Sanamed Privatstiftung als Arbeitgeber

  • Wien, Österreich
  • BrancheFinanz
Kein Firmenlogo hinterlegt

Kein Geld der Welt ist das wert...

1,4
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittagessen wird bezahlt, keine Parkplatznot in der Umgebung, Gehalt korrekt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles andere

Verbesserungsvorschläge

MitarbeiterInnen dienen nicht zur Belustigung des Vorgesetzten, mehr Professionalität, weniger "Spielchen"!

Arbeitsatmosphäre

Alle MitarbeiterInnen sind der Laune des Vorgesetzten ausgeliefert. Dieser große psychische Druck erzeugt Angst und Selbstzweifel.

Kommunikation

Viele "Besprechungen", die nicht der Arbeit sondern der Belustigung des Vorgesetzen dienen.

Kollegenzusammenhalt

liebe KollegInnen, jedoch wird Zusammenhalt nicht gerne vom Vorgesetzten gesehen

Work-Life-Balance

wenig Rücksicht auf Familie, Arbeitszeiten normal, aber bei manchen MitarbeiterInnen ständige Kontaktaufnahme (private Fragen!) auch in der Freizeit (emails, Telefon), etc.

Vorgesetztenverhalten

unbeschreiblich...

Interessante Aufgaben

Vorgesetzter bestimmt jeden Arbeitsbereich

Gleichberechtigung

nur Frauen im Büro, keine Aufstiegschancen, Qualifikationen egal

Umgang mit älteren Kollegen

eher respektloser Umgang mit älterer Mitarbeiterin, es gibt prinzipiell keine Förderungen von MitarbeiterInnen, sporadisch Geschenke, aber Verteilung nach Sympathie, nicht nach Leistung

Arbeitsbedingungen

Einfamilienhaus in recht schöner Lage, ruhig

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung ok und pünktlich

Image

Der Name Sanamed klingt nach wie vor seriös. Die Produkte sind gut. Aber die Mitarbeiterinnen leiden unter der Willkür des Vorgesetzen.

Karriere/Weiterbildung

keine


Umwelt-/Sozialbewusstsein