Coop Logo

Coop
Bewertung

Modernisierung/Verjüngung dringend nötig

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Coop Hauptsitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Kampagnen, grosse Budgets

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Komplizierte Struktur, sehr hierarchisch. Man muss jede kleinste Entscheidung vom Vorgesetzten freigeben lassen, manchmal geht es mehrere Stufen hoch.
Auch nach zwei Jahren Pandemie kein Vertrauen in die Mitarbeiter, neu soll nach der Pandemie gerade mal ein Tag Homeoffice pro Woche erlaubt werden, allerdings mit Auflagen: zwei Wochen zum Voraus eintragen, darf nicht am Montag sein und für Sitzungen muss man ins Büro. Schlussendlich also doch eher 0 Tage Homeoffice. Man kann nur eine Führungsposition übernehmen, wenn man 100% arbeitet. Wenn Führungskräfte ein Kind bekommen und mit 80% Pensum zurückkehren wollen, wird ihnen die Führungsposition weggenommen. Sehr veraltete Denkweise, die Coop zukünftig viele junge Arbeitnehmende kosten wird!

Verbesserungsvorschläge

Flexible Arbeitszeitgestaltung mit Homeoffice und arbeiten im Zug, rückkehrende Mütter besser behandeln, Führungsstellen auch mit 80% anbieten

Kommunikation

Sehr schlechte interne Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team super

Vorgesetztenverhalten

In meiner Abteilung top, für andere Abteilungen kann ich nicht sprechen

Gleichberechtigung

Wenn man die MA am Hauptsitz anschaut, sieht man nicht viel Diversität

Umgang mit älteren Kollegen

So viel ich weiss gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als Sein

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Abteilungen leider unterdurchschnittliches Gehalt

Karriere/Weiterbildung

Kein Karrierepfad, man kann nur aufsteigen, wenn Nachfolge für Teamleitung gesucht wird


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Arbeitsbedingungen

Image

Teilen