Band-Genossenschaft Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich an Band-Genossenschaft? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

0/500

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

1 Frage

Wie wird der niedrige Lohn gerechtfertigt? Alter über 30, abgeschlossenen Lehre, und bei 50%-IV-Rente 4 Wochen "Schnuppern" Lohn = CHF 150? Wie kann man da in der Schweiz noch existieren? Dies reicht nicht einmal für das Billet für den ÖV. Um Informationen betreffend Lohnrechnung wäre ich der Band-Genossenschaft sehr dankbar.

Gefragt am 2018 M03 26 von einem Partner

Personal-Team, Management, Band-Genossenschaft

Antwort #1 am 2018 M03 27 von Personal-Team

Band-Genossenschaft, Management

Bei dem Angebot der geschützten Arbeitsplätze für IV-Rentenbezüger handelt es sich um ein Angebot der Tagesstruktur, der beruflichen und sozialen Integration, sowie der Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit gesundheitlich bedingten Leistungseinschränkungen. Im Vordergrund steht die Berücksichtigung der gesundheitlichen Situation der Mitarbeitenden, nicht eine Leistungserwartung wie in der freien Wirtschaft. Personen, die mit ihrer gesundheitlichen Situation eine entsprechende Leistung in der freien Wirtschaft erbringen können, sind nicht auf das Angebot eines geschützten Arbeitsplatzes angewiesen. Menschen mit gravierenden gesundheitlichen Problemen, die die Anforderungen in der freien Wirtschaft gesundheitlich nicht erfüllen können, benötigen die Rücksichtnahme auf die Gesundheit an einem geschützten Arbeitsplatz. Hier können diese Personen beispielsweise in ihrem eigenen Arbeitstempo (ohne Stress und Zeitdruck) arbeiten, oder zwischendurch vom Arbeitsplatz aufstehen um einige Schritte zu gehen (oder ähnliches) um ihrem gesundheitlichen Problem gerecht zu werden. Bei den geschützten Arbeitsplätzen können Menschen entsprechend Ihrer gesundheitlichen Einschränkung an dem am besten passenden Arbeitsplatz eingesetzt werden (eine Person mit einer geistigen Behinderung kann beispielsweise einfache Einzelarbeitsschritte ausführen, etc.). Menschen mit gesundheitlich bedingten Leistungseinschränkungen erhalten an geschützten Arbeitsplätze Betreuung und fachgerechte Anleitung und Unterstützung. Für diese Personen stehen Integration und Wertschätzung im Vordergrund. All diese Personen würden in der freien Wirtschaft keine entsprechende Arbeitsstelle finden können, da dort eine Leistung erwartet wird, die einen entsprechenden Lohn begründet. Bei dem Angebot von geschützten Arbeitsplätzen müssen Arbeitgeber und soziale Institutionen, die nicht gewinnorientiert einen sozialen und politischen Auftrag erfüllen, den Lohn nicht rechtfertigen, da die Unterstützung beeinträchtigter Menschen nicht an eine Leistungsfähigkeit der gesundheitlich benachteiligten Personen geknüpft werden kann. Dementsprechend kann auch nicht derselbe Lohn wie in der freien Wirtschaft erwartet werden. Haben Sie schon Ergänzungsleistungen beantragt? Vielleicht unterstützt Ihre Gemeinde Ihre Bewerbungsbemühungen beispielsweise mit anteiliger Kostenübernahme eines Billets? Bei weiteren Fragen zu möglichen Eingliederungsperspektiven oder Anmerkungen steht Ihnen unsere Betriebliche Sozialberatung gerne zur Verfügung. Melden Sie sich diesbezüglich doch bitte bei Frau Nikola Dahm, Tel. 031 990 01 01.

Als Arbeitgeber antworten

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.