durchblicker.at als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Zeitverschwendung - Leider gibt es auch solche Erfahrungen

1,9
Bewerber/inHat sich 2018 bei durchblicker.at beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Man wird zu einem Gespräch eingeladen, um dann gesagt zu bekommen, dass die Qualifikationen nicht passen würden. Die Aufgaben, die in dieser Position angefallen wären, sind aber normalerweise als jemand, der jahrelange Berufserfahrung hat, gut zu bewältigen. Nicht umsonst wird einer Firma der Lebenslauf zudem auch vorab zugesendet, damit die Zuständige(n) Person(en) in selbigem zuvor über diese nachlesen können. Spätestens aber wenn beim ersten Gespräch der Lebenslauf vor den Zuständigen liegt, sollten sich diese ihn auch ansehen. Wie bereits in einer Bewertung zuvor betitelt wurde: Wie findet diese Firma Mitarbeiter?

Sich zu duzen ist in vielen Betrieben gang und gäbe und auch völlig in Ordnung. Die regelrechte Kritik meiner Gesprächspartnerin jedoch (man sei „aufgesetzt“ - in schroffem Umgangston bereits direkt nach der Begrüßung beim ersten Telefonat) daran, dass man die Höflichkeit besitzt, jemanden beim ersten Kennenlernen zu siezen, war allerdings sehr befremdlich und ein erster Impuls, diese Firma als Arbeitgeber nicht in Betracht zu ziehen. Wie ist der Umgangston dann erst, wenn man angestellt ist?

So wie ich die Zuständigen im Bewerbungsverfahren kennengelernt habe, ist Soziale Kompetenz nicht deren Stärke. Auch kam der Vorgang des Bewerbungsprozesses eher so rüber, als hätte die Firma keine große Auswahl an Bewerbern.

Beim Gespräch selbst herrschte größtenteils Desinteresse, man hatte das Gefühl unerwünscht zu sein. Es ist schade, dass sich ein etabliertes, österreichisches Unternehmen auf diese Weise präsentiert, während es auch CEO’s von Firmen auf europaweiter Ebene gibt, die sich mehr Zeit nehmen. Spätestens als auf herablassende Art die für jede Firma unsicher und unprofessionell wirkende Aussage kam: "Wir sind sehr wählerisch und haben noch sehr viele andere Bewerber nach dir", war für mich persönlich dieses Unternehmen keine Option mehr.
Zum Glück habe ich zu diesem Zeitpunkt bereits einen Job in einer anderen Firma zugesagt bekommen und anfangen können.

Schade, dass es auch solche Erfahrungen gibt.


Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Arbeitgeber-Kommentar

Stefanie PergerHR Manager

Liebe/r Bewerber/in,

Vielen Dank für Deine Nachricht! Es tut mir leid zu lesen, dass du den Bewerbungsprozess und unsere Rückmeldung negativ empfunden hast. Ein wertschätzender Umgang und ein direktes, transparentes Feedback im Bewerbungsprozess und in der Zusammenarbeit liegt uns sehr am Herzen. Leider ist der Lebenslauf alleine nicht immer ausreichend, um einschätzen zu können, ob ein/e KandidatIn zur jeweiligen Position und in unser Team passt. Daher nehmen sich nach einem gründlichen Screening der Bewerbungsunterlagen mehrere Personen Zeit für ein Bewerbungsgespräch, um die Qualifikationen detaillierter zu hinterfragen und die/den BewerberIn persönlich kennen zu lernen. Aufgrund dieser Gespräche kann daher durchaus noch die Einschätzung erfolgen, dass die Qualifikationen nicht ausreichend sind oder dass andere KandidatInnen die Anforderungen noch besser erfüllen.

Im Sinne der Transparenz versuchen wir außerdem klar zu kommunizieren, wie unser Bewerbungsprozess gestaltet ist und was auf die/den BewerberIn zukommt. Daher weisen wir darauf hin, dass der Prozess mehrere Schritte umfasst, wir uns Zeit für ein Kennenlernen nehmen und ggf. dass auch noch weitere KandidatInnen im Prozess sind. Es tut mir leid, wenn diese Art der Kommunikation bei dir als herablassend angekommen ist.

Ich würde mich über eine Kontaktaufnahme von dir freuen – telefonisch oder per Mail - um dein Feedback persönlich zu besprechen und besser nachvollziehen zu können. Es gibt immer Verbesserungspotential und wir lernen gerne aus jeder Erfahrung. Dazu wäre es jedoch hilfreich noch ein paar konkretere Infos zu erhalten – vor allem weil sich deine Bewertung auf 2018 bezieht, was doch schon etwas länger her ist. Vielen Dank!

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für deine Zukunft!

Liebe Grüße,
Stefanie

Stefanie Perger, MA
HR Manager
s.perger@durchblicker.at
01 / 30 60 900 - 311