Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Wirtschaftskammer 
Österreich
Bewertung

Geradlinigkeit und Handschlagqualität sind in diesem Haus nicht vorhanden!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Wirtschaftskammer Österreich in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Betriebsrat, der hat wenigstens ein paar mal versucht zu Helfen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskräfte geben fachlich falsche Auskünfte, schikanieren Sachbearbeiter und haben mit 0 Konsequenzen zu rechnen. Selbst wenn Kollegen kündigen und der Direction von unzumutbaren zuständen Berichten, gibt es keine Konsequenzen.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte gehören dringend evaluiert und teilweise Entlassen!
Wie kann es sein, das Führungskräfte die ganze Mitarbeit an den kleinen Sachbearbeiter abwälzen und sich dann zu fake Terminen welche ausschließlich privat sind zu verabschieden.

Arbeitsatmosphäre

Angespannt und Katastrophal, es gibt wohl sehr viele nette Kollegen, aber wenn HR und Führungskräfte sich so benehmen kann man sich nicht wohlfühlen.

Kommunikation

Sehr verwirrend und widersprechend!
Auch werden Aufträge gerne nach unten delegiert obwohl die Arbeit für die Führungskraft wäre

Kollegenzusammenhalt

Der ist gut, aber man muss auch aufpassen da viele sich aufgrund von mangelnden Konsequenzen an Ihre Führungskräfte anschmeicheln

Work-Life-Balance

Gleitzeit ist ok, aber nicht in jeder Abteilung

Vorgesetztenverhalten

Sowas würde es in der Privatwirtschaft nicht geben, genau wegen Besetzungen wie im Handel sowie fachlich inkompetente Geschäftsführer welche nur politisch besetzt werden, ist die WK welche grundsätzlich ein guter Gedanke ist, gesellschaftlich in Verruf.

Gleichberechtigung

Gehalt wird politisch motiviert verteilt und nicht wegen Können. Wenn man kündigt, dann wird auf einmal sich um den MA gekümmert, sonst werden Anliegen ignoriert

Gehalt/Sozialleistungen

reines Politikum ohne nachvollziehbaren Argumenten

Image

Bei den Führungskräften wundert einen das gesellschaftlichen Image nicht mehr

Karriere/Weiterbildung

man muss für Kurse über ein paar Euro betteln und die HR Dame verweist auf Notwendigkeit und hat aber kein Bedürfnis sich für gute Mitarbeiter und Motivation einzusetzen sondern will Kurse ablehnen ohne Begründung


Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein