Navigation überspringen?
  

Eurotours Internationalals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Eurotours International Erfahrungsbericht

  • 12.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Passabler Einstiegsjob, Unternehmen muss allerdings noch dazulernen.

3,38

Arbeitsatmosphäre

Der Umgangston ist freundlich und die Stimmung im Büro meistens gut. Jedoch erfährt man oft nicht viel Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Die "Zugpferde" des Unternehmens werden klar bevorzugt.
Viele Mitarbeiter sind schon seit Ewigkeiten bei Eurotours, haben daher einen gewissen Weitblick verloren.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte nicht für ihre Rolle geeignet, da nur intern und durch Sympathie/Beziehung nachbesetzt wird.
Die direkten Vorgesetzten haben oft wenig Einfluss auf Entscheidungen (Thema Gehaltserhöhung, allgem. Veränderungen), da sehr viel über die GF laufen muss.
Ansonsten hier meist auch ein kollegiales Verhältnis.

Kollegenzusammenhalt

Kommt natürlich immer auf die Abteilung/das Team an, doch generell herrscht ein gutes Verhältnis unter den KollegInnen.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Abtlg. an.
Arbeitsbelastung ist oft ungerecht aufgeteilt.
Man ist klar im Vorteil, wenn man selbstständig arbeiten kann, da oft wenig Anleitung gegeben wird.
Viele Aufgaben, deren operative Sinnhaftigkeit fragwürdig ist, sind "von oben" angeordnet und müssen dennoch erledigt werden.
Man wird hin und wieder von Partnern eingeladen, ist eine nette Abwechslung zum Arbeitsalltag.

Kommunikation

Oft erfährt man wichtige Informationen nur über die KollegInnen über mehrere Ecken. In Meetings wird erst später darüber gesprochen.

Gleichberechtigung

Frauen haben gute Aufstiegschancen, Frauen-Anteil ist auch sehr hoch im gesamten Unternehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei Nachbesetzungen werden nur junge Leute eingestellt - da günstiger.
Generell ist das Durchschnittsalter eher jünger.
Ältere KollegInnen werden jedoch gut behandelt, da ihr Wissen sehr geschätzt ist - v.a. durch hohe Fluktuation gehen Wissensträger schnell verloren.

Karriere / Weiterbildung

Aufstieg ist möglich, wenn der/die Vorgesetzte wechselt (da gerne intern nachbesetzt wird), oder durch eine der vielen Umstrukturierungen/neuen Geschäftsfeldern, die immer wieder entstehen.
Weiterbildungsseminare werden angeboten, allerdings muss man hier oft von Wien aus nach Kitzbühel pendeln.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter werden pünktlich bezahlt, es gibt einen Zuschuss für die Kantine. Auch vergünstigte Sportprogramme.
In Anbetracht der All-In Vereinbarung sind die Gehälter zu niedrig, Gehaltserhöhungen sind sehr schwierig zu erreichen.

Arbeitsbedingungen

(Wien) Arbeitsräume sind angenehm, da Klimaanlage und Fenster selbst gesteuert werden können.
Die Technik ist nicht wirklich auf dem neuesten Stand, es wird eher gewartet bis ein Gerät komplett eingeht bis ein neues Modell angeschafft wird.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es werden vom Konzern (Verkehrsbüro) Charity Events etc. organisiert, von Eurotours Wien selbst wird kein besonderes Umwelt-/Sozialbewusstsein kommuniziert.

Work-Life-Balance

Ein All-In Vertrag ist Pflicht für alle, mit mind. 10 Std. / Monat. Jedoch gibt es keine klare Anweisung vom Unternehmen wie diese Regelung gehandhabt werden soll; nur Hören-Sagen und nichts Schriftliches.
In manchen Abteilungen ist ein Nothandy und Feiertagsdienst notwendig, diese zusätzlichen Dienste werden nur minimal entlohnt.
Alle Urlaubstage müssen bis Jahresende konsumiert werden!

Image

Hier gibt es einen großen Unterschied zwischen Kitzbühel und Wien. In Wien ist das Image der eigenen Firma intern nur mäßig gut, das sollte der Personalabteilung eigentlich ein Anliegen sein auf die Mitarbeiterzufriedenheit einzugehen.
Ein paar Partner haben keine positiven Assoziationen mit Eurotours.

Verbesserungsvorschläge

  • * Mitarbeiterzufriedenheit wichtiger nehmen. * Mehr Wertschätzung entgegenbringen. * Die Kommunikation verbessern. * Mehr Geld in Investitionen (Technik, Mitarbeiter...) stecken. * Führungspositionen sorgfältiger auswählen.

Pro

* Freundlicher Umgangston und angenehme Arbeitsatmosphäre. * Sozialleistungen wie Kantine. * Vorteile durch den Konzern Verkehrsbüro. * Mitarbeiter werden nur als äußerste Konsequenz gekündigt.

Contra

* All-In Vertrag ist in diesem Arbeitsumfeld und auch in Anbetracht des Gehalts nicht gerechtfertigt. * Klare Bevorzugung bestimmter Abteilungen. * Interner Konkurrenzkampf.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Eurotours International
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige