Navigation überspringen?
  

Johanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich Wienals Arbeitgeber

Österreich Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?
Johanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich WienJohanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich WienJohanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich Wien
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    57.142857142857%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,36
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Johanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich Wien Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,36 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 29.März 2017
  • Mitarbeiter

Karriere / Weiterbildung

Es gibt quasi keine Aufstiegsmöglichkeiten. Wenn man für den Fahrdienst gesundheitlich nicht fit genug ist, gibt es auch keine Möglichkeit im Innendienst zu arbeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Für due Qualifizierung (eigentlich keine anerkannte Ausbildung) recht ordentliche Bezahlung.

Arbeitsbedingungen

Weiterbildung, Empathie, qualitativ hochwertige Arbeit wird nicht honoriert. Im Gegenteil: nur wer Patienten möglichst schnell wieder loswird und daher möglichst viele Transporte fährt, wird nicht angeschnautzt.

  • 21.Feb. 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Kollegen einer Abteilung ist es OK. Abteilungsübergreifend wird es da schon schwieriger.

Vorgesetztenverhalten

Die Bewertung "Sehr interessante Tätigkeit, top Arbeitsmaterialien, top Fahrzeuge" kommt vermutlich aus der Chefetage, denn wenn man die restlichen Bewertungen betrachtet, dann wird wohl klar, dass der Verfasser wohl was schoenreden will, oder eine rosarote Brille aufhatte ...

Nach oben kriechen, nach unten treten. Oder anders ausgerueckt: halte den Arbeiter unter dir klein und er kann nicht an deinem Sessel saegen. Vergiss dabei aber nicht, dass du nach oben hin immer laecheln sollst.
So (oder so aehnlich) empfinden es zumindest die meisten Mitarbeiter. Dies hat aber auch einen Vorteil: dadurch ensteht ein gemeinsames 'Feindbild' und die Kollegschaft hält (zuminest in diesem Punt) zusammen.

  • 18.Feb. 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre könnte deutlich besser sein. Wie zuvor beschrieben hängt vieles an den Kollegen mit denen man zusammen arbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Die Zielsetzung ist nicht das, was man als Zielvereinbarung verstehen würde. Es gibt Vorgaben. Werden diese nicht erreicht ist es meist der Fehler der Betroffenen. Hinterfragt wird zu wenig - Hauptsache die Organisation "läuft". Konstruktive Unterstützung/Förderung fehlt. Manche Vorgesetzte gibt es nur auf dem Papier. Ein Gundproblem ist dass fachlich versierte Menschen Führungskräfte werden, die aber kaum ein Händchen für MA Führung haben. Unklares Führungsverhalten.


Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    57.142857142857%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,36
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Johanniter Unfallhilfe in Österreich Bereich Wien
2,36
7 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin / Pharma)
2,84
35.331 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,12
1.569.000 Bewertungen