Navigation überspringen?
  

Hermes Logistik GmbHals Arbeitgeber

Österreich Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?

Hermes Logistik GmbH Erfahrungsbericht

  • 07.Okt. 2015 (Geändert am 08.Okt. 2015)
  • Mitarbeiter

Schlimmster Job den ich je hatte

1,23

Arbeitsatmosphäre

Gemobbt werden, Nichts zu tun zu haben, Ausgeschlossen zu werden (alle werden persönlich gegrüßt und man selbst wird ignoriert) ... tolle Atmo

Vorgesetztenverhalten

Man wird einfach ignoriert. Nicht auf Meetings eingeladen, nicht in Prozesse integriert. Man sitzt einfach Wochenlang da, bekommt nix zu tun und wenn man das anspricht wird man mit "Ist halt so" abgespeist

Kollegenzusammenhalt

Mobbing ist Gang und Gebe. Man kann den Zusammenhalt als 5 Sterne sehen, wenn man zu den Mobbern gehört, denn dann vereinen sich die Leute ja. Ich war jedoch das Opfer

Interessante Aufgaben

Hatte fast 3 Monate lang nichts, aber auch wirklich gar nichts zu tun. Ein Bore-Out (das Gegenstück zum Burn-Out) und schwere Depressionen (auch ausgelöst vom Mobbing) waren die Folge

Kommunikation

Man wird konsequent ignoriert, bekommt keine Info, was abgeht oder was passieren soll oder welche Projekte gerade auf welchem Stand sind. Naja ... wenn man nicht zu Meetings eingeladen wird auch irgendwie logisch, dass man dann keine Ahnung hat, wie der Hase läuft

Gleichberechtigung

Viele Damen im Betrieb. Auch in leitenden Positionen

Karriere / Weiterbildung

Keine Ahnung, ob man sich da weiterbilden kann. Kollegen, die schon seit Beginn dabei sind, machen immer noch denselben Job.

Gehalt / Sozialleistungen

40 Stunden ... All-In Abzocke. Gott sei Dank konnte man mich nicht zwingen Überstunden zu machen ... wenn man nix zu tun bekommt kann man auch keine Überstunden machen.
Gehalt im unteren Bereich für meine Position

Arbeitsbedingungen

Mobbing am Arbeitsplatz ... tolle Bedigungen oder?
Ganz lustig sind Kollegen, die einem das Licht abdrehen, wenn man auf der Toilette ist.
Fand eines Morgends meinen Arbeitsplatz komplett verwüstet vor. Dagegen waren die Spielereien wie Monitore, Schreibtisch und Bürostuhl permanent verstellen noch Kleinigkeiten.
Ach und ausspioniert wird man auch. Wie sonst lassen sich die Loginversuche im Log des Betriebssystems außerhalb meiner Bürozeiten erklären, oder das mein Notizblock im Schrank plötzlich auf dem Schreibtisch lag?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man trennt sich vom Müll, indem man sich vom Müll trennt

Work-Life-Balance

Wenigstens konnte man morgens früh ins Büro kommen. Wurde halt auch blöd angesprochen "Warum geht der Kollege immer so früh heim?" ... das man aber 3 Stunden vor allen anderen da war kapiert man dann nicht

Image

Bewertungen, die es schon hier gibt, hätten mich warnen sollen.
Leider kann ich sie bestätigen

Verbesserungsvorschläge

  • Tauscht am besten eure ganze Belegschaft. Gebt den Leuten, die bei euch angestellt sind auch etwas zu tun. Ihr braucht eure Mitarbeiter nicht überwachen. Abgesehen davon, dass es ohne Info an den Mitarbeiter sogar illegal ist.

Pro

Das ich von dort endlich weg bin.

Contra

Mobbende Kollegen. Keine vernünftigen Anweisungen. Monatelang nichts zu tun. Ausspioniert werden

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten
  • Firma
    Hermes Logistik GmbH
  • Stadt
    Schwechat
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT