages liegen.
gehaltserhöhungen werden vertröstet

Arbeitsbedingungen

altes gebäude mit einigen vorzeige-büros (wenn dann aber großraum)
technologien verstaubt, viele technologie-entscheidungen basieren auf politik, lobbying oder pseudo-innovation - hat leider oft nichts mit sinnvoller erfüllung von aufgaben zu tun sondern dient nur der außenwirksamkeit

Work-Life-Balance

arbeitszeiten relativ flexibel, zeitausgleich möglich, aber bei höherer position nicht mehr so

Image

das image wurde versucht zwanghaft aufzupolieren, mit der realität hat(te) es wenig zu tun, die kommunikation des image-wechsels wurde krampfhaft und ohne kritikfähigkeit durchgeboxt. seither konnten sich immer weniger mitarbeiter mit der firma identifizieren.

Verbesserungsvorschläge

  • auf mitarbeiter (inkl. kritik) hören und mitarbeiter besser behandeln technologiewahl aufgrund von anforderungen treffen (nicht nur der innovation wegen!) interne in neue projekte einbeziehen (nicht nur betrieb und co.) moderne ausstattung ohne großraumbüros

Pro

zeiteinteilung, schulungen

Contra

pseudo-innovation, kommunikation, umgang mit den mitarbeitern, kryptische deadlines, budget-kürzungen und chaos

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundesrechenzentrum GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 127 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (42)
    33.070866141732%
    Gut (47)
    37.007874015748%
    Befriedigend (32)
    25.196850393701%
    Genügend (6)
    4.7244094488189%
    3,50
  • 36 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    47.222222222222%
    Gut (9)
    25%
    Befriedigend (4)
    11.111111111111%
    Genügend (6)
    16.666666666667%
    3,59
  • 5 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    40%
    3,47

kununu Scores im Vergleich

Bundesrechenzentrum GmbH
3,52
167 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,75
183.511 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.182.000 Bewertungen