Navigation überspringen?
  

BLS AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

BLS AG Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,97
Vorgesetztenverhalten
2,62
Kollegenzusammenhalt
3,38
Interessante Aufgaben
3,57
Kommunikation
2,71
Arbeitsbedingungen
3,21
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,27
Work-Life-Balance
3,03

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,82
Umgang mit älteren Kollegen
3,45
Karriere / Weiterbildung
2,70
Gehalt / Sozialleistungen
3,50
Image
3,08
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 75 von 144 Bewertern Homeoffice bei 58 von 144 Bewertern Kantine bei 5 von 144 Bewertern Essenszulagen bei 47 von 144 Bewertern Kinderbetreuung bei 3 von 144 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 67 von 144 Bewertern Barrierefreiheit bei 20 von 144 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 19 von 144 Bewertern Betriebsarzt bei 6 von 144 Bewertern Coaching bei 19 von 144 Bewertern Parkplatz bei 42 von 144 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 79 von 144 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 85 von 144 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 84 von 144 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 9 von 144 Bewertern Mitarbeiterevents bei 48 von 144 Bewertern Internetnutzung bei 76 von 144 Bewertern Hunde geduldet bei 7 von 144 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 15.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Strategie erarbeiten, sich daran halten, Führungskultur und Wertesystem leben

Pro

Karrieremöglichkeit mit Teilzeit, grosszügige Ferien, moderne, sehr grosszügige Arbeitsumgebung, spannende Arbeitsinhalte

Contra

Management, Abhängigkeit von externen Beratern, unklare und ständig wechselnde Strategie, Geistige Blockade ggü. Kooperationen und Digitalisierung

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege Merci viu mau für deine Einschätzung und deine konkreten Verbesserungsvorschläge. Der gewählte Titel gefällt mir besonders gut und beschreibt die BLS treffend: Eine Unternehmung im Wandel, die bereits einiges richtig gut macht, aber noch Luft nach oben hat. Wir müssen weiter hart arbeiten... Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

Wie ist die Unternehmenskultur von BLS AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 08.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Im Bereich Bahnprodukion ist jede Person froh, die vorzeitig in den Ruhestand kann. Die restlichen Mitarbeiter/innen laufen immer wie mehr im "roten Bereich". Bourn-out oder ander krankschreibungen sind an der Tagesordnung. Niemand fragt warum, es ist einfach ein Problem des Arbeitsnehmers....

Vorgesetztenverhalten

Bahnproduktion: Ist Schweizweit wahrscheinlich einzigartig. Generell: Jeder kann. Wer will.
Voraussetzungen sind: keine eigene Meinung haben, dem nächsten Vorgesetzten ab den Lippen lesen und diese umsetzen. Und bitte nicht negativ auffallen, egal mit was. Es gibt Dokumentierte Fälle (werden gerne nachgereicht hier auf dieser Plattform, wenn gewünscht)
in denen Angestellte/innen Zielvereinbahrungen, Kündigungsandrohungen, usw

Kollegenzusammenhalt

Bahnproduktion: Gibt es nicht, der Frust ist zu tief. Höchstens ältere Arbeitnehmer stehen noch zueinander. Ansonsten sieht es so aus: Ein Ruheraum mit 6 Tischen, je 4 Stühle.
4 Lokführer sitzen getrennt, jeder an einem ander Tisch und gesprochen wird kein Wort.

Interessante Aufgaben

Bahnprodukion: Es wird Schrittweise vernichtet. War es vor 10 Jahren noch befriedeigend, ist es heute zum weinen. ( zurzeit findet eine Interne Unterschriftensammlung statt, es soll noch schlimmer werden)

Kommunikation

Es ist seit etwa 4 Jahren so. WIR SIND ALLE GLÜCKLICK, ALLES IST SUPER.
Seit der letzten Mitarbeiterumfrage, die eigentlich alles sagt, (war vor 3 Jahren, so traurig, dass das Ergebniss nicht mal intern gezeit wurde)
BLS hat keine Probleme, und wenn etwas nicht todgeschwiegen werden kann, dann wird es klein geredet. Systembedingt/Einzelfall/nicht nachvollziehbar/

Gleichberechtigung

Das ist so

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn es dir nicht passt, schau halt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung gibt es nicht, ausser in der Freizeit. (auch Arztbesuch, ((für Lokführer obligatorisch)) läuft so ab.

Gehalt / Sozialleistungen

Das ist gut, aber wird nicht besser. Neueintritte ist abzuraten, es wird KEINEN grossen Lohn geben

Arbeitsbedingungen

Bahnprodukion: Ist je nach Depot anders.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die BLS bekommt Preise, für alles und jedes. Ob Strom, Unterhalt, Mitarbeiterumgang, es ist unglaublich.

Work-Life-Balance

Bahnproduktion: Entgegen der Werbung in der Presse entspricht das evektive "sein" ganz anders. 6 Tage sind normal, 10.40 Std Dienst auch , um 16.00 Uhr anfangen und 3 Tage später um 06.00 Uhr wieder da sein. AZG (Arbeitszeitgesetz des BAV) wird knallhart auf die Minute gerechnet. Es wird mit einer 41 Std. Woche geworben, diese ist auch im GAV. Aber wenn es um die Realität geht, hat man eine Jahresarbeitszeit. ( mit etwa 30-40 Tagen zuviel)

Image

Es ist immer das Gleiche: BLS macht gute Werbung, macht auf persönliche Betreung. Alles ist sooo SUPER. Wenn danach die Ausbildung anfängt, (Vertrag unterschrieben) kommen viele zu einem unschönen Ergebniss.

Verbesserungsvorschläge

  • Schreiben SIE diesen Artikel nicht schön oder lassen SIE diesen nicht SPERREN wegen einem ,/./- oder anderm. Sie finden keine neuen Leute, dann sollten Sie ev. zu Ihren momentanen Angestellten etwas mehr Sorge tragen. WIR ARBEITEN AUCH DANN, WENN SIE DAS WOCHENENDE GENIESSEN

Pro

Aufenthaltsräume sind gut und sauber. Lohn pünktlich. Parkmöglichkeit da. 24h Leitstelle

Contra

Mobbing, keine Lohnerhöhung, krasse Arbeitsbedingungen, immer wie schlimmer, Vorgesetzte sind absolut nicht fähig. Es ändert nichts, auch, wenn persönlich etwas eingebracht wird.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BLS
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege Uff, da macht die BLS in deinen Augen alles falsch. Deine Kritik in ihrer Breite und in dieser Heftigkeit überrascht mich und tut ehrlich gesagt weh. Keine Angst, wir schreiben nichts schön. Und schon gar nicht löschen wir irgendwelche Beiträge. Ja, der Arbeitsdruck ist hoch. Die BLS verlangt von ihren Mitarbeitenden viel. Sie kann sich auf leistungswillige Lokführer/innen verlassen, die bei Engpässen einspringen. Dafür ist sie dankbar. Das dies nicht auf Kosten der Gesundheit der Mitarbeitenden passiert ist absolut im Interesse der BLS. Deshalb muss hier genau hingeschaut werden. Unsere Auswertungen zeigen übrigens ein anderes Bild was die krankheitsbedingten Ausfälle anbelangt: Diese sind nicht an der Tagesordnung. Und ja, nicht alles läuft gut. Nein, wir sind nicht immer glücklich. Das wäre ja auch etwas naiv zu glauben - finde ich. Manchmal hilft es, seinem Frust einfach mal Luft zu machen. Manchmal hilft es auch, in einer konstruktiven Umgebung Themen anzusprechen und zu diskutieren. Wenn du an einem echten Dialog interessiert bist, findest du in Heinz Krebs einen Ansprechpartner mit einem offenen Ohr und Zeit, dir zuzuhören. Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 03.Apr. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

In diesem Betrieb war die Arbeitsatmophäre früher besser. Heute sind Kündigungsdrohungen sowie ein Arztzeugnis schon nach dem 1 Krankheitstag an gefordert, was nicht gerade motiviert.

