Firmengruppe Liebherr als Arbeitgeber

Firmengruppe Liebherr

Wird das Potential genutzt?

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Liebherr-Werk Telfs GmbH in Telfs gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Das er sich zum Homeoffice durchringen konnte. Ich würde mir wünschen das auch nach der Krise das Homeoffice zumindest zumTeil eine Option bleibt.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Informationspolitik. Informationen kommen langsam und spärlich.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Er könnte die durch das Homeoffice anfallenden kosten wie Drucker, Strom, Internet usw. Akzeptieren. Er könnte die Kurzarbeit besser koordinieren, so daß alle Abteilungen im Homeoffice zur gleichen Zeit arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Der überwiegende Teil der Führungskräfte und Kollegen ist nett und Hilfsbereit

Kommunikation

Der Informationsfluss ist schlecht. Informationen werde spät oder nur vereinzelt weiter gegeben. Aufgaben werden nicht klar kommuniziert. Zum Teil fällt es schwer die Richtung zu erkennen.

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend gut. Man kann sich auf die Kollegen verlassen.

Work-Life-Balance

Noch gut. Es werden aber vermehrt regelmäßige Überstunden erwartet gerade bei Kollegen mit "All in" Verträgen.

Vorgesetztenverhalten

Eindeutigere Kommunikation und klare Entscheidungen wären wünschenswert.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich ist die Aufgabe interessant. Die eigenen Entwicklungsmöglichkeiten sind aber sehr beschränkt.

Gleichberechtigung

Innerhalb der hierarchieschen Stufe ok

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen haben den ein oder anderen Vorzug zum Teil noch da in vergangenen Zeiten andere Verträge golten.

Arbeitsbedingungen

Schöne neue Büros, aber alles Großraum Büros. Die IT Programme gehen leider nicht über das Microsoft Office Paket hinaus, bei Excel, ppt und Outlook hört es auf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Für einen Konzern verhältnismäßig Schwäche Sozialleistungen. Für das Umweltbewusstsein gibt es den Werksverkehr der aufgrund von Überstunden häufig nicht genutzt werden kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist eher schwach. Leider lässt man hier auch nicht mit sich reden.

Image

Firma genießt ein gutes Image

Karriere/Weiterbildung

Interne Weiterbildungsmaßnahmen gibt es immer wieder der Karriere hilft das aber nicht. Beruflich ist man hier sehr fest gelegt.

Arbeitgeber-Kommentar

Karin CromeCorporate HR Marketing & Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank dass Sie sich die Zeit genommen haben uns ein ausführliches Feedback zu geben. Wir schätzen es sehr, denn nur so können wir uns stetig verbessern. Es freut uns dass Sie sich im Großen und Ganzen bei uns wohlfühlen und dass Sie die Arbeitsatmosphäre als angenehm empfinden.

Das Thema Weiterbildung wird bei uns intern gerade angenommen um den Prozess zu verbessern. Wir werden dies zeitnah mit allen Mitarbeitern kommunizieren.

Wenn Sie für Ihre Tätigkeit IT Programme benötigen die Ihnen nicht zur Verfügung stehen, bitten wir Sie dies mit Ihrem Vorgesetzen zu besprechen.

Das Thema Umweltschutz ist auch uns als Unternehmen sehr wichtig und hier werden bereits Maßnahmen getroffen. Falls Sie noch weitere Ideen haben, können Sie diese jederzeit gerne an Ihren Vorgesetzen wenden.

Ihr Anliegen mit der Übernahme der Kosten des Homeoffice haben wir an die zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet. Wenn Sie zu diesem oder zu irgendeinem weiteren Thema Fragen haben können Sie sich jederzeit gerne mir der Personalabteilung in Verbindung setzen.

Vielen Dank nochmals für Ihre Zeit und Ihnen alles Gute.