Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Wirtschaftskammer 
Österreich
Bewertung

Lernkurve mangelhaft

3,1
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei WKO Inhouse GmbH d Wirtschaftskammern Österreichs in 4., Wieden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Relativ innovativ für öffentlichen Dienstleister. (Zumindest was die Ausstattung anbelangt.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden sich selbst überlassen - wenig Guidance und wenig Rücksichtnahme auf Persönlichkeit (Maschinen wären wohl besser geeignet die Jobs auszuführen...)

Es fehlt mir extrem an menschlichem Umgang von oben nach unten. (Besonders auf den unteren Hierarchieebenen)

Verbesserungsvorschläge

Karrieremodelle für alle Mitarbeiter anbieten
360 Grad Feedback einführen
Persönlichkeit von Mitarbeitern mehr berücksichtigen.
Vorselektion von neuen Mitarbeitern verbessern

Kommunikation

Eher introvertierte Chefs. D.h. oft zu wenig Kommunikation, Konflikte werden oft vermieden.

Kollegenzusammenhalt

Großteils sehr nette Kollegen. Leider herrscht keine offene Kritikkultur. Jeder behält Kritik für sich.

Work-Life-Balance

Worklife Balance sicher besser als in Privatwirtschaft, dennoch herrscht auch schon eine "Ein bisschen mehr geht immer"-Mentalität vor. Somit werden auch in diesem Unternehmen Mitarbeiter - zumindest aus meiner Sicht - über Gebührt strapaziert und der eine oder andere Kollege hatte auch schon wirklich einen Burnout (was man in dieser Umgebung nicht vermuten möchte)

Vorgesetztenverhalten

Auf den ersten Blick sehr nett, aber aufgrund der Organisationsform (Kunde = Eigentümer) wenig Entscheidungsspielraum

Interessante Aufgaben

Inhaltlich langweilig. Aufgrund öffentlicher Struktur viel Datenverwaltung.

Gleichberechtigung

Sehr gut - da IT, weniger Frauen

Umgang mit älteren Kollegen

Gut, da jüngere MA meistens leistungsfähiger und auf das Alter wird wenig bis gar keine Rücksicht genommen. (D.h. von jedem MA wird die selbe Leistung erwartet).

Arbeitsbedingungen

Räume sind ok, Klimaanlage vorhanden, Computer sind top (werden aber nur alle paar Jahre ausgetauscht - jeder hat die selben Endgeräte (wobei es Kollegen mit Notebook und andere mit PC gibt)

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist für 40h sehr gut, es gibt eine Kantine und das Handy kann privat auch genutzt werden (Privatnutzung muss aber vereinbart werden)

Image

Öffentlich ist die Inhouse unbekannt, da sie ein rein interner Dienstleister aller Wirtschaftskammern ist.

Karriere/Weiterbildung

Ganz schlecht, finde ich, da Weiterbildung nur dann gewährt wird, wenn der Chef den MA leiden kann. (Subjektive Erfahrung)


Arbeitsatmosphäre