Navigation überspringen?
  

"Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG"als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
"Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG""Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG""Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG"
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

"Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG" Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,59 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 06.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00
  • 03.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Auch im Bereich der Verwaltung modernisieren. Sprich ein Telefon, mit dem man Anrufe weiterverbinden kann oder auch herholen. Rechner die der Zeit entsprechen und auch dementsprechende Leistungskapazitäten haben. Auch einmal ein Lob aussprechen. Nicht nur kritisieren.

Pro

Gut heißen kann ich an dieser Firma leider nichts. Aber was tut man nicht alles nur damit man einen Job hat.

Contra

In schwächeren Zeiten wurden sofort Mitarbeiter entlassen. Die passierte schon innerhalb von 14 Tagen. Wir hatten im Jahr ca. 750 Krankenkassen An- und Abmeldungen. Verwarnungen gab es wegen "Kleinigkeiten"". ZB. Ein Mitarbeiter hat ein Rezept abgeändert, da er schon gesehen hatte, dass das nichts mehr werden kann. Ergebnis: Verwarnung! Von der Firmenleitung her, wurde man oft sehr gedemütigt. Ich habe versucht den Personalverrechner auf der Wifi zu machen. Ich war noch gar nicht zur Prüfung angetreten, wurde mir schon mitgeteilt, dass ich es sowieso nicht schaffe. Bin dann auch prompt durchgefallen. Ich habe Mo-Fr von 7.30 bis 20.15 gearbeitet. Halbe Stunde Mittagspause. Bin mit dem letzten Zug nach Hause gefahren. Zur Arbeitszeit kamen noch 15 Stunden pendeln dazu. Wir mussten die Stellenausschreibungen machen, Bewerbungen selektieren. Für die Messe Mitarbeiter suchen. Ich habe die Arbeit mit nach Hause genommen. Im Zug gearbeitet. Fünf Jahre habe ich den Job gemacht. Ach ja. 2 mal eine Woche Urlaub. Einmal 2 Wochen Krankenstand. Beim zweiten Krankenstand bekam ich dann die Kündigung ans Krankenbett ins Krankenhaus geschickt."

  • 31.März 2011
  • Mitarbeiter

Pro

traditioneller Familienbetrieb, korrekte Bezahlung, gute Weiterbildungsmöglichkeiten, soziales Netz, gutes Mitarbeiterklima


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,59
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

"Albin Sorger zum Weinrebenbäcker GmbH & Co KG"
2,59
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Nahrungsmittel / Land / Forstwirtschaft)
3,03
34.924 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.539.000 Bewertungen