Secretfactory / Seven Sins als Arbeitgeber

  • Wien, Österreich
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

6 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5
Score-Details

6 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Naja - eher sehr enttäuschend

1,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

tätigkeitsfeld, produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

es stellt sich bald heraus, dass der umgang mit mitarbeitern sehr zu wünschen übrig lässt. so etwas habe ich wirklich noch nie erlebt. man wird behandelt von der zentrale wie unqualifizierte, blöde verkäufer die nichts taugen. liegt wohl auch daran, dass das unternehmen in deutscher hand liegt und die moral dementsprechend ist.
karrierechancen gleich null!!!! die kollegen sind (auch aus den anderen filialen) sehr nett, kooperativ, hilfsbereit und die filiallialleitung schwankend .- je nach persönlichkeit große unterschiede. da ich doch längere zeit dort angestellt war konnte ich einen recht guten einblick gewinnen. die filiale in der ich war, war für eine person allein zu groß und unübersichtlich .schelchte bezahlung ausserdem. es gibt sicher bessere geschäfte von anderen firmen. nicht alle produkte die verkauft werden sind qualitativ und die auswahl und preis/leistung sind völlig daneben.

Verbesserungsvorschläge

betriebsrat, mitarbeiterbefragungen, bessere arbeitszeiten (da eine schicht oft 10 oder mehr betrug)
bessere entlohnung und produktschulungen!!!! (wurden zwar versprochen aber NIE durchgeführt)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Spielzeugladen für Erwachsene

3,7
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit mit den Kunden ist interessant, die Produkte sind toll. Die Arbeitszeiten sind recht flexibel, wobei das stark von den Kollegen abhängt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In meiner Filiale gab es aktuen Personalmangel und dieser wurde nicht schnell genug behoben, andere Sachen schienen wichtiger.
Eine Produktschulung habe ich nicht bekommen, obwohl mir diese versprochen wurde.

Verbesserungsvorschläge

Die Firma sollte Schulungen besser organisieren und viel mehr auf das Wissen der Mitarbeiter zurückgreifen und diese auffordern ihr Wissen zu teilen.
Neue Produkte viel schneller einführen, nicht erst wenn alle Konkurenten sie haben. Verstärkt auf Innovationen achten und der "Erste" sein. Alte, nicht mehr zeitgemäße Produkte aus dem sortiment nehmen.

Arbeitsatmosphäre

meistens nur 1 Mitarbeiter pro Schicht

Work-Life-Balance

Die Diensteinteilung ist sehr flexibel, wenn aber ein Kollege krank wird muss man kurzfristig einspringen

Karriere/Weiterbildung

Mehr als Filialleiter ist nicht wirklich drin.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich je nach Filiale.

Arbeitsbedingungen

Verschieden je nach Filiale

Kommunikation

Die Kommunikation seitens der Zentrale hat sich in den letzten 2 Jahren sehr verbessert

Gleichberechtigung

Frauen werden etwas bevorzugt. Es wird davon ausgegangen, dass Frauen besser auf Kundinnen (welche im Fokus liegen) eingehen können. Auch werden Verkäuferinnen von Kundinnen bevorzugt. Trotzdem werden Männer nicht benachteiligt, sie müssen jedoch bei der Bewerbung zeigen, dass sie genauso gut auf Frauen eingehen können.
Bei allen anderen Gleichberechtigungsfragen gilt: "wenn nicht hier, wo sonst?" Alle haben die gleichen Chancen und werden gleich behandelt.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Im großen und ganzen war es nett.

2,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2011 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Springer für Notsituationen, in manchen Filialen nur 1 Kollege je Dienst.

Verbesserungsvorschläge

Erkennen, dass man von den Verkäufern lebt.

Arbeitsatmosphäre

Klima in der Filiale war gut.

Work-Life-Balance

Kannst du mal nicht, kann es Stress geben.

Kollegenzusammenhalt

Meine Kollegen waren toll.

Vorgesetztenverhalten

Manch Führungskräfte bräuchten dringen eine Schulung.

Arbeitsbedingungen

Könnte besser sein.

Kommunikation

Wurden über wichtige Dinge leider erst sehr spät informiert.

Interessante Aufgaben

Es war jeden Tag eine neue Herausforderung.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Es geht nicht immer nur um Sex

2,2
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2011 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Kollegen und eine gute Verkehrsanbindung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wenig Benefits, Autoritärer Führungsstil, keine weiter Entwicklung und schlechte Bezahlung.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte eine Consulting Firma beauftragen die eine Mitarbeiterbefragung durchführt um so Missstände im Unternehmen auf zu denken und die Arbeitszufrieden der Mitarbeiter zu messen. (Kleiner Tipp Zwei-Faktoren-Theorie nach Herzberg) Bei dieser größe des Unternehmen sollte man über eine Einführung eines Betriebsrates nachdenken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

schlechter als man denkt ...

2,2
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Befriedigend: 2.69 von 5 Sternen

2,7
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2002 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben