HAINZL Industriesysteme GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Die Benefits werden mehr - bin gespannt wohin die Reise geht!

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Hainzl Industriesysteme gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den mutigen Schritt sich so dermaßen in Richtung "attraktiver Arbeitgeber" zu ändern. Es hat sich in den letzten beiden Jahren großartiges getan und die Arbeit macht von Jahr zu Jahr mehr Spaß und das trägt natürlich auch Früchte (mehr Motivation = bessere Ergebnisse!).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwächen beim Umweltbewusstsein - es sollte hier definitiv mehr getan werden. Z.B. Senkung des Flottenverbrauchs durch Einsatz der richtigen Antriebstechnologie für die jeweiligen Fahrzeuge (z.B. Elektro für Kurzstreckenfahrzeuge/Stadtfahrzeuge, Bio-Erdgas Verträge und Fahrzeuge für die Langstrecke), Ökostrom, ...
Eine Art Initiative "Hainzl goes Green" die man auch ins Logo integrieren könnte (z.B. ein grünes Bäumchen statt dem I oder etwas in der Art).
Man könnte auch einige Produkte in einer ÖKO-Serie anbieten.

Verbesserungsvorschläge

Gerade für junge Mitarbeiter eine Art Aufstiegs-/Karriereplan ausarbeiten um sie ans Unternehmen stärker zu binden.

Arbeitsatmosphäre

Gerade zwischen Produktion, Vertrieb und Einkauf gab es aufgrund unseres vorherigen Einkaufsleiters einiges an angestauten Spannungen. Diese konnten innerhalb des letzten Jahres deutlich abgebaut werden und insbesondere das wichtige Verhältnis zwischen Einkauf und Vertrieb hat sich stark gebessert. Man kann wieder über alles offen sprechen, Strategien gemeinsam verfolgen und Prioritäten richtig setzen.

Kommunikation

Es gibt noch leichte Schwächen im Informationsaustausch zu übergreifenden Themen (z.B. Weggang von Mitarbeitern, Umsatzkurs, ...), aber die meisten Probleme und Geheimniskrämereien gehören der Vergangenheit an.

Kollegenzusammenhalt

War nie ein Thema - wir Hainzl-Männchen (und -Weibchen) halten zusammen und unterstützen uns, auch wenn es Interessenbedingt natürlich dann und wann Spannungen gibt. Auch außerhalb des Arbeitsalltags gibt es gut besuchte Veranstaltungen und regen Austausch.

Work-Life-Balance

Dies muss man selbst irgendwie in den Griff bekommen - durch persönliche Vorbelastung kann ich hier allerdings keine objektive Beurteilung hergeben. Für meine persönliche Situation ist allerdings zu wenig Zeit fürs Leben vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Neuer Einkaufsleiter ist fair, offen und ehrlich. Besser? Schwierig!

Interessante Aufgaben

Klar gibt es immer wieder unangenehme, oder langweilige Tätigkeiten - wo gibt es das nich? Aber wer sich anstrengt und immer top motiviert an die Sache ran geht und im Fall eines Veränderungswunsches offen mit seinem Vorgesetzten spricht hat gute Chancen langfristig glücklich zu werden mit seiner Aufgabe.

Arbeitsbedingungen

Heizungsregler funktionieren im Altbau leider nicht mehr (im Zubau top) und die Schreibtische im Altbau sind ebenfalls leider nicht mehr besonders schön. Mit dem Neubau (Baustart voraussichtlich 2020) wird sich das allerdings ändern - da die gesamte Systemtechnik dann im Neubau untergebracht wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte noch mehr sein - hier sind wir eindeutig etwas weiter von meinen Vorstellungen weg. Verbesserungspotential ist hier definitiv vorhanden!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt OK, es gibt einen gut ausgerüsteten Fittnessraum und Yogaraum im Gebäude, die für die Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung stehen.
Des weiteren wurde eine freiwillige Erfolgsbeteiligung (gekoppelt an den Jahreserfolg) und diverse Bonussysteme für herausragende Leistungen eingeführt. Auch für gute Verbesserungsvorschläge gibt es eine monetäre Anerkennung, sowie jeden Montag Obst (jede Woche unterschiedliche Sorten wie Banane, Apfel, Mandarine,...) als gesundes Plus.

Image

Leider in der Stadt eher unbekannt, trotz der Größe. Wenn jemand die Firma kennt ist er aber üblicherweise positiv gegenüber Hainzl eingestellt.

Karriere/Weiterbildung

Viele Junge Mitarbeiter sehen wenig Langzeit-Perspektive (unbekannte Aufstiegsmöglichkeiten, etc.). Wenn man aber hartnäckig dabei bleibt und immer 100% seiner Motivation und Leistung bringt wird dieser Fleiß meiner Einschätzung und Erfahrung nach durchaus belohnt. Es wird laufend daran gearbeitet die Karrierechancen attraktiver zu gestalten.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen