Crowdhouse AG als Arbeitgeber

  • Zürich, Schweiz
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

35 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

35 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

29 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Crowdhouse AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Unprofessionell und unkompetent! In keinerlei Hinsicht zu empfehlen!

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Kein Miteinander, Chauvinismus ohne wirklich viel Substanz. Alle reden untereinander schlecht über das Unternehmen. Keiner traut sich etwas zu sagen.

Image

Sehr sehr sehr schlechtes Image auf dem Markt. Berechtigterweise. Investoren werden miserabel und irreführend beraten. Mitarbeiter werden sehr schlecht behandelt. Nach so vielen Jahren immernoch nicht begriffen, dass Mitarbeiter das Wichtigste Gut sind. Management hat gar keine Ahnung wovon sie da überhaupt reden. Keine Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung.

Work-Life-Balance

Unflexible Zeiten und kein Homeoffice.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Kommt nicht gut an, wenn man lange bei Crowdhouse gearbeitet hat. Lieber also nicht für die Karriere.

Kollegenzusammenhalt

Alles Einzelkämpfer. Wirken ängstlich und unsicher um ihre Position, was zusätzlich den Zusammenhalt verschlechtert. Keine Motivation als Team etwas erreichen zu wollen.

Vorgesetztenverhalten

Kommunizieren nicht direkt. Dulden keine Kritik. Hohes Unwissen in der Immobilienbranche. Lerneffekt gleich 0. keine Führung. Die die weiter kommen sind nicht die, die was können, sondern die Freunde und Verwandte des Managements.

Kommunikation

Miserabel. Sachen werden schön geredet, konstruktive Kritik und Feedback sind nicht erwünscht. Bei Fragwürdigen Kündigungen werden die Mitarbeiter nicht aufgeklärt. Was zu Unruhe und Unsicherheit bei den Mitarbeitern führt.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechte Sozialleistungen. Tiefe Löhne. Arbeitsverträge mit nicht greifenden Konkurrenzklauseln nur zum Zweck der Angstmacherei.

Gleichberechtigung

Chauvinismus auf sehr üble Art und Weise. Stories über sexuelle Belästigung die alle seit 2018 tot schweigen, kursieren, niemand geht dem nach, bis heute.

Interessante Aufgaben

Durch das, dass alle sehr jung und unerfahren sind in der Immobilienbranche, sind die Aufgaben sehr langweilig, der Austausch nicht gegeben und vor allem lernt man nichts.

Arbeitgeber-Kommentar

Robert PlantakCEO

Liebe(r) Ex-Mitarbeiter(in)

Ich glaube, das Adjektiv, welches du suchst, heisst "inkompetent". Und das einzige was ich an dieser Bewertung als inkompetent betrachte, ist die Art und Weise deiner Bewertung.

Auch wenn es danach aussieht, dass du durch deine Entlassung Groll gegen uns hegst, wirst du dir bestimmt auch eingestehen müssen, dass es weder fair noch kompetent ist, jeden einzelnen Punkt mit dem absoluten Minimum zu bewerten.

Gleichzeitig sehe ich in deinem Frust, dass du gerne alles und alle schlecht redest und kritisierst, aber dich nicht traust, selber etwas zu verändern oder zu sagen.

Wir verändern, bewegen und lernen täglich. Und das erfolgreich seit 2015. Ich weiss nicht, was dein Lebenslauf vorzuweisen hat, aber wir haben seit Unternehmensgründung im Jahr 2015 über 130 Arbeitsplätze geschaffen, Immobilien im Wert von über CHF 1 Milliarde an zufriedene Käufer und Miteigentümer vermittelt, schreiben schwarze Zahlen und sind Marktführer in unserem Segment.

In der gleichen Zeit haben mehrere "Nachahmer"-Unternehmen bereits den Konkurs angemeldet. So schlecht scheinen wir unseren Job also nicht zu machen.

Im Schnitt realisieren die von uns vermittelten Liegenschaften über 5% Rendite pro Jahr für unsere Kunden und das trotz Corona und anderer Krisen. Seit nun bald sechs Jahren. So inkompetent kann unser Immobilienwissen also nicht sein. Es sei denn, dass bei den über 160 erfolgreich laufenden Immobilien alles nur Glück war.

