Navigation überspringen?
  

Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,59 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 04.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen, eine kompetente Crew, viele seit Jahrzehnten im Team

Kommunikation

Mein direkter Ansprechpartner nicht immer erreichbar

Gleichberechtigung

Herzlichkeit überwiegt - sozial ausgerichtet - finde ich sehr lobenswert

Pro

Das man wie eine Familie ist - keiner gibt sich, als wäre er was Besseres

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.
  • Stadt
    GRAZ
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 02.März 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mein Wohnkeller zuhause sieht besser aus als die zwei jeweils 15 qm großen "Büros". Beim ersten Anblick der Möbel, Räumlichkeiten usw dachte ich das die Firma sich mit den letzten paar Cent über Wasser hält und deswegen an Einrichtung sparen muss.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben immer Recht und schuld ist man in ihren Augen immer selbst, egal ob man tatsächlich schuld ist oder nicht. Der oberste Vorgesetzte kommt so rüber als würde er A sagen aber sich B denken.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe nur zwei Kollegen kennengelernt. Den zweiten Kollegen quasi beim rausgehen nach dem Kündigen (war vermutlich als mein Ersatz geplant, tja nix daraus geworden weil der ist nach kurzer Zeit auch gegangen, hab ihn später zufällig getroffen, er hat auch "super" Erfahrungen gemacht mit der Firma). Der erste Kollege war ganz ok, war bei ihm in seinem Verkaufsgebiet, bin 2 Tage mit ihm mitgefahren, hat mir einige Tricks gezeigt. Leider hatte ich zum Ende hin den Eindruck als wäre er nie ehrlich zu mir gewesen und wäre bereit mir jederzeit das Messer in den Rücken zu rammen, auffällig war auch das er immer Abstand von mir gesucht hat sobald er am Telefon mit dem Chef über mich gesprochen hat. Sonst war ganz ok, die Damen von dieser angeblichen "Tochterfirma" des Unternehmens, die bei den Kunden anrufen, waren auch ganz freundlich.

Interessante Aufgaben

Ich habe 4 Sterne gegeben weil man interessante Menschen kennenlernt wenn man zu den Kunden fährt. Sonst war eigentlich immer der gleiche monotone Ablauf in der Firma. Anrufen - Smalltalk - Termin vereinbaren - hinfahren und am Montag wieder das gleiche.

Kommunikation

Jeden Montag, BTW ich wohne Kärnten und mein Verkaufsgebiet war damals auch in Kärnten, trotzdem musste ich jeden Montag nach Graz fahren damit ich im Büro terminisiere als "Hilfe" für Anfänger war die Aussage des Vorgesetzten. Ich hab es eher als Schikane empfunden da doch reichlich Zeit und Sprit draufgeht wenn man jeden Montag bis Graz und zurück fahren muss. Naja Meetings habe ich keine miterlebt. Es gab jeden Montag ein Gespräch mit dem Chef (ich habe sonst keinen anderen Vorgesetzten kennengelernt). In diesem Gespräch wurde jeden Montag das gleiche gepredigt, auf Fragen oder Zweifel meinerseits hieß es "HALTE DICH AN DEN VERKAUFSLEITFADEN AUS DER VERKAUFSMAPPE" den grundsätzlich war man als Arbeitnehmer immer schuld.

Gleichberechtigung

Gibt es keine. Der der viele Seminare verkauft ist King und darf sich einiges erlauben, der der nicht so gut drauf ist darf so gut wie nichts. Manchmal wird man als Anfänger behandelt als wäre man ein Hilfsarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Ahnung die paar Kollegen die ich kennenlernen durfte waren bei weitem nicht über 40.

Karriere / Weiterbildung

Man kann sicher Karriere machen, wenn man Ja und Amen zu allem sagt was der höchste Vorgesetzte von sich gibt. Mir ist es so vorgekommen als gäbe es keine konkrete Möglichkeit sich weiterbilden zu lassen sondern man kann einfach nur Geld machen indem man mehr und mehr Verträge an den Mann bringt.

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr sehr verwirrendes Gehaltssystem, so verwirrend das alles ganz positiv klingt bis man sein erstes Gehalt bekommt. Irgendwie kam mir vor das bei jedem Mitarbeiter eigens entschieden wird wie viel Gehalt er bekommt. Nach meinen Berechnungen auf Basis des Lohn Beispielrechnung aus der ersten Schulung (verkaufte Kurse, abgehaltene Beratungsgespräche usw) mit dem höchsten Vorgesetzten, hätte ich im ersten Monat 1100 netto + 450 Benzingeld erhalten sollen, im Endeffekt waren es dann 480 euro oder so.

Arbeitsbedingungen

Ich kann nur lachen weil ich sonst einen Roman schreiben müsste wenn ich alles aufzähle was am Büro nicht passt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Ahnung.

Work-Life-Balance

Man kann sich relativ gut einteilen wann man arbeitet und wann nicht...wenn alles gut geht. Läuft der Verkauf aber nicht so gut weil kein Kunde unterschreiben will dann hat man oder hatte ich persönlich ziemlich schnell schlaflose Nächte, dann man permanent darüber nachdenkt wie man die Verkaufsquote doch noch erreicht um genug zu verdienen damit man seine Rechnungen zahlen kann.

Image

Schlecht - schlechter - Institut 2f.

Vertraglich vereinbart ist das wenn der Dienstnehmer/Dienstgeber den Arbeitsvertrag nicht fristgerecht sprich Mitte des Monats bzw Ende des Monats kündigt eine Strafe von 2500 EURO an den Dienstnehmer bzw Dienstgeber zu tilgen ist. Mein Vertrag wurde am 6. des Monats aufgelöst, laut Arbeiterkammer würden mir die 2500 EURO zustehen, hab ich natürlich nie bekommen. Einer der neuen wurde bei der ersten Schulung gekündigt weil er sich kritisch gegenüber dem Unternehmen geäußert hatte...im Nachhinein habe ich erfahren das er nur gefragt hat warum das Gehaltssystem so undurchsichtig und kompliziert ist und das dadurch die Gefahre besteht das Schindluder seitens der Firma betrieben wird...sowas sagt man natürlich nicht bei der ersten Schulung ABER er hat Recht gehabt.

Verbesserungsvorschläge

  • Zu viele, da soll sich die Firma selber den Kopf darüber zerbrechen, dann gibt es auch nicht mehr so ein starke Arbeiter Fluktuation.

Pro

Nichts

Contra

Zu viel als das ich jemandem empfehlen würde dort zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten
  • Firma
    Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.
  • Stadt
    GRAZ
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 09.Sep. 2010
  • Mitarbeiter

Pro

Dass ich viel von zu Hause aus arbeiten kann und so mir die Zeit mehr oder weniger einteilen kann.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.
  • Stadt
    GRAZ
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Institut 2 F-Informatik Gesellschaft m.b.H.
3,59
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Bildung / Universität / FH / Schulen)
3,59
56.296 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.676.000 Bewertungen