Workplace insights that matter.

Login
Coop Logo

Coop
Bewertungen

19 von 742 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Coronavirus
kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Nichts mehr für Mich

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir ehrlich gesagt nichts ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel.... viel zu viel..

Verbesserungsvorschläge

Evtl. Eine Nationale lösung finden für eine Bessere Work Life Balance. Kann nicht sein das man Frau und Kind kaum noch sieht oder das man kaum zeit für sein Sport hat. Lieber Kranke mitarbeiter als gesunde?

Arbeitsatmosphäre

Seit Führungs wechsel sind alle nur noch angespannt und schlecht gelaunt.

Image

Aussen HUI aber innen PFUI. Viel verbesserungs Potential.

Work-Life-Balance

Kann man das essen? Nein im ernst, existiert vielleicht in den Büro's von Coop aber nicht im Verkauf.
Immer Früh bis Schluss arbeiten. Keine zeit für Hobby's, geschweige für Familie. Frage mich überhaupt wieso man Heiratet oder eine Wohnung monatlich bezahlt... man ist sowieso nur im Laden.

Karriere/Weiterbildung

Schneller aufstieg zum Rayonleiter doch da hört es aber auch wieder auf.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt: könnte besser sein.
Sozialleistungen: sind gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als Sein.
Brot bis ladenschluss backen? Alles schön und gut doch wie oft musste ich 5 - 6 volle Kisten mit Brot in die Tonne werfen?
Für Kunden wird alles gemacht... für die Mitarbeiter aber nichts. Ohne Mitarbeiter würden auch Die Führung oder bessert gesagt das Unternehmen Coop kein Umsatz machen.

Kollegenzusammenhalt

Die ist meistens da aber zum Teil auch nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

An und für sich gut jedoch wie gesagt weniger schwere Aufgaben geben.

Vorgesetztenverhalten

Sehr viele Inkompetente Führungs Personal.
Unmenschliches Verhalten (z.B. bei einem Familiären Spital Notfall zu fragen: " ja sie kommen nacher zurück zur arbeit oder? Oder: sich aufregen weil man an Covid19 erkrankt ist und dann noch dem Personal verschweigen!) Starke leistung!

Kommunikation

Die ist klar und deutlich.

Gleichberechtigung

Die Älteren werden bevorzugt und mehr arbeit gegeben( statt sie vielleicht mal zu entlasten).
Aber auch Schickane und Mobbing seitens Führung ist schon vorgekommen.

Interessante Aufgaben

Alles Monoton und langweillig geworden.


Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiterin von CoopDigital Recruiter

Besten Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Coop als Arbeitgeberin zu bewerten.

Wir bedauern sehr, dass Sie mit einigen Aspekten (z.B. Work-Life Balance, Umwelt-/Sozialbewusstsein) nicht zufrieden sind. Für uns steht das Wohl unserer Mitarbeitenden an höchster Stelle und wir setzen alles daran, dass wir dies gemeinsam erreichen, um eine hohe Arbeitszufriedenheit zu ermöglichen. Aus diesem Grund möchten wir Sie gerne darum bitten, sich entweder mit Ihrem zuständigen Personalverantwortlichen oder mit uns über recruiting@coop.ch in Verbindung zu setzen, damit gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden kann. Wir hoffen, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Arbeitsumfeld schnellstmöglich erhöhen zu können und danken Ihnen für Ihren Einsatz.

Freundliche Grüsse
Claudia Lattarulo

Grundsätzlich toller Arbeitgeber, aber zu wenig gesellschaftlich Wandlungsfähig

3,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Coop zeigt sich als Verantwortungsbewusst und den Angestellten über respektvoll. Vergünstigungen im Handel (Zusatzsuperpunkte und Rabatte im Nonfood) sind super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Firma ist zuwenig dynamisch. Coop verschläft was die Arbeitnehmenden heutzutage wünschen.
Home Office wurde bei der ersten Gelegenheit gestrichen und der Zustand vor Corona mit vollen Meetingsälen wieder eingeführt. Da schaut man schon neidisch zu den Kollegen vom grossen M rüber.

Verbesserungsvorschläge

Coop sollte sich über die gesellschaftlichen Trends der letzten Jahre im Klaren sein. Eine reine Männertruppe in der GL ist nicht mehr zeitgemäss (sage ich als Mann). Coop sollte seinen Mitarbeitenden mehr Vertrauen zeigen und Home Office zumindest limitiert ermöglichen (z.B. 1x pro Woche). Ich bin überzeugt, dass sich diese negative Einstellung zu mehr Work-Life-Balance langfristig bei der Neurekrutierungen rächen wird.

Arbeitsatmosphäre

Ich nehme die Verwaltung am Hauptsitz so wahr, dass darauf geachtet wird, dass die direkten Vorgesetzten und die Mitarbeitenden untereinander einen respektvollen und gegenseitig aufbauende kommuniziert.

Work-Life-Balance

Es ist schade, dass Coop die Zeichen der Zeit nicht erkennen will. Home Office wurde notgedrungen beim Lockdown eingeführt und kaum als die Empfehlung des BAG aufgehoben wurde zurückgezogen. Obwohl kommuniziert wurde, dass die Erfahrungen evaluiert werden, wird man dass Gefühl nicht los, dass man das Thema einfach vergessen lassen will. Auch Teilzeitarbeit wird, zumindest in meinem Team, nur in Ausnahmefällen bewilligt. Leider wird es wohl auf absehbare Zeit auch am Hauptsitz keine firmeneigene Kita geben. Unterwegs (im Zug) arbeiten ist nicht (explizit) erlaubt.
Ich finde es Schade, dass sich Coop in allen diesen Punkten hinter der Begründung versteckt, dass man diese Punkte der Kassiererin von der Filiale auf dem Land nicht gewähren kann und es deshalb auch den Verwaltungsangestellten partout nicht erlauben will.

Karriere/Weiterbildung

Die internen Weiterbildungskurse sind stark auf den Verkauf fokussiert und für meine Tätigkeit meist nicht geeignet. Ich habe den Eindruck, dass man zu lange auf einer Stelle hocken bleibt, bis man einen Karrieresprung erleben darf.

Arbeitsbedingungen

Die Einrichtungen und Arbeitsgeräte sind hochwertig (eigener Laptop, höhenverstellbarer Arbeitstisch). Gratis Mineralwasser ist super. Für meinen Arbeitsbereich dürfte der eigene Computer etwas besser ausgestattet sein.
Gratis Obst (als Detailhändler naheliegend) wäre sicher ein grosses Plus.

Kommunikation

Die vertikale Kommunikation vom Management zu den einfachen Angestellten ist generell mangelhaft. Oftmals werden Entscheide von oben zu kurzfristig kommuniziert ohne gross die Hintergründe zu den Entscheiden auszuführen. Wichtige Infos besonders während Corona erfolgt spät und viel zu knapp.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Branchen (Banken, Versicherungen, Pharma) bei denen ich mit einer äquivalenten Tätigkeit deutlich mehr verdienen könnte (Quelle: Salarium/Lohnrechner vom BFS). Dafür ist Coop erklärtermassen nicht gewinnorientiert, was eine sicherere Arbeitsstelle bedeutet. Auch während Kurzarbeit wurde den Mitarbeitenden der volle Lohn ausbezahlt.

Gleichberechtigung

Die komplette Geschäftsleitung besteht aus älteren Herren. Auch das erweiterte Management bis Stufe 3 ist stark überwiegend männlich.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns zu sehen, dass Sie viele Aspekte positiv bewertet haben und beispielsweise mit den Arbeitsbedingungen oder den Mitarbeitervergünstigungen bei Coop sehr zufrieden sind. Dennoch enthält Ihre Bewertung auch einige negative Punkte, was wir sehr bedauern. Auch das Thema Home Office gehört zu den Erfahrungen des Lockdowns, welche wir mit der nötigen Distanz evaluieren werden.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Interessante Arbeit, aber keine aktuellen Arbeitsmethoden wie Home Office erwünscht

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Coop in Basel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Homeoffice zulassen. Viele wollen übrigens auch kein 100% Home-Office, aber ich sage mal 20-40% Home-Office wo möglich (bei hohen Managementstufen/Anwesenheitspflichten nicht mehr möglich) würde sehr gut aufgenommen werden.
- Akzeptieren, dass Angestellte in der Administration andere Bedinungen und Ansprüche haben als Angestellte in der Logistik/den Verkaufsstellen. Es ist auch kein Zufall, dass die entsprechenden Lohnstufen unterschiedlich sind.
- Es wäre wohl wesentlich einfacher, Fachkräfte zu finden, wenn man auch entsprechende Benefits bieten kann (z.B. Home-Office, flexible Arbeitszeiten, Kita, ...), natürlich abhängig von der Position. Aber wenn ich ein Feature entwickle, bei welchem ich mehrere Tage programmiere, dann gibt es keinen Grund, warum ich dies im Büro machen muss.

Arbeitsatmosphäre

Ist gut, die meisten Personen, mit denen ich arbeite sind sehr motiviert und machen ihre Arbeit gerne. Mit Covid aktuell ein bisschen schwieriger, aber generell gut.

Work-Life-Balance

Das kommt sehr auf die Position an. Es gibt Positionen, welche systembedingt gewisse Anwesenheitspflichten haben, bei anderen ist es deutlich flexibler. Hängt aber auch vom Teamleiter ab, aber generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass wenn man zuverlässig gute Leistung bringt die eigentlich starren Regeln dehnen kann. Zumindest mein Teamleiter hat hier eine sehr gesunde Einstellung.

Jedoch wird Home-Office von der Geschäftsleitung nicht gerne gesehen und wurde bei der erstmöglichen Gelegenheit wieder abgeschafft. Hier wird immer wieder das Argument gebracht, dass man solidarisch mit dem Personen in der Logistik und den Verkaufsstellen sein muss, welche auch kein Home-Office machen können.
Mit dem grössten Respekt, aber das Argument ist völlig unhaltbar. Die Arbeit ist nun mal komplett unterschiedlich. Die meisten wollen auch kein vollständiges Home-Office, aber 1-2 Tage würden sehr gut gehen. Der Hauptsitz wäre auch gross genug, dass man eine interne Kita machen könnte. Natürlich kann man in den Verkaufsstellen keine Kitas machen, aber das ist kein Grund, am Hauptsitz wo das Bedürfnis da wäre keine zu machen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele interne Weiterbildungen, welche man nehmen kann. Wir haben in unserem Team auch eine gewisse Zeit pro Woche eingeplant, welche wir in individuelle Weiterbildung investieren können.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind gut

Kollegenzusammenhalt

Bei uns und den Teams, mit denen ich zusammenarbeite, super.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind geschätzt. Die Altersverteilung in der IT ist sehr gleichmässig über alle Altersgruppen.

Vorgesetztenverhalten

Kommt natürlich auf den Vorgesetzten an. Ich habe meistens mit Teamleitern zu tun, welche in meiner Erfahrung immer versuchen, ihr Team zu beschützen, was ich sehr gut finde. Ich persönlich hatte am Anfang einige Probleme mit meinem Teamleiter, da wir unterschiedliche Ansichten hatten, was wie gemacht werden sollte, aber wir haben uns da mittlerweile gut gefunden.

In vielen Bereichen gibt es noch zu viele Ja-Sager und zu wenig Nein-Sager (wir sind ja kundenorientiert, auch wenn der Kunde nicht weiss, was er will ...).

Arbeitsbedingungen

Generell gut. Jeder bekommt einen Laptop, da wir aber hauptsächlich Arbeiten machen, für welche der Laptop nicht ausreicht, haben wir Workstations beantragt und ohne grossen Aufwand bekommen.

Im Moment wird der Hauptsitz renoviert, was sehr viel Lärm verursacht (dementsprechend temporär vorhanden). Es muss mir niemand sagen, dass Personen, welche hier im Lärm arbeiten, effizienter sind als Personen im Home-Office, aber das ist ja nicht erwünscht.

Kommunikation

Kommunikation während Covid war/ist verbesserungswürdig, fairerweise wurde es besser in den letzten Wochen. Als Kommunikationsweg soll analog dem Militär der Dienstweg verwendet werden (für Personen, die nicht im Militär waren, der Dienstweg wird dann verwendet, wenn es nicht schnell gehen soll und man hauptsächlich eine Papierspur legen will), aber wenn man etwas braucht, geht man eigentlich immer direkt zur entsprechenden Person.
Mein Teamleiter kennt viele andere Teamleiter intern, das macht die Kommunikation spürbar einfacher.

Gleichberechtigung

Die IT ist leider immer noch sehr ungleich verteilt, aber nicht durch aktive Diskriminierung, sondern einfach weil die meisten Bewerber männlich sind. Wir versuchen aktiv, mehr Frauen einzustellen (vielleicht war es auch schon eine Männerdiskriminierung), aber leider bisher ohne Erfolg.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben sind sehr interessant, ich lerne auch die ganze Zeit neue Sachen und bin dankbar für die Möglichkeiten. Natürlich gibt es Aufgaben, die spannender sind als andere.

Die meisten Personen, mit denen ich in Kontakt komme, sind motiviert durch die Aufgaben, welche sie haben und erzählen dir auch gerne, was sie machen. Das würde bei langweiligen Arbeiten nicht geschehen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Learning aus Corona gezogen bezüglich Homeoffice

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Coop Genossenschaft in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ist gegenüber Mitarbeitern treu und sozial.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Homeoffice und dadurch keine Flexibilität. Kein betriebliches Gesundheitsmanagement, kein Mentoring, keine Möglichkeit als Mitarbeiter gehört zu werden/Kritik anzubringen. Kritisch gegenüber neuen Ideen.

Verbesserungsvorschläge

Eine Modernisierung.

Image

Kein moderner Arbeitgeber

Work-Life-Balance

Kein Homeoffice, absolut veraltete Einstellung.

Kommunikation

Interne Kommunikation während Corona Krise sehr schlecht. Nie klare Anweisungen zu Homeoffice, es wurde nie nach Wohlbefinden gefragt, man hatte als Mitarbeiter keine Stimme. Fokus war auf der Arbeit nicht auf den Mitarbeitern


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Altbackenes Management, weit weg von modernem Arbeitgeber

3,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Coop in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessantes Arbeitsgebiet

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Krisenkommunikation während Corona war nicht vorhanden. Mitarbeiter werden nichte gschützt, denn es gibt keine Sicherheitskonzepte am Hauptsitz,aber Home Office gibts dennoch nicht.

Verbesserungsvorschläge

Interne Kommunikation fördern, Teilzeitarbeit ermöglichen, home office einführen

Kommunikation

Es gibt keine interne Kommunikation. Viele News erfährt man als Mitarbeiter aus den Medien.

Gleichberechtigung

Kaum Frauen im Management


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns zu hören, dass Sie in einigen Punkten wie beispielsweise dem Kollegenzusammenhalt oder dem Verhalten der Vorgesetzten eine positive Bewertung abgegeben haben. Dennoch bedauern wir sehr, dass Sie mit einigen Punkten offenbar nicht zufrieden sind. Für Coop hat der Schutz der Mitarbeitenden höchste Priorität. Sie wurden über mehrere Kanäle instruiert, die BAG-Massnahmen, wie beispielsweise den Sicherheitsabstand von 1.5 Metern auch im Büro weiterhin konsequent einzuhalten. Die Corona-Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit betr. Homeoffice haben wir selbstverständlich konsequent umgesetzt. Während dieser Phase hat die Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Hause gearbeitet. Seit das BAG die Homeoffice-Empfehlung und die entsprechenden Vorgaben zum Schutz von besonders gefährdeten Personen zurückgenommen hat, arbeiten alle Mitarbeitenden unter den oben genannten Massnahmen wieder in ihren Büros.

Home Office sollte ermöglicht werden

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Coop in Basel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Home Office gerade auch jetzt zu COVID19 Zeiten erlauben (gewisser % Satz des Pensums)

Arbeitsatmosphäre

ich bin mit meinem Arbeitgeber sehr zufrieden finde es aber kontraproduktiv, dass Home Office für alle von einem Tag auf den anderen aufgehoben wurde. Die Distanzen werden nicht eingehalten und die Empfehlungen vom BAG in den Büros sind nicht so eingehalten. Eine Staffelung oder ein gewisser % Satz im Home Office sollte erlaubt sein. Dies um Ansammlungen zu umgehen. Auch in der Mittagspause und im ÖV.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns zu hören, dass Sie mit Coop als Arbeitgeber zufrieden sind und einige Aspekte positiv bewertet haben. Dennoch bedauern wir sehr, dass Sie mit gewissen Punkten allerdings nicht zufrieden sind. Die Mehrheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Verkauf, in der Logistik und in der Produktion. Für sie alle ist Homeoffice nicht möglich. Auch in der Verwaltung setzt Coop im Grundsatz auf die tägliche Zusammenarbeit vor Ort im Team. Dabei hat für Coop der Schutz der Mitarbeitenden weiterhin höchste Priorität. Sie sind instruiert, die BAG-Massnahmen, wie beispielsweise den Sicherheitsabstand von 1.5 Metern auch im Büro weiterhin konsequent einzuhalten.

Top Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Coop VRE Bern in Bern-Niederbottigen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Vielen Dank dass man als Arbeitnehmer doch sehr wichtig ist und man es zu spüren bekommt. Sie sind sehr Human gegenüber den Mitarbeitern.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich finde dass Coop, für uns Mitarbeiter sehr viel getan hat in dieser Zeit.

Image

Coop ist sehr Seriös.

Karriere/Weiterbildung

Man hat sehr viele Chancen sich weiter zu bilden, wenn der Mitarbeiter auch möchte.

Vorgesetztenverhalten

Sehr netter Umgang und sehr aufgeschlossen.

Arbeitsbedingungen

Man ist nicht überfordert, man muss nicht wie bei anderen Arbeitgeber akkord arbeiten.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Noah Bechler

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns zu sehen, dass Sie mit vielen Punkten bezüglich Ihrer Anstellung bei Coop zufrieden sind. Besonders freut es uns zu hören, dass Sie mit der Arbeitsatmosphäre bei Coop, wie auch mit den Weiterbildungsmöglichkeiten zufrieden sind.
Wir freuen uns weiterhin auf Sie zählen zu können.

Kann man besser machen

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei coop luzern in Luzern gearbeitet.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Viel zu spät das Personal geschützt

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Besseren Schutz

Image

Viel dran aber nichts dahinter

Karriere/Weiterbildung

Für ältere Mitarbeiter keine Chance die Chefs bevorzugen nur gewisse Junge

Gehalt/Sozialleistungen

Viel zu tiefes Gehalt wenn du nicht bei Coop gelernt hast grosse Unterschiede

Kollegenzusammenhalt

Super Team

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nicht geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Spricht nur mit gewissen Leuten

Arbeitsbedingungen

Veralteter Kassenbereich

Kommunikation

Nur mit gewissen Leuten

Gleichberechtigung

Keine da

Interessante Aufgaben

Könnte man mehr daraus machen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht zu empfehlen

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Coop Vitality AG in Bern gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Gar nicht, im Gegenteil, stellt Leute mit Corona Virus ein

Arbeitsatmosphäre

Team funktioniert nicht zusammen

Image

Suchen Mitarbeiter aber finde keine, wen wunderts ?

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten bis 20:00 Uhr, Schichtarbeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Ausgelernte Pharma Assistentin verdient 3700.-!

Kollegenzusammenhalt

Auch in der Freizeit wird nichts zusammen unternommen. Jeder für jeden.

Vorgesetztenverhalten

Unkompetent, nicht kollegial, stur

Arbeitsbedingungen

Kleine Apotheken, zum Teil kein Tageslicht

Kommunikation

Wird nur einzelnen Personen mitgeteilt, nicht allen!

Gleichberechtigung

Diese welche faul sind werden gelobt und die anderen die arbeiten werden zusammengestaucht!


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Bin sehr zufrieden

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Coop, Basel in Basel gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Kommunikation und das schnelle Handeln

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Zuwenig Kontrolle ob die Massnahmen eingehalten werden

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Homeoffice zu 100%

Umgang mit älteren Kollegen

Nach hören sagen werden diese schnell durch jüngere ersetzt obwohl diese schon so lange zu den treuen Mitarbeitern zählen, das ist nicht okay,das zeigt für mich keine Wertschätzung

Vorgesetztenverhalten

Umgang mit Teilzeit beschäftigte ist anders als zu den 100% Angestellten

Gleichberechtigung

Umgang mit Teilzeit beschäftigte ist anders als zu den 100% angestellten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN