Embers Call Center & Marketing GmbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Embers Call Center & Marketing GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

13 Fragen

Hallo, Ich habe vor einigen Tagen mein Termin für das Infornationsgespräch bekommen..das ist super..bin aus Kroatien, finde ich super das ich mich bei diesen Projekt beteiligen kann..mich interessiert ob es vielleicht ein Fehler ist, das ich zufällig eingeldanen wurde..ich habe mein eigenes Unternehmen, wie ihr es verlangt..auf meine Kosten komme ich nach Neukirchen, kein Problem..auf welche weise folgt die bezahlung..muss ich euch eine Rechnung zuschicken oder? Wie sieht der Vertrag aus?

Gefragt am 28. Mai 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 29. Mai 2019 von Das Embers Team

Embers Call Center & Marketing GmbH, Human Ressources

Lieber Bewerber/liebe Bewerberin! Danke für Ihre Nachricht. Sie finden in der Einladung, die Sie per Mail erhalten haben, auch Termine zur Online Informationsrunde. Die Projektpräsentation, bei der Sie nach positivem Abschluss des Bewerbungsprozesses eingeladen werden, findet allerdings ausschließlich bei uns im Haus in Neunkirchen statt. Die Bezahlung erfolgt leistungsorientiert, je nach geleistetem Werk und hängt von dem Stundenausmaß, Projekt und Anzahl der Projekten ab. Bezahlt wird je nach Anzahl der Calls oder Anzahl der aufgenommenen Bestellungen. Sie bekommen Ihre Gutschrift monatlich überwiesen. Unsere Home Office Agenten sind auf selbstständige Basis tätig und telefonieren auf Basis Werkvertrag. Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie erreichbar (auch gerne per E-Mail oder Telefon - office@embers.at oder +43 2635 90190). MfG, das Embers Team

Als Arbeitgeber antworten

guten tag. Ich bin eine junge Mutti(noch ein Jahr lang in Karenz).Was mich an Ember interessiert ist, welche Qualifikationen ich für den Homeoffice Job mitbringen muss, ob der Bewerber aus Niederösterreich kommen muss, wann und wie lange eine Einschulung dauert ,wie hoch der Stundenlohn ist,und ob Ember die Buchhaltung erledigt, oder ob man sich selbst darum kümmern muss. Vielen Dank

Gefragt am 19. Januar 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 21. Januar 2019 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Guten Tag, Sie finden eine Liste der technischen und fachlichen Anforderungen auf unserer Website unter https://embers.at/karriere-home-office-agent-werden. Für den aktuellen Bedarf an Home Office Agenten, berücksichtigen wir derzeit ausschließlich BewerberInnen aus Niederösterreich. Gerne behalten wir jedoch auf Wunsch Bewerbungsunterlagen aus anderen Regionen in Evidenz. Nutzen Sie unser online Formular auf unserer Website, um sich für den Tätigkeitsbereich Home Office Agent zu bewerben. Unsere Projektpräsentationen finden laufend an unserem Standort statt und die Dauer beträgt zwischen 4-7 Tagen. Aufgrund der Selbstständigkeit obliegen die buchhalterischen Pflichten Ihnen. Die Vergütung erfolgt leistungsorientiert und hängt von diversen Faktoren, wie Stundenausmaß, Anzahl an Projekten, Gesprächszeit u.Ä., ab. Ausgehend von einer Callanzahl von 15-20 Gesprächen à 0,50-1 € können Sie eine Überschlagsrechnung vornehmen. Dieser Wert dient zur Orientierung, um eine Einschätzung zu ermöglichen. Gerne können Sie weiterführende Fragen telefonisch mit unseren Recruitern besprechen. Liebe Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, mich würden ein paar Sachen interessieren. 1. Warum gibt es keinen fixen Stundenlohn? 2. Wird bei euch Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld ausgezahlt (13 und 14 Lohn)? 3. Warum werden Gesprächsabbrüche sowie Scherzanrufe in der Statistik gewertet? 4. Wie viel früher muss man bei euch Urlaub anmelden? 5. Bekommt man ein Abfindung wenn man gekündigt wird? 6.Wieso kann man nicht selbständig gebuchte schichten entfernen, sondern immer eine Mail schicken?

Gefragt am 19. November 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 20. November 2018 von Das Embers Team

Embers Call Center & Marketing GmbH, Human Ressources

Lieber Interessent/liebe Interessentin! Gerne beantworten wir Ihnen o.a. Fragen. Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen eines Werkvertrages und unsere Home Office Agenten sind auf selbstständige Basis tätig. Da die Bezahlung leistungsorientiert erfolgt, je nach geleistetem Werk, gibt es keinen Stundenlohn. Der konkrete Erfolg (Honorar pro Produkt oder Honorar pro Call), der zur Auszahlung des Honorars führt, ist vertraglich geregelt. Da unsere Home Office Agenten auf selbstständige Basis tätig sind, wird kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld bezahlt. Gesprächsabbrüche und Scherzanrufe werden deshalb in die Statistik aufgenommen, da diese seitens Auftraggeber benötigt werden und diese eine Auswertung verlangen. Da kein Dienstverhältnis vorliegt besteht kein Anspruch auf Urlaub. Der Agent entscheidet völlig frei und selbstständig, ob er tätig sein möchte und wenn ja, wann und in welchem Ausmaß. Weiters kann das Vertragsverhältnis nicht durch Kündigung beendet werden, da kein Dienstverhältnis vorliegt. Der Werkvertragnehmer ist berechtigt nach jedem angenommenen Call die Zusammenarbeit zu beenden. Bei der Beendigung entstehen keinerlei Abfindungsansprüche. Aufgrund der Bedarfsdeckung ist das selbstständige Entfernen des gebuchten Platzes nicht möglich. Es besteht keine Verpflichtung zur Meldung der Verhinderung, wenn ein gebuchter Platz nicht wahrgenommen werden kann. Der Fairness anderer Home Office Agenten ersuchen wir allerdings um Bekanntgabe. MfG, das Embers-Team

Als Arbeitgeber antworten

Ich möchte gern wissen wie viel man bei einer 40/h woche verdienen kann. Grob geschätzt. Bitte um eine Zahl und nicht blödes herum Gerede !!

Gefragt am 25. Oktober 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 29. Oktober 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Hallo, Die Bezahlung erfolgt leistungsorientiert, je nach geleistetem Werk und hängt von dem Stundenausmaß, dem jeweiligen Projekt und der Anzahl der Projekte ab. Bezahlt wird je nach Anzahl der Calls oder der aufgenommenen Bestellungen. Pro Call/aufgenommene Bestellung sind es ca. € 0,50 - € 1,00 (projektabhängig). Erfahrungsgemäß nehmen unsere Agenten ca. 10-20 Calls pro Stunde an, ein Callvolumen können wir nicht garantieren, da dies vom Auftraggeber abhängt. Liebe Grüße,

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, ich habe soeben bei einer Bewertung gelesen dass der Mitarbeiter trotz calls nach einem gewissen Zeitraum eine Absage erhalten hat? Wie das? Wonach wird selektiert? Lg

Gefragt am 21. Oktober 2018 von einem Partner

Antwort #1 am 22. Oktober 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Hallo, sowie der Bewerbungsprozess abgeschlossen ist, erfolgen keine Zu- oder Absagen mehr. Einzige Ausnahme bilden Absagen seitens des/r Bewerbers/in. Im Hinblick auf die laufende Performance im Projekt gilt es die qualitativen Richtlinien des Auftraggebers einzuhalten, um dauerhaft für den Auftraggeber telefonieren zu dürfen. Die Anforderungen variieren auf Projektbasis und werden im Zuge der Projektpräsentation ausführlich besprochen. Liebe Grüße,

Als Arbeitgeber antworten

Wie hoch ist die Bezahlung bzw richtet sich diese nach Stundenlohn od wie? Und gibt es Vorgaben bzgl der Arbeitszeiten, od heute so, morgen so - ganz wie man möchte??

Gefragt am 14. Juli 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 16. Juli 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin! Als Selbstständiger gestalten Sie Ihre Arbeitszeit abhängig von Ihrer Verfügbarkeit komplett frei. Wir empfehlen jedoch das Mindestwochenstundenausmaß laut Inserat einzuhalten, um den Richtlinien unserer Auftraggeber entsprechen zu können. Die Bezahlung erfolgt leistungsorientiert, das heißt nach angenommenem Gespräch oder Bestellung. Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei unseren Informationsrunden, zu denen wir Sie nach positiver Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen einladen. Liebe Grüße,

Als Arbeitgeber antworten

Liebe Kununity, ich habe gerade eine Ausschreibung für deinen Home-Office Job als Call Center Agent gelesen. Einige Bewertungen hier verunsichern mich allerdings sehr. Folgende Punkte würden mich interessieren: - wie läuft das mit dem Werkvertrag?Wie viel SVA-Beiträge zahlt ihr ungefähr, wenn ihr 30-40Std. pro Monat arbeitet? - wie viel Gehalt bekommt man für 30-40 Std pro Monat? - Wenn in der Stellenausschreibung "Inbound" steht - bleibt es auch dabei oder kann auch Outbound gefordert werden?

Gefragt am 7. Juni 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 16. Juli 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin! Gerne möchten wir Ihnen auf die Fragen antworten, zumal sich aus der Community niemand gemeldet hat. Unsere Home Office Agenten telefonieren im Inbound Bereich -das heißt es werden Anrufe von Kunden angenommen. Als Selbstständiger entscheiden Sie darüber welche Projekte Sie telefonieren möchten, vorausgesetzt es werden die notwendigen Kompetenzen dafür mitgebracht. Das Thema Werkvertrag und Selbstständigkeit wird in unseren Informationsrunden besprochen, zu denen wir Sie gerne nach positiver Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen einladen. Liebe Grüße,

Als Arbeitgeber antworten

Dieser Inhalt befindet sich momentan in Prüfung.

Gefragt am 8. Mai 2018 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Fragen muss ich keine mehr stellen, denn ich weiß es. EMBERS scheint eine Firma zu sein, die nur darauf aus ist freiberufliche Mitarbeiter für ein Hungerlohn einzustellen. Wer sich für einen Job bei dieser Firma bewirbt , zahlt nur drauf. Hotelübernachtungen, Verpflegung für Schulungen sind selbst zu finanzieren. 50 Euro pro Schulungstag sind zu zahlen, wenn man sich nicht für eine Zusammenarbeit mit dieser Firma entscheidet. FINGER weg!!!

Gefragt am 8. Mai 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 9. Mai 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin! Wir möchten uns gerne zu Ihrem Posting äußern. Aufgrund unseres work@home Konzeptes stellen wir grundsätzlich keine Mitarbeiter an. Unsere Home Office Agenten telefonieren ausschließlich auf Werkvertragsbasis und sind daher selbstständige Unternehmer. Im Zuge des Bewerbungsprozesses werden alle relevanten Informationen zum Tätigkeitsbereich, dem Konzept und der Bezahlung kommuniziert, thematisiert und mit den BewerberInnen besprochen. Es ist uns wichtig hier transparent aufzutreten, die Entscheidung dafür oder dagegen obliegt aber ausschließlich den BewerberInnen. Als Unternehmer ist es erforderlich für Schulungen und damit verbundene Kosten selbstständig aufzukommen. Das hat nichts damit zu tun, ob Sie für uns telefonieren möchten oder nicht. Sie können sich gerne für weiteres Feedback bei unserer Qualitätsmanagerin melden! Liebe Grüße,

Antwort #2 am 10. Mai 2018 von einem anonymen User

Ach ja, man ist kein Unternehmer wenn man sich als Home-OFFICE_AGENT bei der Firma Embers bewirbt. Es ist einfach scheinheilig. Was verdient man denn?? Unter Unternehmer verstehe ich etwas anderes und würde mich sicher nicht bei EMBERS bewerben. Es ist einfach eine Abzocke! Was zahlen die Auftraggeber und was verdient man. Werkvertrag besteht auf Selbstständigkeit, aber auch dann sind die Einschulungen kostenlos bzw. werden bezahlt. Aber diese Frage werde ich jetzt an Ihre WKO weitergeben.

Antwort #3 am 11. Mai 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Im Zuge des Bewerbungsprozesses werden alle wichtigen Informationen vermittelt und Fragen besprochen. Danach steht es allen Bewerbern frei sich für oder gegen eine Tätigkeit als Home Office Agent zu entscheiden. Dabei spielen natürlich die individuelle Lebenslage und die eigenen Bedürfnisse eine wichtige Rolle. Unabhängig von der Entscheidung unserer Bewerber, entspricht das Konzept den gesetzlichen Bestimmungen. Gerne können Sie sich selbst über das Thema Selbstständigkeit und den damit verbundenen Rechte und Pflichten erkundigen.

Als Arbeitgeber antworten

Ich habe die Informationsrunde schon belegt. Nun möchte ich gerne wissen, wann der Termin für die Projektvorstellung im Mai 2018 sein wird. Vielen Dank

Gefragt am 23. April 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 23. April 2018 von einem Mitarbeiter

Liebe(r) Bewerber(in), danke für Ihre Kontaktaufnahme. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail unter 02635 90190 oder office@embers.at. Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Embers Team

Als Arbeitgeber antworten

Mich interessiert die Arbeitszeit. Wann sind die meisten Anrufe? Und wie ist die Bezahlung? Da die Arbeit mit Werksvertrag ist interessiert mich auch, welche Abgaben ich zu bezahlen habe (Krankenversicherung, Sozialabgaben, Rentenversicherung, etc.) Würde mich über eine ehrliche Auskunft freuen.

Gefragt am 20. März 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 20. März 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, aufgrund des Konzeptes können Sie innerhalb der Routingzeiten komplett flexibel für uns telefonieren. Diese hängen, genauso wie das Callvolumen, immer von unseren Auftraggebern ab. Wir nehmen darauf keinen Einfluss und können daher auch keine Pauschale Aussage treffen. Bezüglich der zu leistenden Abgaben empfehlen wir Ihnen sich direkt bei Ihrer Wirtschaftskammer zu erkundigen. Liebe Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Hallo erst mahl, Ich bin an einer Stelle bei ihnen interessiert aber ich kann niergends die Info über den grund-stundenlohn erfahren, oder den maximal verdienst für 20/40 Std. Könnten Sie das bitte erklären. Danke im voraus

Gefragt am 5. Januar 2018 von einem Freelancer

Antwort #1 am 5. Januar 2018 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin! Danke für Dein Interesse an unserem Unternehmen und der Tätigkeit als Home Office Agent. Grundsätzlich werden Fragen zum Tätigkeitsbereich, der Vertragsform und der Bezahlung in den dafür vorgesehenen Informationsrunden besprochen. Das ist uns sehr wichtig, damit sich unsere Bewerber auch gut beraten fühlen und Ihre Tätigkeit von zu Hause aus in jeder Hinsicht richtig ausüben. Gerne kannst Du uns Deine Bewerbung zukommen lassen, nach deren Prüfung wir Dich zu einem Termin für die nächste Informationsrunde einladen. Der Rahmen der Verdienstmöglichkeiten hängt von Faktoren wie Callvolumen, Performance, Arbeitszeit und Anzahl der Projekte ab. Daher variiert der Verdienst dementsprechend und eine pauschale Aussage über den monatlichen Verdienst ist nicht möglich. Gerne können wir uns dazu bei einem persönlichen Gespräch näher unterhalten. Liebe Grüße

Als Arbeitgeber antworten

Wieviel verdient man im Durchschnitt pro Monat?

Gefragt am 6. Dezember 2017 von einem Bewerber

Antwort #1 am 7. Dezember 2017 von Julia Perauer

Embers Call Center & Marketing GmbH, Qualitätsmanagerin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin! Danke für Dein Interesse an unserem Unternehmen und der Tätigkeit als Home Office Agent. Grundsätzlich werden Fragen zum Tätigkeitsbereich, der Vertragsform und der Bezahlung in den dafür vorgesehenen Informationsrunden besprochen. Das ist uns sehr wichtig, damit sich unsere Bewerber auch gut beraten fühlen und Ihre Tätigkeit von zu Hause aus in jeder Hinsicht richtig ausüben. Gerne kannst Du uns Deine Bewerbung zukommen lassen, nach deren Prüfung wir Dich zu einem Termin für die nächste Informationsrunde einladen. Der Rahmen der Verdienstmöglichkeiten hängt von Faktoren wie Callvolumen, Performance, Arbeitszeit und Anzahl der Projekte ab. Daher variiert der Verdienst dementsprechend und eine pauschale Aussage über den monatlichen Verdienst ist nicht möglich. Gerne können wir uns dazu bei einem persönlichen Gespräch näher unterhalten. Liebe Grüße

Antwort #2 am 8. Mai 2018 von einem anonymen User

die FIRMA EMBERS ist nur an sich selbst interessiert. Klare Aussagen gibt es zum Verdienst nicht. Es ist alles sehr schwammig formuliert- aber die WKO wird Antworten schaffen müssen, wenn diese Firma registriert ist. Man muss ja seitens der Firma benennen können, was man verdient. Bei jeder Jobausschreibung ist es Pflicht!!!

Als Arbeitgeber antworten