Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Job-TransFair GmbH Gemeinnütziges 
Integrationsleasing
Bewertung

Job in einem SÖB - eine Alternative?

3,4
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Job-TransFair gemeinnützige GmbH Beratung Beschäftigung FAIRmittlung in Wien gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Alles hängt von den einzelnen Teams und Standorten ab, die Arbeitsmittel sind sehr gut.

Kommunikation

Infos gibts sehr viele, allerdings sind die für die konkrete Arbeit oft nicht relevant. Störend sind die langen, langen Teamsitzungen - keine festen Besprechungspunkte, elendslange und irrelevante Themen fressen die für andere Arbeiten notwendige Zeit

Kollegenzusammenhalt

Hilfsbereitschaft ist ausreichend vorhanden. Direktheit ist aber gar nicht gewünscht und wird dann oft als nicht wertschätzend angesehen. Ehrlichkeit ist wie überall, wo Menschen im sozialen Bereich zusammenarbeiten, eher Mangelware. Aber generell ist der Kollegenzusammenhalt ausreichend und wahrscheinlich besser als in den meisten profitorientierten Unternehmen.

Work-Life-Balance

38h Stunde Woche, es werden keine Überstunden gefordert, Urlaubsanmeldungen bis zu drei Wochen kein Problem, auch auf Familie wird genügend Rücksicht genommen - hier ist die Firma ein Musterbeispiel eines sozial-ökonomischen Betriebes.

Vorgesetztenverhalten

Wie in vielen sozialen Betrieben sind Zielvorgaben derart temporär, dass jede Woche neue Ziele auftauchen können, ohne dass überprüft wird, ob die in der Vorwoche genannten Ziele erreicht wurden. Team-Meetings sind oft Einbahnstraßen, die TL versucht, die Infos/Anweisungen an die/den Frau/Mann zu bringen, ohne auf Einwände oder auf Nachfragen einzugehen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind für Quereinsteiger (und das sind viele) sehr interessant. Das eigene Aufgabengebiet kann zum größten Teil selbst gestaltet werden, ebenso die Arbeitseinteilung.

Gleichberechtigung

JobTransFair ist ein Musterbeispiel für Diversity und Gender Mainstreaming! Bestnote ohne jegliche Einschränkungen!

Umgang mit älteren Kollegen

Wertschätzender Umgang mit Kollegen 45+, Quote für ältere Arbeitnehmer als Ziel gesetzt, einfach Spitze!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alles vorbildlich, Bestnote!

Gehalt/Sozialleistungen

Es genügt, daher ein Genügend. Richtet sich nach dem BABE KV und der ist nicht gerade der Beste.

Image

Leider hat das Unternehmen ein schlechtes Image. Natürlich hat das etwas mit den Projekten zu tun, alleine "Maßnahme" ist ein äußerst unglückliches Wort in Zusammenhang mit den Projekten des Unternehmens. Am Image sollte dringend gearbeitet werden durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung. Nichtsdestotrotz würde ich jeder/jedem bedenkenlos empfehlen, hier zu arbeiten bzw. bin auch stolz darauf.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt eine Betriebsvereinbarung über Weiterbildung (5 Tage pro Jahr), allerdings eingeschränkte Wahlmöglichkeit. Karriere-Perspektiven im herkömmlichen Sinn gibt es hier kaum (zumindest drückt sich dies nicht oder kaum finanziell aus), da sehr flache Hierarchie.


Arbeitsbedingungen

Teilen