Navigation überspringen?
  

BLS AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

BLS AG Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,97
Vorgesetztenverhalten
2,61
Kollegenzusammenhalt
3,38
Interessante Aufgaben
3,58
Kommunikation
2,70
Arbeitsbedingungen
3,22
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,27
Work-Life-Balance
3,03

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,82
Umgang mit älteren Kollegen
3,46
Karriere / Weiterbildung
2,71
Gehalt / Sozialleistungen
3,51
Image
3,09
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 76 von 145 Bewertern Homeoffice bei 58 von 145 Bewertern Kantine bei 5 von 145 Bewertern Essenszulagen bei 47 von 145 Bewertern Kinderbetreuung bei 3 von 145 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 69 von 145 Bewertern Barrierefreiheit bei 20 von 145 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 18 von 145 Bewertern Betriebsarzt bei 5 von 145 Bewertern Coaching bei 19 von 145 Bewertern Parkplatz bei 42 von 145 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 81 von 145 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 85 von 145 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 85 von 145 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 9 von 145 Bewertern Mitarbeiterevents bei 49 von 145 Bewertern Internetnutzung bei 78 von 145 Bewertern Hunde geduldet bei 7 von 145 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 28.Okt. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist von der Abteilung abhängig - manche haben eine offen konstruktive, andere haben eine Lästerkultur ohne offenes Feedback.
Bzgl. Betrieb merkt man, dass es keine Einigkeit darüber gibt, ob man nun die Firma klar strukturieren möchte oder die "Vielvölkerkultur", welche aufgrund der z.T. stark unterschiedlichen Abteilungskulturen, Berufsgattungen und Vorgesetzten besteht, anerkennen, schätzen lernen und leben will. Das Ganze wirkt deshalb desorientiert und es gibt wiederholt Doppelspurigkeiten und Reibungsverluste.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier kann man Glück haben. Tendenziell sind die Chefs konservativer Natur und orientieren sich, aufgrund mangelnder Strukturen, Sicherheit oder Ausbildung nach "Oben". In Überforderungssituationen erhalten die VG keine passende Unterstützung.

Kollegenzusammenhalt

Findet man die Personen, die gleich Ticken wie man selbst, dann ist es toll bei der BLS zu arbeiten. Zusammenhalte gibt es auch innerhalb einzelner Berufsgruppen.

Interessante Aufgaben

Das ist eine individuelle Perspektive. Meine Aufgaben waren interessant, entsprachen jedoch wiederholt nicht meinen Kompetenzen.

Kommunikation

In manchen Belangen, vor allem in Change-Prozessen, wird nicht transparent oder rechtzeitig kommuniziert. Auch hier gibt es Abteilungsunterschiede.

Gleichberechtigung

Es ist eine patriarchalisch geführte Firma. Ausser im HR und der Unternehmenssteuerung gibt es keine Frauen in höheren Führungsfunktionen. Auch im Lower Management nur wenige Frauen. Es gibt kein Frauenförderungsprogramm.

Umgang mit älteren Kollegen

Man schätzt das Knowledge der älteren Mitarbeitenden und möchte sie möglichst lange und bei guter Gesundheit behalten (Altersabhängiger Lohnanstieg, mehr Ferien).

Karriere / Weiterbildung

Teilweise möglich. Karriere innerhalb der Firma hängt stark von Sympathien ab. Firma bietet gutes internes Weiterbildungsangebot an, welches aber in den meisten Fällen nicht übertragbar ist sondern sehr spezifisch für die Bahnwelt. Individuelle Weiterbildung wird bis 5'000.- CHF unterstützt ohne sich verpflichten zu müssen, sofern die persönl. Weiterbildung den Firmeninteressen entspricht. Das ist sehr grosszügig.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind hervorragen. Der Lohn für ältere Mitarbeitende im operativen Bereich und Führungspositionen ebenfalls. Für junge gut ausgebildete Personen ist die Anstellung gemäss GAV nicht interessant, da der Lohn altersabhängig und nicht leistungsabhängig ist. Das kann stark demotivieren.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze in den Büros sind ergonomisch einstellbar und gut ausgerüstet. Es gibt einige Grossraumbüro-Landschaften, in welchen es sehr laut werden kann. Die Gebäude sind gut gelüftet und geheizt, Reperaturen werden rasch durchgeführt. Es gibt zu wenige Sitzungszimmer.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gute Sozialleistungen. IdR wird versucht erkrankte Mitarbeitende wieder einzugliedern, es gibt ein Case Management.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich und gemäss GAV möglich gleitende Arbeitszeiten zu haben, Homeoffice und %-Tage. Ist aber in Realität abhängig von dem Team, in welchem man arbeitet. Bei manchen Teams ist es problemlos möglich %te zu arbeiten. In anderen Teams gibt es die ungeschriebene Regel dass man morgens spätestens um 08:00 da sein sollte, sonst gilt man als "unproduktiv". Homeoffice-Tage sind Chef-abhängig und werden von langjährigen Mitarbeitenden kritisch betrachtet ("Ach morgen hast du ja frei" "Nein, %-Tag, ich bin durchaus permanent erreichbar."). Telefonische Erreichbarkeit während freien Tagen und Ferien wird in manchen Teams und Positionen von anderen Mitarbeitenden erwartet.
Sehr gut ist das Anrechnen der gleisteten Überstunden, die werden vollumfänglich entgolten oder können als Freitage bezogen werden, was bei anderen Arbeitgebern nicht möglich ist.

Image

Das Image der Firma ist gut. Es ist ein verlässlicher Arbeitgeber, der konservative Werte lebt.

Verbesserungsvorschläge

  • Akzeptanz fördern für die Unterschiedlichkeiten der Abteilungen und aktives Diversity-Management. Führungs-, Rollen- und Verantwortungsstrukturen besser klären. Mehr Büros oder Einführung und aktive Unterstützung von Work smart durch Topmanagement. Sitzungen "on target": Mehr kurze, gut vorbereitete Sitzungen oder Rapporte mit klaren Zielen (Sitzungsguide?). Transparentere Kommunikation innerhalb der Firma, auch bzgl. bevorstehenden Change-Projekten oder unangenehmen Themen.

Pro

Der Lohn kommt stets pünktlich. Sehr hohe Arbeitsplatzsicherheit. GAV. Fairness bzgl. Überstunden. Die Firma ist bestrebt, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln und treibt unterschiedliche Projekte voran. Firma fördert Mitarbeitende durch interessante interne Weiterbildungsangebote.

Contra

Mangelnde Feedbackkultur - Feedback zur persönlichen Arbeit findet vor allem bei Mitarbeitergesprächen und den Mitarbeiterumfragen oder im "Notfall" statt, aber nicht institutionalisiert im Arbeitsalltag wo es benötigt wäre. Patriarchalische konservative Kultur. Altersabhängiger Lohnanstieg - demotiviert junge Leute die gerne viel Leisten.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege Für Ihr ausführliches und differenziertes Feedback sagen wir «merci viu mau». Sie skizzieren ein ehrliches Bild einer BLS, die manche Dinge schon gut kann und sich in anderen Dingen noch verbessern muss – und will. Mit verschiedenen zielgerichteten Initiativen und Programmen unterstützen wir Mitarbeitende im Wandel zu einer vernetzten Organisation mit modernen Arbeitsformen und einer aktiven Feedbackkultur. Das dies nicht von heute auf morgen geht, ist uns bewusst. Bezüglich Anstellungsbedingungen sind wir stolz, dass wir per 1. Januar 2017 zahlreiche Massnahmen umsetzen können, die es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erlauben Privatleben und Berufsalltag noch besser in Einklang zu bringen. Ich hoffe, Sie haben einen Arbeitgeber gefunden, der Ihnen bietet, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Freundliche Grüsse

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

Wie ist die Unternehmenskultur von BLS AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 26.Juli 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • grosses Sparpotenzial der Verwaltungseinheit nutzen Fokus vermehrt auf Kundschaft und das eigentliche Produkt weniger Bürokratie

Pro

- Arbeitsteam (je nach Abteilung)
- Gehalt und Sozialleistungen

Contra

- laienhafter Führungszirkus mit geringen Kompetenzen
- aufgeblasene Verwaltung mit Wildwuchs an unproduktiven Stellen
- sehr ausgeprägtes Silodenken ("Geht-mich-nichts-an-Mentalität")

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege Die BLS sorgt dafür, dass jedes Jahr rund 60 Millionen Fahrgäste mit Bahn, Bus und Schiff und jeden Tag 35‘000 Tonnen Güter zuverlässig und sicher ihr Ziel erreichen. Dabei spielen alle 3‘000 Mitarbeitenden eine wichtige Rolle, ob sie ihre Arbeit nun im Fahrzeug, in der Werkstatt oder im Büro ausführen. Die konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie, effiziente Prozesse und ein gutes Zusammenspiel der verschiedenen Abteilungen sind wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Dienstleistung am Kunden. Sie haben Ideen wie man diese verbessern könnte? Dann melden Sie sich bei Ihrer vorgesetzten Person oder Ihrer HR-Beraterin / Ihrem HR-Berater. Ich danke Ihnen für Ihr Feedback und Ihren Einsatz. Freundliche Grüsse

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 04.Juli 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

machen nur das, was ihnen von "oben" gesagt wird

Kollegenzusammenhalt

es ist eine stimmung der angst. es

Interessante Aufgaben

mit sehr wenig einsatz könnte man viel ändern. kostenlos. ist jedoch nicht erwünscht. den es gibt keine probleme

Kommunikation

alles ist super. es gibt keine probleme. es ist immer so, weil alle angst haben

Gleichberechtigung

ist gut

Umgang mit älteren Kollegen

interessiert niemanden

Karriere / Weiterbildung

welche weiterbildung? diese finden doch in der freizeit statt...

Gehalt / Sozialleistungen

der grund von vielen, noch, da zu arbeiten

Arbeitsbedingungen

teilweise gut bis sehr gut gemeint, leider dann falsch in der praxis gemacht. ein lernen ist nicht sichtbar

Umwelt- / Sozialbewusstsein

kann ich nicht bewerten

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind schlicht unzumutbar.

Image

hatte ein gutes. aber es geht bergab. siehe medien info neue werkstatt bern. so wird auch mit dem personal gesprochen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin/lieber Kollege Ich danke Ihnen für Ihre Rückmeldung und versichere Ihnen, dass bei der BLS niemand in Angst leben muss. Sollten Ihre Bedenken, Befürchtungen und Vorschläge von Ihrer direkt vorgesetzten Person nicht ernst genommen werden, so bitte ich Sie mit dem/der nächst höheren Vorgesetzten oder Ihrer Ansprechperson in der Personalabteilung Kontakt aufzunehmen. Wir arbeiten in einem spannenden aber auch anspruchsvollen Umfeld, welches für alle Unternehmensbereiche der BLS Herausforderungen bereithält (beispielsweise technologische und soziale Trends, Kostendruck oder regulatorische Rahmenbedingungen). Diese Herausforderungen versuchen wir einerseits mit einer langfristigen Strategie und andererseits mit dem Engagement eines jeden einzelnen Mitarbeitenden zu meistern – nicht immer gelingt uns das auf Anhieb, wir lernen aber stets dazu. So wie sich das Umfeld der BLS und die Erwartungen an die BLS verändern, so entwickelt sich auch die BLS weiter, sei es im Mobilitätsangebot, in der Unternehmensorganisation, in Bezug auf die Arbeitsmodelle oder bezüglich Anstellungsbedingungen. Im einen Fall bringen diese Veränderungen persönliche Vorteile, im anderen Fall trauern wir der alten Regelung nach – das geht auch mir so. Die BLS führt einen Transport- und Bahnunterhaltsbetrieb, der sieben Tage in der Woche rund um die Uhr läuft. Viele unserer Mitarbeitenden arbeiten deshalb im unregelmässigen Dienst. Dieses Arbeitsmodell ist für alle Beteiligten anspruchsvoll. Es ist für die Erbringung der BLS-Dienstleistungen aber unverzichtbar und bewegt sich in den gesetzlichen Rahmenbedingungen (GAV, AZG). Weiterbildungen können in diesem Zusammenhang ausserhalb der Einteilung erfolgen. Die dafür aufgewendete Zeit gilt aber als Arbeitszeit und wird vollumfänglich bezahlt (beispielsweise die freiwillige Prüfungsvorbereitung auf die periodische Prüfung für das Lokpersonal). Ich bin überzeugt, Sie finden den richtigen Ansprechpartner. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Freundliche Grüsse

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 12.Juni 2015 (Geändert am 17.Juni 2015)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Man wird häufig dermassen belogen das man die Leitung nicht mehr ernst nehmen kann!

Vorgesetztenverhalten

es ist unglaublich wie das Management ihren miesen Ruf hier auf dieser Plattform mit eigenen Bewertungen aus dem Dreck zu ziehen!

Kollegenzusammenhalt

Leider leidet dieser zunehmend unter den chaotischen Bedingungen.

Interessante Aufgaben

Die Belastung wird immer grösser auf Kosten der Sicherheit!

Kommunikation

Kritik unerwünscht!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden auf Kosten von Jungen geschont!

Karriere / Weiterbildung

Arbeitsrelevante Weiterbildungen werden am besten in die Freizeit verlegt. Das kompetente Ausbildungsteam wurde aus dem Betrieb vergrault und bis jetzt haben sie nichts vernünftiges mehr auf die Beine stellen können.

Gehalt / Sozialleistungen

Das ist der einzige positive Faktor den die Firma noch hat und den viele Mitarbeiter noch hält.

Arbeitsbedingungen

Man hofft das die Technik schlimme Unfälle verhindert

Work-Life-Balance

Wer hier Schicht arbeitet kann ein geregeltes Familienleben vergessen. Dafür spricht die hohe Scheidungsrate!

Image

Der Ruf der Firma leidet zusehends unter dem miesen Managements auch in den Medien.

Verbesserungsvorschläge

  • Es wird sich an der aktuellen Lage mit der derzeitigen Führung nichts ändern. Da müsste schon das BAV oder der Kanton einschreiten!

Pro

Hat in der Bevölkerung einen guten Ruf.

Contra

Das es der neuen Leitung gelingt, innerhalb weniger Jahre ein hervorragend laufendes Unternehmen dermassen herunter zu wirtschaften!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kollege/in Merci für Ihr Feedback. So wie wir uns über positive Rückmeldungen freuen, nehmen wir die kritischen Stimmen ernst – da wird auch gar nichts beschönigt. Das Thema Sicherheit spielt bei der BLS eine ganz wichtige Rolle – sei es bei technischen Aspekten, der Arbeitssicherheit im Betrieb oder der Sicherheit unserer Fahrgäste. Sollten Ihre Fragen und diesbezüglichen Bedenken von Ihrer vorgesetzten Person nicht ernst genommen werden, so melden Sie sich bitte direkt bei den Verantwortlichen in der Abteilung Nachhaltigkeits- und Sicherheitsmanagement (fastunfaelle@bls.ch). Nur dank konkreten Hinweisen können wir auch Verbesserungen herbeiführen. Freundliche Grüsse

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 23.März 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Keine Mitarbeiterorientierung vorhanden; nur Stabs- und Fachorientiertung

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsdenken stark ausgeprägt

Pro

Interessante Arbeit mit hochgradig emotionalem Produkt, mangelhafte Teamstimmung.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kollege/in Besten Dank für Ihre Rückmeldung. Ich freue mich, dass Ihnen Ihre Arbeit gefällt und Sie von den positiven Emotionen der Schifffahrt getragen werden. Die im Zuge der Neustrukturierung der Schifffahrt lancierten Initiativen werden Klarheit bringen in Bezug auf die Unterstellungsverhältnisse, Nähe schaffen zwischen vorgesetzten Personen und Mitarbeitenden und sich positiv auf die Mitarbeiterorientierung auswirken. Wir sind überzeugt, dass Sie davon profitieren werden. Ich wünsche Ihnen am 3. April einen gelungenen Start in die Frühjahrssaison. Beste Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 13.März 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • -

Pro

dass ich viel bewegen kann.

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Merci für diese top Rückmeldung. Wir freuen uns darüber und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Erfüllung in Ihrem Job. Freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 04.März 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Neue Chefs ignorieren das Leitbild und die Führungsgrundsätze.

Kollegenzusammenhalt

Meist noch sehr guter Zusammenhalt, auch über die Bereiche hinweg. Gap zwischen "altgedienten" Eisenbahner und neuen Kräften (va im Bereich IT oder Finanzen).

Umgang mit älteren Kollegen

Mitarbeiter mit langer Erfahrung und sehr gutem Netzwerk wurden durch die neuen Kräfte teilweise vor den Kopf gestossen.

