Siemens AG Österreich Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich am Arbeitgeber Siemens AG Österreich? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

5 Fragen

Wann muss man in der Früh bei Siemens AG Austria, bzw Siemens Mobility GmbH da sein (als Lehrling zum Elektrotechniker). Es geht mir nähmlich darum das ich nicht früher wie 6:00 Uhr da sein kann, weil mein erster Bus in der Früh um 5:06 Uhr geht, dass würde sich nicht ausgehen. Danke an alle die antworten!

Gefragt am 19. Februar 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 27. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Lehrlinge von 7:00 bis 16:00

Antwort #2 am 15. März 2019 von einem Mitarbeiter

06:30 - sonst muss man weit zur Arbeit gehen

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, Gibt es beim Standort Leberstrasse kostenfreie Parkmöglichkeiten für Mitarbeiter/Bewerber? lg

Gefragt am 30. November 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 8. Januar 2019 von einem Bewerber

Gerade in Wien angekommen? Aus Deutschland?

Antwort #2 am 28. Januar 2019 von einem Bewerber

Nein, aus Österreich, dass es in Wien keine kostenfreien Parkplätze gibt ist mir klar, die Frage ist, ob es Firmenparkplätze gibt?

Antwort #3 am 4. Februar 2019 von einem anonymen User

Ich war nocht nie in der Nähe Leberstrasse und kann daher leider nicht gut schätzen, aber laut Kurzparkzonenüberblick (Wien.gv.at), gibt es kostenfreie Parkplätze genau vis-a-vis der A23 - Grasberggasse, in der Nähe Sportplatz, ca. 5min zu Fuss (vielleicht sogar nur für Anreiner). Vlt. gibt es sogar einen 'Schleichweg' unter der Tangente... Good luck! https://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.aspx?bookmark=PkSFRkHL-a0VmpYFEvioURO5RpllVn3Dmkev2pn4Mpr4C&lang=de&bmadr=

Antwort #4 am 7. März 2019 von einem Mitarbeiter

Ja, am Standort LEB gibt es Mitarbeiterparkplätze, im Parkhaus (ab 8h randvoll) und im Freien (weit zu gehen). Als Bewerber kommt man da meines Wissens nicht rein, aber dort ist Kurzparkzone und in der Leberstraße den ganzen Tag genügend frei, Parkschein muß man leider zahlen, oder für die Zeit des Bewerbungsgesprächs einfach das Risiko eingehen. Auf das Gelände selbst kommen nur die Bonzen, Kunden und Lieferanten.

Antwort #5 am 7. März 2019 von einem Mitarbeiter

Nachtrag zu meiner Antwort oben (Antwort 4): Seit die Gegend um LEB Kurzparkzone ist, muß der Parkplatz als Vorteil aus dem Dienstverhältnis versteuert werden, also ist es nicht mehr gratis.

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, wie ist Siemens als Arbeitgeber? Ist im Mobility Bereich in Wien eine Umstrukturierung oder ähnliches geplant? Im Internet findet man Artikel, dass generell bis 2020 Stellen abgebaut werden sollen. Lg

Gefragt am 12. November 2018 von einem Bewerber

Sabine Kabusch, Talent Acquisition, Siemens AG Österreich

Antwort #1 am 4. Januar 2019 von Sabine Kabusch

Siemens AG Österreich, Talent Acquisition

Liebe/r Bewerber/in, Umstrukturierungen lassen sich, wie in jedem anderen Unternehmen auch, langfristig nicht ausschließen. Für Siemens Mobility in Österreich suchen wir dringend qualifizierte Fachkräfte in vielen unterschiedlichen Bereichen. Schauen Sie vorbei: https://sie.ag/2GTvzdr Falls Sie weitere Fragen haben sollten, bitte kontaktieren Sie uns unter socialmedia.at@siemens.com. Beste Grüße, Human Resources Siemens Österreich www.siemens.at/jobs

Antwort #2 am 7. März 2019 von einem Mitarbeiter

Die Siemens Mobility GmbH wurde vor einiger Zeit aus der Siemens AG herausgelöst und sollte mit ALSTOM verheiratet werden. Das wollte die EU nicht, somit bleibt die Mobility eigenständig und steht somit zum Verkauf, ähnlich der Medizintechnik (in Marketingsprech " Healthineers" ). Abgebaut wird hier immer wieder mal, es kann einen erwischen oder auch nicht, das hängt auch nicht mit der Leistung zusammen, wenn man zur falschen Zeit in der falschen Abteilung ist... Pech gehabt. Ich hab halt 25 Jahre Glück gehabt. Zum Allgemeinen: die Bewertungen lesen, das stimmt schon alles. Es ist "Bürokratie Ole!" Entscheidungsspielraum gleich Null, inzwischen wird alles aus DE vorgegeben, hier können nichtmal die Bosse was entscheiden. Tip: Ja nicht über den Personalverleih SPDL anheuern, nur original Siemens akzeptieren. Wenn wirklich so dringend Fachkräfte gesucht würden, dann muß das auch gehen. Spannend nur, es gibt keine Frau "Sabine Minth" bei Siemens Österreich, wahrscheinlich ein Pseudonym der Corporate Communication Abteilung zur Verbreitung von Floskeln und Worthülsen.

Sabine Kabusch, Talent Acquisition, Siemens AG Österreich

Antwort #3 am 22. März 2019 von Sabine Kabusch

Siemens AG Österreich, Talent Acquisition

Liebe/r Kollege/in, vielen Dank für den Hinweis bezüglich der Namensänderung, der ich nun auch hier in kununu nachgekommen bin. Sie können mich gerne direkt kontaktieren oder über unser Postfach socialmedia.at@siemens.com Kontakt zu uns aufnehmen. Für Anregungen zur Dienstleistung der Siemens Personaldienstleistungen GmbH wenden Sie sich bitte direkt an socialmedia-spdl.at@siemens.com. Ihre Rückmeldung zur Mobility GmbH haben wir an die entsprechenden Kollegen weitergeleitet. Die besten Grüße, Sabine Kabusch (ehem. Minth)

Antwort #4 am 2. April 2019 von einem Mitarbeiter

Hallo Frau Kabusch. Jetzt seh ich sie im SCD, gratuliere zur Hochzeit! Schönen Tag noch.

Als Arbeitgeber antworten

Wieviele Mitarbeiterinnen haben Sie am Standort Weiz? und davon wieviele Frauen?

Gefragt am 13. August 2018 von einem Leiharbeitnehmer

Sabine Kabusch, Talent Acquisition, Siemens AG Österreich

Antwort #1 am 24. August 2018 von Sabine Kabusch

Siemens AG Österreich, Talent Acquisition

Liebe/r Kollege/in, Vielen Dank für Ihre Frage! An unserem Standort in Weiz sind ca. 1100 MitarbeiterInnen beschäftigt. Für einen Produktionsstandort liegt der Frauenanteil dort mit rund 15 Prozent im Vergleich mit anderen Werken sehr hoch. Besonders stolz sind wir, dass wir durch unterschiedliche Maßnahmen das Interesse von Mädchen und Frauen an technischen Berufen und einer Karriere schon spürbar steigern konnten; denn 2017 starteten in Weiz erstmals mehr weibliche als männliche Lehrlinge eine Laufbahn in einem technischen Beruf. Falls Sie weitere Fragen haben sollten, bitte kontaktieren Sie uns unter socialmedia.at@siemens.com. Beste Grüße, Human Resources Siemens Österreich www.siemens.at/jobs

Antwort #2 am 15. Januar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

100 davon80

Antwort #3 am 15. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

in der Fertigung: geringer Frauenanteil im Büro: Frauenanteil ca. 40&

Als Arbeitgeber antworten

wie sind die arbeitszeiten, ist gleitzeit möglich? gibt es eine bestimmte kernzeit?

Gefragt am 16. Mai 2018 von einem anonymen User

Sabine Kabusch, Talent Acquisition, Siemens AG Österreich

Antwort #1 am 24. August 2018 von Sabine Kabusch

Siemens AG Österreich, Talent Acquisition

Liebe/r kununu-User/in, vielen Dank für Ihre Frage! Sowohl Gleitzeit- als auch Kernzeit-Regelungen hängen vom Standort, dem jeweiligen Bereich und der Arbeitstätigkeit ab. Überwiegend ist Gleitzeit möglich, da wir wissen, dass flexible Arbeitszeiten eine gute und ergebnisorientierte Einteilung der Arbeit ermöglichen. Jede/r findet seinen/ihren eigenen Stil der Arbeit. Manche kommen lieber früher, manche arbeiten lieber später. Je nach Bereich bestehen verschiedene Möglichkeiten, um mit Gleitzeit umzugehen (z.B. Zeitausgleich). Falls Sie weitere Fragen haben sollten, bitte kontaktieren Sie uns unter socialmedia.at@siemens.com. Beste Grüße, Human Resources Siemens Österreich www.siemens.at/jobs

Antwort #2 am 28. November 2018 von einem Bewerber

Wie ist es zb. als Teamassistentin der GF bei Siemens Mobility?

Als Arbeitgeber antworten