Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Pulpmedia 
GmbH
Bewertung

Wenn die Wirtschaftlichkeit plötzlich viel wichtiger ist als die Menschlichkeit, leidet beides darunter.

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team war und ist super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Als MitarbeiterIn hat man 0 Rückhalt. Würde das nur die Zusammenarbeit mit schwierigeren Kunden betreffen, wäre das noch verkraftbar. Viel problematischer ist, dass man heute nicht weiß, ob man morgen noch da sitzt – und dabei wird keinerlei Rücksicht auf schwierige private Umstände bei dem/der MitarbeiterIn genommen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Paul Lanzerstorfer, Geschäftsführung
Paul LanzerstorferGeschäftsführung

Liebe/r Ex- Mitarbeiter/in,

vielen Dank für deine ehrlichen Worte. Auch wenn ich sie teilweise zu überzogen finde, spiegeln sie doch deine ungefilterte Wahrnehmung und Erfahrung bei Pulpmedia wider und letztlich ist es wichtig, dass man das auf kununu findet. Da ich aber überzeugt bin, dass dies nicht repräsentativ für die Art ist, wie wir mit unseren Mitarbeitern umgehen, möchte ich das auf keinen Fall so stehen lassen.

"Kein Rückhalt in der Zusammenarbeit mit schwierigeren Kunden" ist eine individuelle Wahrnehmung, die aufgrund unserer Grundeinstellung, immer aus Kundensicht zu denken, entstehen kann. Wenn ein Kunde unzufrieden ist, ist es nicht dessen Schuld. Es muss nach einer Lösung gesucht werden, die für beide Seiten passt. Dabei kann es natürlich vorkommen, dass die persönliche Vorstellung eines Mitarbeiters nicht ganz der erzielten Lösung entspricht und deshalb als "wenig Rückhalt" wahrgenommen wird.

Wenn ein großer Kunde die Zusammenarbeit beendet, müssen wir manchmal personelle Konsequenzen ziehen. Das macht niemandem Spaß und wird keinesfalls willkürlich oder aus einer Laune heraus gemacht. Dass wir dabei "keinerlei Rücksicht auf schwierige private Umstände" nehmen weise ich entschieden und vehement zurück. Jede personelle Konsequenz wird von uns lange überlegt und von verschiedenen Seiten beleuchtet. Wenn jemand mit privaten Herausforderungen zu kämpfen hat, versuchen wir, so lange es geht, darauf Rücksicht zu nehmen. Am Ende des Tages sind wir aber für mehr als 30 Mitarbeiter verantwortlich und müssen Entscheidungen treffen, die wir für richtig halten, um die Wirtschaftlichkeit und damit auch Arbeitsplatz-Sicherheit aller Pulpies zu gewährleisten.

Ich bin dir aufrichtig für deine Bewertung dankbar! Schade jedoch, dass das der Eindruck ist, der von unserer Zusammenarbeit zurückbleibt. Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße!
Paul