Gehalt / Sozialleistungen

Lohn ok, super ist das GA zum Spezialpreis. Pensionskasse unterdurchschnittlich.

Arbeitsbedingungen

Sehr unterschiedliche Arbeitsplätze. Teilweise enge Bürosituation (alte Gebäude mit kleinen Räumen). IT-Infrastruktur genügend bis gut. Homeoffice ungenügend, da System häufig nicht verfügbar oder überlastet.

Image

Kultur hat sich in den letzten 1 bis 2 Jahren stark verändert. Vieles wird (intern) angekündigt und dann nicht oder nur in ganz kleinen Teilen umgesetzt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Für Ihre Bewertung und die konkreten Ausführungen danken wir Ihnen bestens. Tatsächlich wurden mit Formulierung der neuen Strategie verschiedene Initiativen ins Leben gerufen. Einige haben bereits eine positive Wirkung erzielt, andere müssen noch konsequenter vorangetrieben werden. Wir werden dran bleiben. In Ihrem neuen Job wünschen wir Ihnen viel Erfolg und Erfüllung. Freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 01.März 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit wäre beinahe perfekt, wenn das "drumherum" nicht wäre....

Vorgesetztenverhalten

Haben oft leider kein Rückgrat

Kollegenzusammenhalt

Top!

Karriere / Weiterbildung

Wenn du passt, dann hast du Möglichkeiten, wehe aber wenn du dich wehrst.....

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Soziales: eine traurige Geschichte!

Work-Life-Balance

Schichtdienst hast in sich und geht an die Gesundheit

Verbesserungsvorschläge

  • Passt besser auf euer Persoal auf, es ist das höchste Gut, dass eine Firma hat!

Pro

Kollegen / Lohn

Contra

...dass MA nicht zählen, dass Vorgestetze kein Rückgrat haben / scheinheilig sind, dass Anliegen nicht ernst genommen werden...........

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Merci, dass Sie noch einmal auf Ihre Anstellung bei der BLS zurückgeschaut haben. Ihr positives Feedback zum Arbeitsinhalt und dem Zusammenhalt unter den Mitarbeitenden freut uns. Damit Vorgesetzte ihre Führungsfunktion optimal wahrnehmen und ein wertschätzendes und mitarbeiterfreundliches Umfeld schaffen können, werden wir auch in Zukunft gezielt in die Führungsausbildung investieren. In Ihrem neuen Job wünschen wir Ihnen viel Freude und Erfolg und hoffen, dass Sie auch am neuen Arbeitsplatz auf top Kollegen zählen können. Freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 09.Nov. 2014
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

gewolle Angstkultur bei welcher sofort mit Kündigung oder Konsequenzen gedroht wird. Personalabteilung ist sich der Misständen bewusst. Reagiert jedoch nie. Grosser Druck

Vorgesetztenverhalten

er pflegte um 6:50 einzutreffen und entfernte sich um 13:50. In diser Zeit enthalten 30 Minuten Kaffe und eine Stunde Mittag. Kleinere Rauchpausen fehlen auch nicht. Schrieb Überzeit auf und sagte mir: Du bist zu teuer...

Kollegenzusammenhalt

Keine Führung bewirkt eine Eigendynamik. Jeder ist sich selbst am Nächsten und arbeitet für seinen Vorteil. " Ambitionierte" kommen ohne Probleme zu einem Führungsposten.

Interessante Aufgaben

eintönige Monotonie zu extremsten Arbeitszeiten. 6 Tagewoche welche über 50 Stunden beinhaltet. Deas Wochenende beginnt um 22 Uhr. Die Einteilung findet solche Arbeitsmodelle vertretbar.

