Workplace insights that matter.

Login
dm drogerie markt Österreich Logo

dm drogerie markt 
Österreich
Bewertung

Schlimmsten 3 Jahre meines Lebens.

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei dm drogerie markt in St. Pölten abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitgeber direkt nicht sondern meine Filialleitungen .

Verbesserungsvorschläge

Filialleiter mit Herz einstellen die wert auf den Menschen legen und die eine Bezugsperson für den Mitarbeiter sind und nicht der Feind .

Die Ausbilder

Nicht mal einen Stern verdient .

Aufgaben/Tätigkeiten

Man lernt Drogistin ist aber nur für das ware verräumen zuständig. ganz ehrlich hätte dafür keine 3 jährige Ausbildung machen müssen. Kathastrophe.

Respekt

Respekt kennen die Filialleiter nicht . Es geht nur um Leistung und der Mensch ist egal. Auf deine Gesundheit wird keine Rücksicht genommen.

Karrierechancen

Mager. Es wird an allem gespart . Traurig.

Arbeitsatmosphäre

Hilfe. Wie oft man überlegt hat die Ausbildung abzubrechen Wahnsinn .

Arbeitszeiten

Kannst gleich ein Bett im Lager aufstellen.


Spaßfaktor

Variation

Ausbildungsvergütung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Magdalena Stadler, Employer Branding | Ressort Mitarbeiter
Magdalena StadlerEmployer Branding | Ressort Mitarbeiter

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Bewertung genommen haben!

Unsere Lehrlinge sind die Fach- und Führungskräfte von morgen, weshalb uns eine ausgezeichnete Lehrlingsausbildung schon seit vielen Jahren sehr am Herzen liegt. Dazu entwickeln wir unsere Angebote wie Lehrlingsworkshops und Drogistentage stets weiter und freuen uns immer über Feedback! Wir bedauern es sehr, dass Sie das in Ihrer Ausbildung nicht erlebt haben.

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie uns im Zuge eines persönlichen Gesprächs nähere Informationen zu den angesprochenen Kritikpunkten geben. Bitte wenden Sie sich per Mail an magdalena.stadler@dm.at

Alles Gute für Ihre berufliche Zukunft,
Magdalena Stadler aus dem Ressort Mitarbeiter