iSi Automotive Austria GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Interessante Produkte aber keine guten Arbeitsbedingungen.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die interessanten Produkte und die doch zum Großteil kompetenten, leistungswilligen und freundlichen Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre und nicht leistungsgerechte Bezahlung.

Verbesserungsvorschläge

Führungspositionen richtig besetzen; Kommunikation verbessern; Workload vernünftig aufteilen und engagierte Personen auch fördern (Weiterbildungen, Gehalt);

Arbeitsatmosphäre

Hoher Workload; Starker Leistungsdruck, welcher von den Führungskräften teilweise zusätzlich aufgebaut wird und kein Lob für die Arbeit - abgesehen im Zuge des jährlichen MItarbeitergespräches.

Kommunikation

Information zum Stand des Unternehmens (Gewinne, Umsatz, Erfolge,...) wird im Zuge der jährlichen Weihnachtsfeier weitergegeben. Abteilungsinterne Kommunikation gibt es nicht.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Projekte grundsätzlich gut; Aufgrund des Workloads trotzdem sehr angespannt;

Work-Life-Balance

Mehrarbeit wird gefordert, aber nicht gerecht entlohnt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind zu sehr opertiv eingespannt, als dass diese Ihrer Rolle als Führungskraft gerecht werden könnten.

Interessante Aufgaben

Produkte und Prozesse sind sehr interessant.

Gleichberechtigung

Neutrale Bewertung auf Grund fehlender Einschätzungsmöglichkeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Neutrale Bewertung auf Grund fehlender Einschätzungsmöglichkeiten.

Arbeitsbedingungen

Klimatisierte Büros, mit teilweise alter Ausstattung (Laptop, Bildschirme, Mobiltelefon,...) und sehr lauter Umgebung (Großraumbüro ohne Schallschutz).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Neutrale Bewertung auf Grund fehlender Einschätzungsmöglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Auf Grund des Unternehmenswachstums und des Engagements meinerseits stieg auch die Verantwortung; In einem Mitarbeitergespräch wurde dies auch seitens Arbeitgeber bestätigt, die geforderte Gehaltsanpassung wurde nicht gegeben. Erst im Zuge der Kündigung wurde die Umsetzung eines höheren Gehalts angesprochen.

Image

Innerhalb der Branche noch gut.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen wurden im Bewerbungsgespräch versichert; Im Zuge der Beschäftigung fanden keine statt.