Kommunikation

Die Kommunikation ist analog den Stellungnahmen bei Kununu bewusst positiv gegen aussen gehalten. Intern werden die Mitarbeiter nicht beachtet. Befehlston mit Anordnungen oder "Ich will". Arbeitszeitgesetz wird bewusst mit Kursanordnungen in der Freizeit umgangen.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektlos, Da die Bildung/ Grundlage bei den Vorgesetzten fehlt, sind ältere und erfahrene menschen oft ein Dorn

Karriere / Weiterbildung

bei 6 Tage im reinen Nachdienst und dem Wechsel zum Frühdienst ist eine Weiterbildung nicht möglich, auch nicht gewollt. Kurse, Instruktionen sollen/ müssen in der Freizeit angeordnet besucht werden! Nach 50 Arbeitsstunden und 2 Tagen Frei sollen Instruktionen besucht werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Versteckt durch Zulagen oder Vorbereitszeitkürzungen ist das Gehalt jährich reduziert worden

Arbeitsbedingungen

Veraltet, schmutzig, keine Rückzugsmöglichkeiten, keine Kantiene oder möglichkeit einer gesunden Ernährung, Klimaanlagen werden abgeschalten und nicht mehr repariert, Führerstände sind aus 1970 oft schmutzig

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Familie, Freizeit, Vereine sind nur Hinderlich und halten den Mitarbeiter von der Arbeit ab. Am 8 November weiss der Mitarbeiter noch nicht wie er über Weihnachten arbeitet. der Vater ist das ganze Jahr nie zuhause an Geburtstagen, festen. Respecktlosigkeit auf dem Rücken der Familie. Gesundheit, gesunde Ernährung: Nicht relevant.

Work-Life-Balance

6 Tagewoche, Dienstende vor dem Frei um 22 Uhr, 2 Tage Frei und erneuter Dienstbegin um 8 Uhr. Bei ç Diensten bis nach 2 Uhr in der Nacht bleibt keine Freizeit. Familie nimmt mich nur noch im Bett wahr.

Image

Gegenüber den eigentümern, Kanton top. Intern: man ist anwesend und akzeptiert. 100 Jahre des Unternehmens und die Mitarbeiter haben kein Benefit erhalten, im Gegenteil Arbeitsleistungen wurden angeordnet.

Verbesserungsvorschläge

  • Wahrheitsfindung, Fehlereingeständnis, Respeckt vor dem Leben und des Menschen! Einteilunggenau unter die Lupe nehmen. Abteilung Bahnproduktion interne analyse durch Personalabteilung.
  • Mir und meinem Umfeld geht es seit der Kündigung besser. Schlafstörungen, Megenbrennen, nervosität und Stress gehören der vergangenheit an. Hoffe meinen Kollegen wird bald geholfen.

Pro

Freiheit wenn man in der Masse nicht auffällt. Die pünktliche begleichung des Sälärs

Contra

Ignoranz des Ist- Zustandes. Fehlende Vorbildfunktion der Chefs. Die Bunus"Geilheit" des Kaders.
Laut Zeitung ist dem CEO der Sonntag heillig und er pflegt eine 42 Stunden Woche. Der Lokführer weiss heute seinen dienst an Weihnachten immer noch nicht und arbeitet bis zu 60h.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Merci für Ihre Bewertung. Die ausführlichen Kommentare erlauben uns, gezielt Stellung zu nehmen, was wir in Bezug auf die Einsatzplanung und die Arbeitsumgebung für Lokführer/Lokführerinnen gerne tun: Die BLS führt einen Transport- und Bahnunterhaltsbetrieb, der 7 Tage in der Woche rund um die Uhr läuft. Das Lokpersonal ist ein wichtiger Teil in dieser Produktionskette und wird somit auch samstags/sonntags und in der Nacht eingesetzt. Wir sind uns dieser anspruchsvollen Einsatzzeiten bewusst – deshalb erhält ein Lokführer/eine Lokführerin z. B. als Ausgleich für eine mögliche 6-Tage-Woche regelmässig 3 oder 4 arbeitsfreie Tage aneinander und nicht selten beginnt der Dienst nach einem arbeitsfreien Tag erst am Nachmittag. Die strengen gesetzlichen Vorschriften im Bereich Arbeitszeit werden dabei stets eingehalten. Der unregelmässige Dienst stellt hohe Anforderungen an das Lokpersonal in Bezug auf die Vereinbarkeit von Privatleben und Arbeit. Deshalb weisen wir Lokführer-Anwärter/innen bewusst schon vor Beginn der Ausbildung auf dieses spezielle Arbeitsmodell hin, welches ebenso zu diesem Beruf gehört wie die grosse Verantwortung für den sicheren Transport von Personen und Gütern oder das ständige alleine unterwegs sein im Führerstand. Wir sind offen für Verbesserungsvorschläge, der 7/24h-Betrieb wird aber immer seine Eigenheiten behalten – mit allen Vor- und Nachteilen. Lokführer/innen sind bei der BLS in unterschiedlichen Fahrzeugtypen unterwegs. Unsere Fahrzeugflotte ist sehr heterogen und steht rund 40 Jahre im Einsatz. Die neusten Fahrzeuge sind nur wenige Monate alt (Doppelstock S-Bahn Mutz) und verfügen über Arbeitsplätze, die den aktuellsten Normen von Komfort und Ergonomie entsprechen. In regelmässigen Refits halten wir unseren Fahrzeugpark sowohl im Fahrgastraum wie auch im Führerstand technisch, sicherheitsmässig und auch in Sachen Komfort auf dem neusten Stand. Wir wünschen Ihnen im beruflichen und privaten Leben viel Erfolg. Besten Dank und freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG

  • 21.Okt. 2014
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Alle haben Angst und sind eingeschütert

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiterumfragen werden gemacht und gar nicht ausgewertet oder dem Personal vorgelegt. x- Mitarbeiter haben unrechtlich eine Arbeitsmahnung erhalten ohne das Wissen der Personalabteilung

Kollegenzusammenhalt

Da alle eingeschütert sind, treut keiner mehr keinem

Interessante Aufgaben

Nur noch Früh- und Spätdienst. Die Arbeit nimmt immer mehr Platz in der Freizeit ein. Montoton, ungeschätzt

Kommunikation

Es wird kommuniziert und regiert. Wie im Mittelalter: Der König hat Recht! Vieles wird vertuscht oder unwahr richtiggestellt

Umgang mit älteren Kollegen

reiner Kostenfacktur, Rücksicht auf Arbeitszeiten oder humane Arbeit. Der Mitarbeiter ist ein Kostenfaktor

Karriere / Weiterbildung

Wer in der Freizeit etwas machen will, darf nur wöchentliche Kurse zur selben Zeit absolut unmöglich!

Gehalt / Sozialleistungen

Zeitabrechnungen sind bewusst unverständlich gehalten. Zulagen gehen verloren und Zeitgutschriften für anderes verwendet. Im Vertrag steht eine 41h Woche jedoch ist es eine Lebensarbeitszeit zugungsten des Unternehmens

Arbeitsbedingungen

bei 24h Arbeit an 365 Tagen keine Kantiene und die Pausenlage oder Verpflegung interressiert niemanden. Arbeitsmittel sind veraltet. Arbeitsplatz wird nie gereinigt, Klimaanlagen stillgelegt und Arbeitsstühle sind schmuddelig und ausgeleiert

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Familie, Freunde? Wozu?

Work-Life-Balance

24h erreichbarkeit auch im Urlaub. Planen eines Ausfluges, eines Zahnarztbesuches, Hochzeitseinladung ist praktisch unmöglich. Freiwünsche oder Arbeitswünsche werden ignoriert

Image

in der Öffentlichkeit immer noch zu gut angesehen

Verbesserungsvorschläge

  • Es soll sich jeder fragen ob er so arbeiten würde wie er es von seinem Kollegen, Untergebenen erwartet. Unfähige Chefs endlich entlassen. Mitteldienste für Lokführer
  • Wenn der CEO 41 arbeitet, warum muss der Lokführer 55h pro Woche?

Pro

die Gewissheit, dass mein Lohn pünktlich bezahlt ist

Contra

niemand ist zuständig, alles wird schön geredet, der ist zustand ist nicht beim Denken angekommen, absolut keine Rücksicht auf den Mensch, es wird eingeschüchtert, gedroht und versucht alles zu retten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BLS AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Für Ihre Bewertung und das offene Feedback danke ich Ihnen bestens. Wir nehmen wahr, dass Sie sich viel Zeit für die Bewertung genommen haben und halten fest, dass Sie in verschiedenen Bereichen Handlungsbedarf sehen und Wünsche haben. Helfen Sie uns, den nächsten Schritt in die richtige Richtung zu tun und diesen Dialog intern zu führen. Wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen HR-Berater oder direkt an mich (corinne.moser@bls.ch). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Besten Dank und freundliche Grüsse Corinne Moser

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG