Navigation überspringen?
  

Division 4 communicationals Arbeitgeber

Österreich Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?
Division 4 communicationDivision 4 communicationDivision 4 communication
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,09
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Division 4 communication Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,09 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 02.Jan. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Vermehrtes teilen von Wissen aus langjähriger Erfahrung mit jungen Mitarbeitern.

Pro

Angenehme Arbeitsatmosphäre in coolem Team. Selbstverantwortung für Output wird verlangt. Durch die verlangte Selbstverantwortung entwickelt man eine gewisse Organisationsstärke und ein Selbstbewusstsein für die eigene Arbeit und Ideen, die man oft gut verkaufen muss. Wenn man Ideen gut verkauft, werden diese auch angenommen und umgesetzt. Feste werden gefeiert wie sie fallen. Das tut der Motivation gut und ist auch wichtig in einem doch eher stressigen Arbeitsbereich Promotion/Marketing/Events. Viele unterschiedliche und spannende Projekte und große Marken warten wenn man sich mal eingelebt hat. Die Geschäftsführung ist sehr bemüht das es den Mitarbeiter gut geht, und hat immer ein offenes Ohr. Im Team ist eine gute Stimmung. Toller Kreativ-Arbeitsbereich mit Sofas und Küche!

  • 21.Dez. 2016 (Geändert am 02.Jan. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro unter ständiger Beobachtung, kein Mitarbeiter lange in der Firma, einzige Konstante ist und bleibt DIe Führungsetage. Atmosphäre nach außen hin und in sozialen Medien ist Zucker, im Büro selbst eher eisig. Nette Kollegen die kommen sind meist schnell wieder weg. Nur was für härtere Anwärter, die schnell viel Erfahrung sammeln wollen oder sehr gestandene Charaktere. Zusammenarbeit im Team untereinander eher wenig, da jeder seine eigenen Projekte und Kunden betreut. Vorteil ist der direkte Kontakt mit viel Verantwortung und Möglichkeiten- es muss aber jedes Detail mit der Geschäftsführung abgesprochen werden. Auch Freelancer haben hier nur geringe Freiheit und müssen jede Entscheidung erklären oder verteidigen. Leider wenig Vertrauensbasis, Überstunden sind selbstverständlich, am liebsten 1:1 und pauschal. Eventbetreuung vor Ort ist eine willkommene Abwechslung. Danach Zeitausgleich muss man sich aber verhandeln. Kollektivvertrag wird eher als sehr grobe Richtlinie gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Jeder richtet sich sein Verhältnis zum Vorgesetzten selbst, manche können besser und die meisten gar nicht mit ihm. Wen er für einen Experten hält, hat Narrenfreiheit. Wer charakterlich nicht stark bleibt wird eingeschüchtert. Hier muss jeder klar NEIN sagen können und wissen was er/sie will und dazu stehen. Sonst wird die Messlatte extrem hoch angelegt, Ziele werden immer höher gesetzt ohne Anerkennung. Wer das schafft: Selbstverständlich- Lob gibt es gar nicht oder dann halbherzig im Jour Fixe, wenn dann am liebsten als öffentliches Posting auf Facebook. Besprechungen und Vereinbarungen unbedingt schriftlich festhalten und am besten gegenzeichnen lassen. In Mitarbeitergesprächen höflich aber stringent bleiben und darauf bestehen, dass arbeitsrechtlich fragwürdige Aspekte gestrichen werden und getätigte Zusagen eingehalten werden. Weitreichende Entscheidungen werden hinter dem Rücken der Mitarbeiter getroffen, Informationen bekommt man nur auf ganz ausdrückliche schriftliche Nachfrage. Vorteil: man lernt hart aber schnell, ganz nach dem Motto "geh unter oder schwimm!". Leider schwimmen viele Kollegen die sehr qualifiziert sind dann zu anderen Agenturen ans Ufer.

  • 14.Sep. 2015
  • Mitarbeiter

Mag.

4,31

Image

Eine sehr gute Chance für Einsteiger oder Mitarbeiter mit 1-2 Jahren Berufserfahrung rasch ins Tun und Arbeiten zu kommen. Sehr bald übernimmt man/frau Verantwortung und muss sich klar sein, dass man/frau in einer kleinen schnellen und flexiblen Agentur arbeitet. Das Team hat einen super Spirit, halten zusammen, die Kunden geben das Tempo vor und manchmal ändert sich deren Wünsche schneller als einem lieb ist. Wer das persönlich nimmt oder dem Management dafür die Schuld gibt hat noch einiges im Berusleben zu lernen. Eine kleine Agentur ist kein Amt oder Multi. Uni ist vorbei - das richtige Agenturleben lernst du nur so kennen. Keine Zeit für jammern. Geile Projekte, geile Truppe und manchmal halt Frust, weil nicht immer alles so funktioniert wie geplant. That's life!

Verbesserungsvorschläge

  • immer wieder an den Strukturen arbeiten, nicht immer alles neu erfinden wollen

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,09
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Division 4 communication
3,09
7 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing / Werbung / PR)
3,53
30.157 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,12
1.490.000 Bewertungen