Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

ABB Schweiz 
AG
Bewertung

Potential vorhanden

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 bei ABB Schweiz AG in Turgi gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Modernes Image mit vielen unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen. Gute Mitarbeiter Entlohnung und weitere Systeme.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Entwicklungspläne/Möglichkeiten für Mitarbeiter (abgesehen vom Kader) Mangelnde Führungskompetenzen in manchen Bereichen - Kontrolle / Schulungen / Feedback wäre sinnvoll.

Verbesserungsvorschläge

Regelmässigere Vorgesetztenbeurteilung it angepasstem Fragebogen. Einbindung eines Entwicklungs-Systems in die Personalgespräche. (Standardisiert)

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist meist gut, jedoch vom Umfeld geprägt.

Vorgesetztenverhalten

Stark von der Abteilung abhängig und von den jeweiligen Zielen. Viele sind leider Konfliktscheu und nicht in der Lage ein Team zu führen und zu entwickeln.

Interessante Aufgaben

Es gibt ein breites Aufgabenspektrum mit vielen Möglichkeiten aktiv zu werden.

Gleichberechtigung

Noch veraltete Muster in manchen Abteilungen.

Arbeitsbedingungen

1a Work-Life-Balance, angenehme, freundliche Umgebung mit vielen Extras für die Mitarbeiter.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Winkelmann, Employer Branding Specialist
Marcel WinkelmannEmployer Branding Specialist

Liebe/r Ex-Kollege/-in

Vielen Dank für Deine konstruktive Bewertung, wir wissen diese zu schätzen. Ich werde Sie dem zuständigen Senior HR-Business-Partner (HR-BP) weiterleiten.

Es freut uns, dass Du die Arbeitsbedingungen und abwechslungsreiche Aufgaben geschätzt hast.

Alle unsere Vorgesetzten durchlaufen ein obligatorisches Führungskräfteentwicklungsprogramm, in dem sie nicht nur Management-Grundlagen kennen lernen, sondern auch die Grundwerte und erwarteten Verhaltensweisen vermittelt bekommen. Zudem ist im Turnus von zwei Jahren ein anonymes Führungsfeedback, in welchem Mitarbeitende ihren Vorgesetzten beurteilen, obligatorisch für alle Führungskräfte. Die resultierenden Massnahmen aus diesem Feedback sind fester Bestandteil des Mitarbeitergesprächs des Vorgesetzten.

Ein zentraler Bestandteil des jährlichen Mitarbeitergesprächs ist die Entwicklungsziele mit entsprechenden Aus- und Weiterbildungsmassnahmen zu definieren. Zusätzlich haben alle Mitarbeitende seit diesem Jahr die Möglichkeit unsere Online-Plattform „Electrify your career“ zu nutzen, welche mit Career-Coaching-Tools sowie weiteren Ressourcen eine individuelle und umfassende Laufbahnberatung anbietet. Wir möchten damit unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, ihre persönliche Entwicklung aktiv zu steuern.

Beste Grüsse
Marcel Winkelmann
marcel.winkelmann@ch.abb.com