Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

HABIT - Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam 
GmbH
Bewertung

Behindertenbegleitung und Familienbegleitung; sehr sozialer Arbeitgeber; gute Teamstimmung

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fast alles, siehe kommentierte Sternchen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nix.

Verbesserungsvorschläge

Bezahlung nach KV.
Die Abschlüsse und Qualifikation der MA noch einmal durchsehen und sie auf Entwicklungswünsche während dem MA Gespräch ansprechen.

Arbeitsatmosphäre

Regelmäßige Teams und Supervision

Kommunikation

Angestellte werden stark in die Info eingebunden - ehrliche Kommunikation schafft Vertrauen

Kollegenzusammenhalt

KollegInnen arbeiten unabhängig von einander, können sich aber jederzeit gegenseitig Beraten und von der Leitung beraten lassen, das schafft Zusammenhalt

Work-Life-Balance

In diesem Bereich generell schwierig. Unternehmen bietet aber gesundheitsfördernde Maßnahmen und Betriebskindergarten u. S. W.

Vorgesetztenverhalten

Bisher nur gute Erfahrungen : ehrlich und fair, open door policy.

Interessante Aufgaben

Je nach Klienten und dessen Umfeld kann dies natürlich variieren und ist sehr subjektiv zu bewerten.

Gleichberechtigung

Gehört zur Unternehmensphilosophie.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden als Erfahrungs- und Wissensressource angesehen, wobei es derzeit nicht viele gibt.

Arbeitsbedingungen

In diesem Bereich bestmögliche -

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jahreskarte für die Begleiterinnen für die Öffis wird übernommen. Halte ich für Umweltbewusst. Sozial sowieso.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte in diesem Bereich mehr sein, das ist aber oft politische Angelegenheit. Pflegepersonal wird in kV 6 statt 7 vergütet, das ist zugegeben ein Manko, wofür sich der BR der Firma noch einsetzten sollte. Wird aber offen kommuniziert zb bei den Stellenausschreibungen. Dafür werden die Dienstjahre wirklich großzügig angerechnet.

Image

Top Image.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefördert, Karriere auch nach längerer Firmenzugehörigkeit möglich.