Navigation überspringen?
  

Die Schweizerische Postals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Die Schweizerische Post Erfahrungsbericht

  • 08.März 2019
  • Mitarbeiter

Transporte

2,23

Arbeitsatmosphäre

Jeder kontrolliert jeden. Alles kleine Polizisten die wohl oder übel vor dem Chef eine provilierungsnoirose haben.

Vorgesetztenverhalten

Wenn ein Chef voreingenommen ist, ist eine Beurteilung an die Mitarbeiter nicht vertretbar.
Auch sollte eine Fehlverhalten von einem Mitarbeiter nicht per Mail stattfinden sondern mit einer Aussprache.

Kollegenzusammenhalt

Vorne top, hinten flop. Durch das der Druck so gross am Arbeitsplatz da ist, und jeder Angst zu haben scheint, bei der nächsten Reorganisation, seine Stelle zu verlieren, wird unter vorbealtener Hand dem Chef alles mitgeteil.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit wäre interessant.
Da aber das System mehr Geld verschwendet als es nützt, bringt es keine Arbeitserleichterung.
Somit entsteht Druck in jedem Arbeitsberich was wiederum auf Kosten der Kollegialität fällt

Kommunikation

Wir erhalten wohl Informationen. Aber die wichtigen, lebenseinschnittige Informationen werden uns vorenthalten

Gleichberechtigung

Durch Lohnklasse ist dies sehr gut geregelt

Umgang mit älteren Kollegen

Man macht Witze, hat Spass aber man verdreht bald die Augen, wenn ein älterer Arbeitkollege nicht mehr so schnell alles mitbekommt.

Karriere / Weiterbildung

Karriere wird nur gefördert wenn man schon eine bestimmte Position hat. Wenn man als Angestellter eine Schulung machen will, muss selber geschaut werden. Hier kommt meinens Erachtens der Arbeitgeber zuwenig entgegen.

Gehalt / Sozialleistungen

Trotz Abstuffung der Lohnklassen, macht man immer noch die selbe wenn nicht sogar mehr an Arbeit und bekommt weniger.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsinstrument ist nicht das was man uns versprochen hatte mit erleichterten Aufgaben.
Mehraufwand, kompliziert,
Post wollte wohl das Rad neu erfinden

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man schaut

Work-Life-Balance

Wenn es die Arbeit zu lässt, stimmt es

Image

Es wird an allen Ecken gespart. Dafür in Systeme investiert die nur mit Problemen zu kämpfen haben. Hier sollten die Verantwortlichen mal Haare lassen oder noch besser zur Kasse gebeten werden. Verschiedene Kulturen die nicht unsere Sprache sprechen oder sehr sehr schlecht Deutsch.

Verbesserungsvorschläge

  • Back to the roots. Vielleicht mal das "foifi" so stehen lassen wie es ist. Nicht immer mit Entlassungen drohen. Entsprechende Entlöhnung. Auch Kadermitglieder müssten entlassen werden, wenn sie Systeme einkaufen, die immer noch nicht nach 7 Jahren das erhoffte Ergebnis erziehlen

Pro

?????

Contra

Druck am Arbeitsplatz, gegenseitige Verrechnungen der Abteilungen, das fördet das Gärtlidenken. Es wird untereinander nicht mehr geholfen. Sprachverständnisse, wenn jemand eingestellt wird muss er die deutsche Sprache beherrschen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00
  • Firma
    Post CH AG
  • Stadt
    Zürich Oerlikon
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft