SATURN Austria als Arbeitgeber

  • Wien, Österreich
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

Super Kollegen, furchtbare Kunden.

2,6
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Saturn in Wien absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wie gesagt, die Kollegen sind ein Traum. In unserem Markt hat man auch einige Freiheiten. Wenn man zb seine Mittagspause im Grünen verbringen möchte (), wird darüber dezent hinweggesehen.
Da meine Vorgesetzten wissen, dass ich absolut ungern im Verkauf stehe, bekomme ich oft backround-Arbeit zugewiesen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es sind viele Positionen falsch besetzt.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre sinnvoll die höheren Positionen mit Menschen zu versehen, die
a) nicht komplett inkompetent & ungeeignet für die Position &
b) schon mal im Verkauf gestanden sind.

Die Ausbilder

Kommt sehr auf die Abteilung an. Großteils aber sehr hilfsbereit.

Spaßfaktor

Die Tätigkeit an sich, gefällt mir persönlich nicht. Wenn man gerne verkauft, macht es vielleicht Spaß.
Jedoch ist das Kundenniveau in den letzten Jahren so rasant bergab gegangen, dass ich es mir nicht vorstellen kann

Aufgaben/Tätigkeiten

Geistig wird man auf jeden Fall nicht gefordert.

Variation

In unserem Markt, durchläuft man während seiner Ausbildung alle Abteilungen, so lernt man das komplette Produktsortiment kennen. Vom Arbeitsablauf, ist es aber in allen Abteilungen gleich.

Respekt

Die meisten Kollegen & Vorgesetzten sind sehr respektvoll.
Die Kunden nicht.

Karrierechancen

Unter den letzten zwei Geschäftsführern keine Aufstiegschancen. & auch wenn, wo soll man hin ?

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind super!!!

Ausbildungsvergütung

Normaler Kollektivvertrag, absolut in Ordnung. Was nicht in Ordnung ist, dass Prämien nicht ausgezahlt werden.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind überall im Handel sehr schlecht. Vielleicht kann man sich seine Zeitausgleiche oder dergleichen aber dafür selbst einteilen, was hier nicht der Fall ist. Man bekommt den fertigen Einsatzplan, ohne davor auch nur im entferntesten gefragt zu werden & wenn man zb einen Zeitausgleich offiziell tauschen möchte, geht das nicht. Zum Glück unterstützen sich die meisten Kollegen gegenseitig.