Zu deinen Punkten, welche allesamt komplett auf deinem persönlichen Groll und nicht ansatzweise auf der Realität basieren, folgendes:

Arbeitsatmosphäre:
Wir verfolgen eine gemeinsame Vision und haben diese Dank Teamwork und Zusammenhalt vom Reissbrett in die Realität umgesetzt und ein erfolgreiches, wachsendes und profitables Unternehmen aufgebaut.

Vorgesetztenverhalten & Kollegenzusammenhalt:
Ich glaube, dass trotz mittlerweile über 160 erfolgreichen Immobilientransaktionen sowie mehreren zehntausend geprüften Objekten, über 3000 Wohnungen im Verwaltungsbestand, diversen Fachspezialisten im Haus und der Abbildung der kompletten Immobilien-Wertschöpfungskette inhouse, dass nur ein Neider eine solche Aussage wie du machen kann. Mit Kompetenz oder Wissen deinerseits hat das leider nichts zu tun. Sonst wärst du derjenige, der Immobiliengeschichte schreibt und nicht wir.

Interessante Aufgaben:
Wenn alle so «jung» und «unerfahren» sind und du gemäss deiner eigenen Einschätzung so erfahren und gut, wäre es dann nicht eine interessante Aufgabe gewese, all diesen Unwissenden dein Fachwissen weiterzuvermitteln?

Kommunikation:
Einmal im Monat findet ein Town Hall statt, zu dem alle Mitarbeiter obligatorisch erscheinen. Neben neuesten Entwicklungen, Strategie und aktuellen Projekten zeigen wir komplett transparent alle relevanten Unternehmens-KPI und Finanzzahlen. Jeden Monat! Vor den diesen Town Halls wird eine Umfrage auf anonymer Basis an alle Mitarbeiter versendet, wo jegliche Art von Frage und / oder Anmerkung erlaubt ist. ALLE diese Fragen und Anmerkungen werden am Town Hall allen präsentiert und vom Management beantwortet. Wo bitte sehr mangelt es dir bei so einem Set-Up an Kommunikation und insbesondere Feedbackmöglichkeit?

Gleichberechtigung:
Wir haben auf allen Unternehmensebenen eine ausgewogene Quote von Geschlechtern, Nationalitäten, Religionen, sexueller Orientierung und Hautfarben. Einfach mal bei Linkedin nachschauen – du wirst dir das in der Folge leider eingestehen müssen.

Karriere / Weiterbildung:
Bitte auch einfach mal bei Linkedin schauen, wie viele Leute in überschaubarer Zeit bei uns die Karriereleiter hochgestiegen sind und nicht Plantak oder Gjeloshi (die beiden Gründer) heissen.

Gehalt / Sozialleistungen:
Gemäss vor kurzem durchgeführten Lohn-Benchmark gehören wir zu den Top 10% der bestbezahlendsten Unternehmen in unserer Branche. Nur schon unser Basis-BVG ist weit über dem Obligatorium und im Gegensatz zu anderen zahlen wir auch bei Mutterschaft ohne Lohndeckel den Lohn fort.

Work-Life-Balance:
Alle Arbeitsplätze sind mit Laptops ausgestattet. Seit März ist der Grossteil unserer Belegschaft im Home-Office.

Image:
Das wir in einer traditionellen Branche als disruptives und schnell wachsendes Unternehmen nicht nur Freunde haben, erklärt sich von selber. Jeder der sich die Zeit genommen hat Crowdhouse zu verstehen und uns kennen zu lernen, hat in kürzester Zeit seine Meinung geändert und musste eingestehen, dass wir für die Zukunft der Immobilienbranche stehen. Alle anderen haben häufig neben vielen Vorurteilen einfach nur Angst davor, dass das was wir machen, das was sie machen, verändern wird.

Dass man persönlich mit einer Person oder einem Unternehmen nicht klar kommt, gibt es immer wieder. Dass du so eine Bewertung schreibst, erachte ich als äusserst unfair.

Lg
Robert

Sehr guter Arbeitgeber mit vielen Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Flexibilität
-Freiraum
-Kein Micromanagement
-Kurze Entscheidungswege
-Hohe Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

-Transparentere Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Achtung, äusserst unprofessionell!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die ursprüngliche Geschäftsidee war gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben...

Verbesserungsvorschläge

Ersatz des grössten Teils des Managements durch Profis.

Arbeitsatmosphäre

Von Mitarbeitern wird sehr viel verlangt und Mitarbeiter werden öfters mal herablassend behandelt. Zu recht kündigende Mitarbeiter werden diskreditiert. Das einzig positive sind die Partys und das Schönreden der Situation durch das Management in regelmässigen Abständen (auch wenn man das nach einigen Monaten durchschauen sollte).

Image

Bei Jungen und Branchenfremden tönt Fintech cool und macht eine hübsche Webseite Eindruck. Innerhalb der Finanz- und insbesondere in der Immobilienbranche wissen erfahrene Leute wie die Organisation einzuordnen ist. Da helfen die vielen positiven Kommentare auf Plattformen wie dieser nicht, welche das Management bei der Belegschaft einfordert.

Work-Life-Balance

Es wird erwartet, dass man bis spät abends im Büro sitzt. Um welche Zeit man im Büro auftaucht und wie produktiv man arbeitet ist hingegen weniger relevant.

Karriere/Weiterbildung

Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung kein Thema... Karrierechancen hat man insbesondere als Familienmitglied, Jugendfreund oder als unerfahrener Kopfnicker...

Gehalt/Sozialleistungen

Der Lohn ist bei vielen Mitarbeitern über dem Marktdurchschnitt, teilweise zu hoch. Einige im Management würden andernorts kaum die Hälfte verdienen. Allerdings unterdurchschnittliche Sozialleistungen und regelmässige unternehmensweite Diskussionen wegen der Boni.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wichtig sind grosse Hubräume und teure Uhren...

Kollegenzusammenhalt

Es gibt gute Mitarbeiter, die zusammenhalten und versuchen das Unternehmen voranzutreiben. Allerdings wirkt in vielen Bereichen die vom Management vorgeführte Kultur durch und auch die teilweise hohen Provisionen wirken dem entgegen und führen zu vielen kleinen "Gefechten".

Umgang mit älteren Kollegen

Werden praktisch nie eingestellt. Die wenigen, die vorhanden waren, wurden entweder unter eigenartigen Umständen entlassen oder sie ziehen angesichts ihrer Erfahrung und der vorgefundenen Situation ziemlich schnell weiter.

Vorgesetztenverhalten

Das Management ist mit wenigen Ausnahmen unerfahren und völlig überfordert. Man zelebriert sich regelmässig, obwohl die Leistung sehr fraglich ist. Einige Exponenten sind unseriös. Leadership, im Sinne sich für die Mitarbeiter einzusetzen, findet man hier sehr selten.

Arbeitsbedingungen

Für ein junges Unternehmen ist die Infrastruktur ganz ok. Allerdings wird diese durch die Arbeitsatmosphäre sowie durch unvorstellbaren und unprofessionellen Lärm einiger Mitarbeiter (vgl. Kultur) und ständiger Planänderungen entwertet.

Kommunikation

Intransparent, unprofessionell. Teilweise beleidigend.

Gleichberechtigung

Machokultur, in gewissen Kreisen herrscht gegenüber Frauen sexistischer Umgang. Kaum Frauen in Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich gibt es spannende Aufgaben, da ein junges Unternehmen im Aufbau. Man müsste allerdings auch mal etwas professionell umsetzen können, was sehr selten der Fall ist.

Hart aber fair. Visionärer CEO und inspirierende Atmosphäre

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die meisten Mitarbeiter haben einen starken Drive die Immobilien Branche (verstaubt!!!! Kenne andere Branchen) zu verändern.

Kollegenzusammenhalt

The family is getting bigger - sodass man nicht mehr alle kennt. In meinem Team jedoch super.

Arbeitsbedingungen

Top. Man wird als Mitarbeiter sehr verwöhnt mit diversen Benefits

Kommunikation

Ist ganz okey. Könnte manchmal transparenter sein

Interessante Aufgaben

Es ist spannend weil man kann an vielen neuen Dingen arbeiten. Zudem ist die Firma sehr Agil strukturiert.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Unprofessionalität vs Unerfahrenheit

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Karrierechancen oder Weiterentwicklung möglich, Realität ist dass individuelle Vorschläge nie akzeptiert oder umgesetzt werden, konstruktives Feedback und Objektivität sind Fremdwörter, kein Home office

Verbesserungsvorschläge

Personal mit ausreichend Erfahrung in Führungspositionen einstellen insbesondere für Operations

Arbeitsatmosphäre

Aufgrund wöchentlich eintreffender Benachrichtigung von Kündigungen und schlecht laufendem Business sehr schlechte Atmosphäre

Image

Innerhalb und außerhalb schlechtes Image. Auch seitens Investoren in Bezug auf Transaktion

Work-Life-Balance

Es wird chaotisch gearbeitet in dem Versuch Firma vor Untergang zu bewahren und dadurch weiter diesen zu provozieren

Karriere/Weiterbildung

Keine geboten oder gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Benefits oder Bonusauszahlung trotz Versprechen im Vertrag

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine vorhanden außer Mülltrennung

Kollegenzusammenhalt

Jeder versucht sich zu beweisen und es herrscht eher eine Konkurrenzmentalität als Zusammenarbeit

Umgang mit älteren Kollegen

Altersdurchschnitt außer Director für Operations jung

Vorgesetztenverhalten

Intransparenz, bei Kündigung keine Vorwarnung oder Gespräch, konstruktives Feedback wird nicht anerkannt, top-down Entscheidungen ohne fachliche Expertise

Arbeitsbedingungen

Chaotisch, es wird ohne sinnvolle Evaluierung des Business versucht Großkonzerne wie Spotify und Google zu imitieren

Kommunikation

Interne Kommunikation kaputt und ineffizient. Definierte Kommunikationswege und Schnittstellen werden nicht genutzt. Insbesondere zerstöre Kommunikation innerhalb und seitens Operations

Gleichberechtigung

Diskriminierung gegenüber Personen mit Migrationshintergrund, limitierte Toleranz gegenüber Personen ohne Deutschkenntnisse


Interessante Aufgaben

Wer hier arbeitet hat Glück !

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Faires Arbeitsumfeld, tolle Stimmung und ein guter Spirit, freie Gestaltung meiner Arbeitszeit. Menschlichkeit.

Verbesserungsvorschläge

Durchlässigkeit in der Kommunikation um Ideen auch aus anderen Bereich aufzufangen

Arbeitsatmosphäre

Das zwischenmenschliche findet hier auf Augenhöhe und in freundschaftlichen Umgang statt.

Image

Macht euch ein eigenes Bild

Work-Life-Balance

Es gibt viel zu tun!

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird unterstützt und man wird als Mitarbeit in seiner Entwicklung freiheitlich gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist mehr als fair bemessen. Es gibt zusätzliche Vergütungsanreize. Super gelöst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung, effiziente Nutzung von Ressourcen

Kollegenzusammenhalt

Hilfsbereites Umfeld, loyalität und professionalität werden hier groß geschrieben.

Vorgesetztenverhalten

Faires Verhalten, Verständnisvoll bei Problemen, in schwierigen momenten bekommt man rückendeckung und wird gefördert in guten.

Arbeitsbedingungen

Kaffeemaschine, Tischtennis, Partys, Billard, freies Mittagessen und vieles mehr

Kommunikation

Manche Kommunikationsprozesse könnten durchlässiger sein. Hier gehen manchmal Ideen auf dem Weg verloren.

Interessante Aufgaben

Hier paart sich revolutionärer Unternehmergeist in einem offenen flexiblen Umfeld mit mit der freien Gestaltung deiner Arbeitsprozesse. Wenn es nicht interessant ist machst du was falsch, denn du hast die Freiheit dich zu interessieren !!!


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

I have experienced different working environments in the past and have to say with sincerely that they have the best .

4,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Everyone can talk to them.

Verbesserungsvorschläge

Nothing, they're on the right path.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Amazing workflow at crowdhouse!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Feiheiten gegenüber Arbeitnehemer!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

-


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Meine Stelle bei Crowdhouse AG

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Crowdhouse kümmert sich aktiv um seine Mitarbeiter und unterstützt diese. Die Meinung und das Wohlbefinden jedes einzelnen ist der Firma sehr wichtig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde keine negativen Punkte die zu erwähnen sind.

Verbesserungsvorschläge

Die Arbeitsprozesse müssen genauer definiert und optimiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Alle Mitarbeiter der Firma Crowdhouse sind sehr hilfsbereit und vermitteln ein Teil einer Familie zu sein. Die Führungskräfte stehen hinter ihren Mitarbeitern und geben Rückendeckung.

Image

Es gibt genau so viele positive wie negative Stimmen im Umfeld der Firma. Wir müssen stets bemüht sein unser Erscheinungsbild mit der Realität in Einklang zu bringen. Mit der aktuellen Einsatzbereitschaft aller Mitarbeiter wird die Firma dies auch erreichen.

Work-Life-Balance

Da viele Prozesse noch nicht definiert sind und die Arbeitslast kontinuierlich zunimmt, werden viele Überstunden benötigt, um mit der Arbeitserledigung in einem akzeptablen Bereich zu bleiben. Ein spätes nach Hause kommen ist bei der Crowdhouse aktuell an der Tagesordnung und kann den notwendigen Ausgleich der Freizeit belasten.

Karriere/Weiterbildung

Die Crowdhouse AG fördert die persönliche Weiterbildung der Mitarbeiter und ist an deren Fortkommen interessiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist fair, jedoch wäre ein 13. Monatslohn anstatt Bonuszahlungen für mich persönlich zu bevorzugen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die durchgehende Verwendung von Pappbechern an den Kaffeemaschinen weist auf eine hohe Abfallentwicklung hin. Diese relativiert sich jedoch durch den verminderten Einsatz von Printmedien.

Kollegenzusammenhalt

Der Umgang untereinander ist familiär und fördert das Vertrauen in die Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Obwohl es kaum ältere Mitarbeiter gibt, ist der Umgang mit den bestehenden Mitarbeitern sehr erfrischend und jung geblieben.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten beziehen die Mitarbeiter stark mit ein und vermitteln viel Respekt und Zusammenhalt. Die Wertschätzung motiviert die Mitarbeiter stark und fördert die Freude an der täglichen Arbeit.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind sehr gut. Lediglich die Arbeitsplattform von Apple erweist sich häufig als ein wenig problematisch. Es ist jedoch anzunehmen, dass nach einer Eingewöhnungsphase, sich die Arbeitsleistung mit einem Windows-erfahrenen Mitarbeiter vergleichen lässt.

Kommunikation

Es gibt keine Ausfälligkeiten von niemandem. Der Umgangston ist ruhig und bestimmt.

Gleichberechtigung

Eine objektive Beurteilung scheint mir bezüglich der Frage für mich nicht möglich zu sein. Wie es scheint fühlen sich die weiblichen Mitarbeiterinnen wohl in der Umgebung.

Interessante Aufgaben

Die Firma Crowdhouse ermöglicht es täglich neue Aufgaben zu erledigen. Es fördert somit die Erfahrung und Qualität der Mitarbeiter in einem hohen Ausmass.

Top!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich empfinde, dass ich bei crowdhouse ein Teil von etwas bin, dass auf dem besten Weg ist, etwas richtig Grosses zu werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt nichts, dass ich schlecht finde. Es gibt Optimierungspotential bei gewissen Prozessen. Das erachte ich aber als völlig normal, da crowdhouse in kürzester Zeit sehr schnell gewachsen ist.

Verbesserungsvorschläge

Einfach weiter so!

Arbeitsatmosphäre

Familiär mit stetigem Fokus auf das Geschäft.

Image

Viele unserer Kunden und Partner können sich für crowdhouse begeistern.

Work-Life-Balance

Es wird lange gearbeitet. Man darf sich aber auch Auszeiten nehmen.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe einen klaren und attraktiven Karriereplan, welcher mich langfristig motiviert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gerecht und leistungsgebunden was auch so sein soll.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Digitalisierung ist ein grosses Thema bei crowdhouse. Wenn man könnte, würde man ganz auf Papier verzichten.

Kollegenzusammenhalt

Wie eine Familie.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter ist bei uns nie ein Thema gewesen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten sind für mich Vorbilder.

Arbeitsbedingungen

Soweit alles da, was ich für die Ausführung meiner Arbeitstätigkeit brauche.

Kommunikation

Wird immer besser.

Gleichberechtigung

Bei crowdhouse zählt Leistung. Geschlecht, Farbe, Orientierung, Alter etc. spielen keine Rolle.

Interessante Aufgaben

Die tägliche Zusammenarbeit mit Kunden ist immer spannend und abwechslungsreich. Kein Kunde ist wie der andere.

Mehr Bewertungen lesen