Vorgesetztenverhalten

Vogel friss oder stirb

Kollegenzusammenhalt

Untereinander relativ gut, wenn es nicht um heikle Themen geht.

Interessante Aufgaben

Bin sehr zufrieden mit meiner vielseitigen Arbeit

Kommunikation

Zu viel Umwege und zuletzt keine verbindliche Aufträge. Man erfährt meisten etwas erst wenn es schief gelaufen ist.

Gleichberechtigung

Nichts negatives gehört.

Umgang mit älteren Kollegen

Je nach dem. Ist auch schon bemerkt worden man sei zu teuer.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Angebot war auch schon mal attraktiver, und die Sozialleistungen werden auch immer mehr gestaucht.

Arbeitsbedingungen

Der Standort hat sich verschlechtert. Lange unproduktive hin und her Fahrten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nichts einzuwenden

Work-Life-Balance

Wird meisten durch den Personalchef bestimmt und ist nicht gerade effizient.

Verbesserungsvorschläge

  • Organisation der Arbeitsabläufe sollten im Team bestimmt werden und nicht vom Personalchef, welche die im praktischen nicht kennt.

Pro

Der Lohn kommt immer pünktlich

Contra

Man gibt dir zu merken, dass du nur eine Nummer und ein Kostenfaktor bist. Es werden Kündigungsdrohungen bei den kleinste Unregelmässigkeiten ausgesprochen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege Merci für deine ausführliche Bewertung. Ich freue mich ja einerseits für dich, dass du mit deinem Job glücklich bist. Andererseits natürlich traurig, dass du mit dem Drumherum nicht zufrieden bist. Insbesondere mit deinem Chef / deiner Chefin. Wenn ich "Kündigungsdrohung" und "Vogel friss oder stirb" lese, dann deckt sich das nicht mit der BLS-Kultur, wie ich sie erlebe. Dein beschriebenes Vorgesetztenverhalten ist nicht vereinbar mit unseren Führungsgrundsätzen. Diese beschreiben einen offenen, ehrlichen und respektvollen Umgang - auch in schwierigen Situationen. Sprich das unbedingt an, beispielsweise im Mitarbeitergespräch. Klar, gibt es in Zeiten von Neuausrichtung, Effizienzsteigerungsprogrammen und Sparmassnahmen auch harte Entscheidungen. Darunter kann auch die Arbeitsatmosphäre leiden. Das müssen wir nicht schön reden. Trotzdem soll das Miteinander respektvoll und vertrauensvoll sein. Dann macht die Arbeit nämlich noch mehr Spass. Ich hoffe, du findest für deine Anliegen einen geeigneten Ansprechpartner und kannst deine Situation verbessern. Und wer weiss, vielleicht teilst du die erzielten Verbesserungen dann auch mit uns? Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 28.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Sowohl direkt als auch indirekt ganz schwach. Mitarbeiter werden bei Konflikten alleine gelassen. Micromanagement ist weit verbreitet.

Kollegenzusammenhalt

Generell eher schwach, durch Gärtlidenken zusätzlich wenig Zusammenarbeit zwischen Teams.

Interessante Aufgaben

Es gibt ettliche spannende Aufgaben, die meisten werden in der IT aber an Externe vergeben. Einfluss auf eigene Aufgaben begrenzt durch hierarchische Führungskultur.

Gleichberechtigung

Auf dem Papier vorhanden, aber nicht überall gelebt. Z.B. Forderung nach min. 80% Arbeitspensum nach Mutterschutz.

Umgang mit älteren Kollegen

Wird zunehmend schlechter.

Karriere / Weiterbildung

Knowhow wird lieber eingekauft als bei internen Mitarbeitern aufgebaut.

Image

Im Bereich IT ist die BLS wir davon entfernt ihrem Image als Pionierin gerecht zu werden

Verbesserungsvorschläge

  • Offenheit und Transparenz nicht nur verkünden sondern leben, zum Beispiel bei der Weiterentwicklung der Unternehmens- und IT-Strategie Auch normale Mitarbeiter wertschätzen, nicht nur Manager.

Pro

Interessante Vorhaben im Öffentlichen Verkehr

Contra

Mitarbeiter werden verheizt, hierarchische Kultur, intransparente Entscheide, management by Committee, IT wird im Unternehmen nicht wertgeschätzt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin Vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Auch wenn deine Bewertung natürlich schmerzt, sind es doch viele Faktoren, die nicht deinen Vorstellungen entsprechen. In einigen Themen kann ich ganz gut nachvollziehen, was du meinst. Beispielsweise beim Thema «Pionierin» sprichst du mir fast ein bisschen aus dem Herzen. Ein Grosses Wort... und doch zeigt es den Gestaltungswillen und den Mut der BLS, sich auf neue Ideen einlassen zu wollen. Nicht ganz so verkehrt, finde ich. Bei anderen Themen glaube ich schon, dass die BLS hält, was sie verspricht. So zum Beispiel beim Anspruch der Mitarbeitenden das Arbeitspensum um 20 Prozent zu reduzieren, wenn sie das wollen. Schade, hat das in deinem Fall offensichtlich zu wenig gut gepasst. Oder auch die Themen Offenheit und Transparenz: Hier hat die BLS den Bedarf durchaus erkannt und in den Bereichen geeignete Dialogplattformen eingerichtet. Sind wir gespannt, was daraus wird. Falls du die Chance siehst, in einem persönlichen Gespräch mit den Kolleginnen von der Personalabteilung etwas bewirken zu können, findest du bei Daniela und Kathrin offene Ohren. Liebe Grüsse Corinne Moser HR Expertin

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 26.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Gehalt / Sozialleistungen

Fixe Lohnklassen und keine Gratifikationem animieren Mitarbeiter nicht, mehr Effort zu leisten als notwendig.

Work-Life-Balance

Es gibt ein Überzeit-Sparkonto. Das ansparen wird aber von Vorgesetzten nicht immer gutgeheissen.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Lohnklassensystem ist nicht mehr zeitgemäss und sollte dringendst überarbeitet werden, um beste Fachleute auf dem Markt anzusprechen.

Pro

FVP-GA, Gratis Auslandreisen mit dem Zug.

Contra

Mitarbeitr sollten animiert werden, immerhalb der Firma eine Karriere anzustreben. Fachkräfte in der Eisenbahnwelt sind gesuchte Leute.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege Vielen Dank für dein Feedback. Ja, die festen Strukturen des Lohnsystems, die du ansprichst, sind auch für den Arbeitgeber anspruchsvoll. Von heute auf morgen lässt sich das aber nicht verändern. In der Summe können wir aber ein attraktives Paket anbieten. Wie du auch schon erwähnt hast beispielsweise das Gratis-GA. Und ich denke auch an den Ferienkauf oder die Möglichkeit Teilzeit zu arbeiten. Und was (zukünftige) Mitarbeitende auch bewegt, gerne für die BLS zu arbeiten ist die Sinnhaftigkeit: Das Resultat der täglichen Arbeit ist greifbar. Direkt vor der Haustür, in meiner Region. Ich wünsche dir einen erfolgreichen Tag und viel Gfröits. Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 19.Sep. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Das Personal an der Front ernst nehmen.

Pro

Persöhnliche Atmosphäre

Contra

Vetternwirtschaft

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege Vielen Dank für deine Bewertung. Und deinen Einsatz an der Front. Ernst nehmen ist ein gutes Stichwort: Magst du mich anrufen und mir erzählen, was wir konkret tun können, damit du dich bei der BLS noch wohler fühlst? Oder vielleicht ist auch deine HR-Beraterin / dein HR-Berater eine gute Ansprechperson? Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 25.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Zitat (Auszug aus einem Lied): Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein, doch dieses Leben bietet so viel mehr

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut, auf allen Ebenen (meine Wahrnehmung)

Kommunikation

Es wird zwar oft kommuniziert, jedoch das kommunizierte entspricht häufig nicht den Tatsachen. Vieles wird beschönigt. Leider! Es liegt noch viel Arbeit vor uns

Umgang mit älteren Kollegen

Diese werden leider zu oft "verhätschelt"

Gehalt / Sozialleistungen

Nun, irgendwann sind die Grenzen erreicht. Individuelle Leistungen sollten entsprechend bewertet und über das Lohnsystem heraus honoriert werden.

Work-Life-Balance

Bis zu welcher Stufe?

Verbesserungsvorschläge

  • Leistungs- Salär auf allen Stufen, mehr Individualität.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bönigen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege Vielen Dank für deine differenzierte Betrachtung der BLS und deine klare Aussagen. Liebe Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 07.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Wenn Mitarbeiter ohne Führungskompetenzen eine Führungsposition annehmen kann es nur den Bach runter gehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation ist sehr schlecht Weiterbildungsmöglichkeiten könnten verbessert werden Unterstützung und Akzeptanz bei der Weiterbildung ist nicht vorhanden Vorgesetzte ohne Interesse an Führungskompetenzen genauers anschauen

Pro

Vielfältigkeit, Modernität

Contra

Unterstützung und Akzeptanz bei der Weiterbildung
Vorgesetztenverhalten
Uninteressante Aufgaben
Intervention des HR bei Problemen im Arbeitsumfeld

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / Lieber Kollege Danke für deine Bewertung. Du schreibst «Anfangs toller Arbeitgeber». Mein Ziel: Du kannst sagen «Immer noch toller Arbeitgeber». Du bist erfolgreich gestartet, jetzt aber mit der Führungskompetenz deines Chefs / deiner Chefin oder generell mit der Führung bei der BLS unzufrieden. Der Wechsel in eine Führungsaufgabe ist in der Tat anspruchsvoll. Wir versuchen die neuen Chefs auf ihre neue Rolle vorzubereiten und bei den ersten Schritten zu begleiten. Dazu stehen eine Vielzahl von Instrumenten zur Verfügung, beispielsweise der Kurs «vom Kollegen zum Vorgesetzten». Warum es in deinem Fall nicht ganz so gut funktioniert, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Ich kann dir aber versichern, dass es ein zentrales Anliegen der BLS ist, dass sich Mitarbeitende wohl fühlen. Und dazu gehört ein positives Miteinander von Chef und Mitarbeiter. Ich wünsche dir deshalb, dass du deine Bedenken und auch deine Wünsche bei deinem Chef / deiner Chefin platzieren kannst und ihr gemeinsam an einer Lösung arbeitet. Dein HR-Berater / deine HR-Beraterin ist kritikfähig genug, dass du deine Unzufriedenheit in Bezug auf die HR-Intervention direkt platzieren kannst. Auch hierzu möchte ich dich motivieren, damit wir uns verbessern können. Vielen Dank! Freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 30.Okt. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kollegenzusammenhalt

Wenn du kein Bähnler bist und nicht sozial-opportun veranlagt, dann Gute Nacht bei den Grüppchenbildungen.

Kommunikation

Organisatorisch top vorhanden; auf täglicher Arbeitsebene via Führungskräfte (oberes Management) schwach, da in fachlichen Belangen nicht auf der Höhe.

Verbesserungsvorschläge

  • nicht so starke Arbeitnehmer werden mit wunderbar formulierten Zeugnissen weggekündigt, anstatt diese wie in den eigenen Werbeflyern dargestellt zu fördern und zu unterstützen (realistische Ziele setzten; hahaha..)

Pro

man hat gäbig und schöne Benefits, die man auf Kosten des Steuerzahlers anbieten kann.

Contra

keine Notwendigkeit sich auch mit wirtschaftlichen Anforderungen, welche in der Privatindustrie herrschen auseinander zu setzten.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Luzern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege Für Ihr ausführliches Feedback danken wir Ihnen und bedauern gleichzeitig, dass Sie bei der BLS den Zusammenhalt vermisst haben. Gerade das «Miteinander» und «Füreinander» sowie den unkomplizierten Umgang untereinander wird von vielen Mitarbeitenden geschätzt und oft genannt, wenn wir fragen «Warum arbeitest du gerne bei der BLS?». Aktuell befinden wir uns in einem Transformationsprozess und entwickeln uns von einer reinen Bahnbetreiberin hin zu einer marktfähigen Unternehmung. Gerade in dieser Phase scheint es durchaus Platz für Nicht-Bähnler zu haben, die ihre Erfahrungen in die BLS hereintragen. Der Entwicklungsprozess braucht jedoch Zeit und fordert uns alle. Manche Dinge gelingen schon gut und in anderen Dingen müssen und wollen wir uns noch verbessern. Dazu investieren wir viel in die Organisationsentwicklung, um insbesondere Führungskräfte bei ihrer anspruchsvollen Arbeit zu unterstützen. Ich hoffe, Sie haben einen Arbeitgeber gefunden, der Ihnen bietet, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Freundliche Grüsse Corinne Moser BLS AG

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 28.Okt. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist von der Abteilung abhängig - manche haben eine offen konstruktive, andere haben eine Lästerkultur ohne offenes Feedback.
Bzgl. Betrieb merkt man, dass es keine Einigkeit darüber gibt, ob man nun die Firma klar strukturieren möchte oder die "Vielvölkerkultur", welche aufgrund der z.T. stark unterschiedlichen Abteilungskulturen, Berufsgattungen und Vorgesetzten besteht, anerkennen, schätzen lernen und leben will. Das Ganze wirkt deshalb desorientiert und es gibt wiederholt Doppelspurigkeiten und Reibungsverluste.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier kann man Glück haben. Tendenziell sind die Chefs konservativer Natur und orientieren sich, aufgrund mangelnder Strukturen, Sicherheit oder Ausbildung nach "Oben". In Überforderungssituationen erhalten die VG keine passende Unterstützung.

Kollegenzusammenhalt

Findet man die Personen, die gleich Ticken wie man selbst, dann ist es toll bei der BLS zu arbeiten. Zusammenhalte gibt es auch innerhalb einzelner Berufsgruppen.

Interessante Aufgaben

Das ist eine individuelle Perspektive. Meine Aufgaben waren interessant, entsprachen jedoch wiederholt nicht meinen Kompetenzen.

Kommunikation

In manchen Belangen, vor allem in Change-Prozessen, wird nicht transparent oder rechtzeitig kommuniziert. Auch hier gibt es Abteilungsunterschiede.

Gleichberechtigung

Es ist eine patriarchalisch geführte Firma. Ausser im HR und der Unternehmenssteuerung gibt es keine Frauen in höheren Führungsfunktionen. Auch im Lower Management nur wenige Frauen. Es gibt kein Frauenförderungsprogramm.

Umgang mit älteren Kollegen

Man schätzt das Knowledge der älteren Mitarbeitenden und möchte sie möglichst lange und bei guter Gesundheit behalten (Altersabhängiger Lohnanstieg, mehr Ferien).

Karriere / Weiterbildung

Teilweise möglich. Karriere innerhalb der Firma hängt stark von Sympathien ab. Firma bietet gutes internes Weiterbildungsangebot an, welches aber in den meisten Fällen nicht übertragbar ist sondern sehr spezifisch für die Bahnwelt. Individuelle Weiterbildung wird bis 5'000.- CHF unterstützt ohne sich verpflichten zu müssen, sofern die persönl. Weiterbildung den Firmeninteressen entspricht. Das ist sehr grosszügig.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind hervorragen. Der Lohn für ältere Mitarbeitende im operativen Bereich und Führungspositionen ebenfalls. Für junge gut ausgebildete Personen ist die Anstellung gemäss GAV nicht interessant, da der Lohn altersabhängig und nicht leistungsabhängig ist. Das kann stark demotivieren.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze in den Büros sind ergonomisch einstellbar und gut ausgerüstet. Es gibt einige Grossraumbüro-Landschaften, in welchen es sehr laut werden kann. Die Gebäude sind gut gelüftet und geheizt, Reperaturen werden rasch durchgeführt. Es gibt zu wenige Sitzungszimmer.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gute Sozialleistungen. IdR wird versucht erkrankte Mitarbeitende wieder einzugliedern, es gibt ein Case Management.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich und gemäss GAV möglich gleitende Arbeitszeiten zu haben, Homeoffice und %-Tage. Ist aber in Realität abhängig von dem Team, in welchem man arbeitet. Bei manchen Teams ist es problemlos möglich %te zu arbeiten. In anderen Teams gibt es die ungeschriebene Regel dass man morgens spätestens um 08:00 da sein sollte, sonst gilt man als "unproduktiv". Homeoffice-Tage sind Chef-abhängig und werden von langjährigen Mitarbeitenden kritisch betrachtet ("Ach morgen hast du ja frei" "Nein, %-Tag, ich bin durchaus permanent erreichbar."). Telefonische Erreichbarkeit während freien Tagen und Ferien wird in manchen Teams und Positionen von anderen Mitarbeitenden erwartet.
Sehr gut ist das Anrechnen der gleisteten Überstunden, die werden vollumfänglich entgolten oder können als Freitage bezogen werden, was bei anderen Arbeitgebern nicht möglich ist.

Image

Das Image der Firma ist gut. Es ist ein verlässlicher Arbeitgeber, der konservative Werte lebt.

Verbesserungsvorschläge

  • Akzeptanz fördern für die Unterschiedlichkeiten der Abteilungen und aktives Diversity-Management. Führungs-, Rollen- und Verantwortungsstrukturen besser klären. Mehr Büros oder Einführung und aktive Unterstützung von Work smart durch Topmanagement. Sitzungen "on target": Mehr kurze, gut vorbereitete Sitzungen oder Rapporte mit klaren Zielen (Sitzungsguide?). Transparentere Kommunikation innerhalb der Firma, auch bzgl. bevorstehenden Change-Projekten oder unangenehmen Themen.

Pro

Der Lohn kommt stets pünktlich. Sehr hohe Arbeitsplatzsicherheit. GAV. Fairness bzgl. Überstunden. Die Firma ist bestrebt, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln und treibt unterschiedliche Projekte voran. Firma fördert Mitarbeitende durch interessante interne Weiterbildungsangebote.

Contra

Mangelnde Feedbackkultur - Feedback zur persönlichen Arbeit findet vor allem bei Mitarbeitergesprächen und den Mitarbeiterumfragen oder im "Notfall" statt, aber nicht institutionalisiert im Arbeitsalltag wo es benötigt wäre. Patriarchalische konservative Kultur. Altersabhängiger Lohnanstieg - demotiviert junge Leute die gerne viel Leisten.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege Für Ihr ausführliches und differenziertes Feedback sagen wir «merci viu mau». Sie skizzieren ein ehrliches Bild einer BLS, die manche Dinge schon gut kann und sich in anderen Dingen noch verbessern muss – und will. Mit verschiedenen zielgerichteten Initiativen und Programmen unterstützen wir Mitarbeitende im Wandel zu einer vernetzten Organisation mit modernen Arbeitsformen und einer aktiven Feedbackkultur. Das dies nicht von heute auf morgen geht, ist uns bewusst. Bezüglich Anstellungsbedingungen sind wir stolz, dass wir per 1. Januar 2017 zahlreiche Massnahmen umsetzen können, die es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erlauben Privatleben und Berufsalltag noch besser in Einklang zu bringen. Ich hoffe, Sie haben einen Arbeitgeber gefunden, der Ihnen bietet, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Freundliche Grüsse

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG