Die Schweizerische Post Fragen & Antworten zum Unternehmen

Die Schweizerische Post

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Die Schweizerische Post? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

25 Fragen

IBS RKS Logistik GmbH Mülibachstrasse .42 CH-8107 Buchs ZH Telefon 079 / 743 93 91 Dietlikon, 23. März 2020 Zusammen vorwärts kommen - das Ziel ist das Ziel m mm Sehr geehrte Damen und Herren, m für kaum eine Branche ist das Ziel so wichtig wie für die Transport- und Logistikbranche. Sicher ankommen, und das in möglichst kurzer Zeit zu erreichen. Dafür braucht es auf allen Positionen verlässliche und belastbare Berufschauffeure. Wir führen neue Firma offen Erfolgreich im Paketdienst Berei

Gefragt am 12. Mai 2020 von einem Leiharbeitnehmer

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ich arbeite als Zeitungsverträger bei der Presto und DMC. Ich hätte Interesse als Briefzusteller zu arbeiten 50 -100%. Ich wohne in Muttenz BL, wo muss ich mich melden? Freundliche Grüsse Marco Weckerle

Gefragt am 22. März 2020 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 7. April 2020 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage und dem Interesse an einer neuen Herausforderung. Gerne können Sie sich direkt über unsere Stellenangebote auf www.post.ch/jobs für eine offene Stelle bewerben. Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag Ich bin 44 Jahre jung. Ich kann aus gesundheitlichen Gründen meinen erlernten Beruf als Winzer nicht mehr ausüben. Aus diesem Grund ist eine Umschulung erforderlich. Zur Zeit arbeite ich als Velokurier. Dies macht mir enorm Spass. Ich möchte mich daher zum Briefträger/Logistiker (Briefzustellung) umschulen lassen. Wie soll ich vorgehen? Gibt es eine spezielle Anlaufstelle bei der Post die ich anschreiben kann um mein Vorhaben zu schildern? Danke im Voraus.

Gefragt am 20. Februar 2020 von einem Partner

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 24. Februar 2020 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeitgeberin Post. Im besten Fall haben Sie bereits eine Ausbildung zum Logistiker EFZ. Eine Bewerbung ist aber auch ohne Diplom möglich. Wir laden Sie gerne ein, sich direkt über unsere Stellenangebote auf www.post.ch/jobs für eine offene Stelle zu bewerben. Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Als Arbeitgeber antworten

ich habe Intress bie dei post zu arbeit

Gefragt am 18. Januar 2020 von einem Mitarbeiter

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 29. Januar 2020 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihr Interesse daran, mit uns die Post aktiv mitzugestalten. Wir laden Sie gerne ein, sich direkt über unsere Stellenangebote auf www.post.ch/jobs für eine offene Stelle zu bewerben. Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung und wünschen Ihnen im weiteren Bewerbungsverlauf viel Erfolg. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Als Arbeitgeber antworten

Wie viel verdiene ich als Briefverträger?

Gefragt am 6. Dezember 2019 von einem Freelancer

Antwort #1 am 14. Dezember 2019 von einem Bewerber

was past auf tätigkeit

Als Arbeitgeber antworten

Werden bei Die Schweizerische Post auch Arbeitslose ü55 eingestellt ?

Gefragt am 29. Oktober 2019 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 30. Oktober 2019 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Selbstverständlich stellen wir bei der Schweizerischen Post auch Personen ein, die älter als 55 Jahre und aktuell arbeitslos sind. Bei der Stellenbesetzung stehen die Anforderungen für eine konkrete Funktion im Vordergrund. Zu den Anforderungen gehören verschiedene Kriterien wie beispielsweise Ausbildung, Berufserfahrung, Fachkompetenzen, spezielle Fähigkeiten, Sprachkenntnisse und je nach Stelle auch gesundheitliche Voraussetzungen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter https://www.post.ch/de/jobs/jobs-und-karriere auf eine offene Stelle. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Als Arbeitgeber antworten

ich bitte um eine ANTWORT---als DEUTSCHER in der SCHWEIZ der eine kleine FIRMA gründen möchtet ! ---DARF ich eine sozusagen deutschsprachige FIRMA in einem Kanton gründen ---WO ITALIENISCH oder FRANZÖSISCH --AMT - SPRACHE ist --? ? ( bzw---TESSIN --GENF..!°)..BITTE ! ..eine ehrliche und korrekte ANTWORT ! --DANKE !

Gefragt am 18. Oktober 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 21. November 2019 von einem Bewerber

Natürlich können sie das, sie müssen einfach selbständig ihre Mitarbeiter suchen, die Deutsch sprechen können. Aber man bräuchte das ja nicht mal, weil sie in dessen Kanton sind.

Antwort #2 am 22. November 2019 von einem Bewerber

Nein

Als Arbeitgeber antworten

Wie viele verschiedene Berufe gibt es in der Post?

Gefragt am 10. Oktober 2019 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 23. Oktober 2019 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an der Post. Wir haben in unserer Arbeitswelt eine extreme Vielfalt von Berufen. Die Schweizerische Post zählt rund 60'000 Mitarbeitenden in 100 verschiedenen Berufe und ist in den vier folgenden Märkten tätig: Logistik-, Finanz-, Kommunikations- und Personenverkehrmarkt. Weiter bilden wir über alle Märkte hinweg 21 verschiedene Berufsbilder aus. Freundliche Grüsse Valérie Schelker

Antwort #2 am 22. November 2019 von einem Bewerber

17

Als Arbeitgeber antworten

Was sind alle wichtigen Infos über den Beruf Detailhandel

Gefragt am 10. Oktober 2019 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 15. Oktober 2019 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an der Post. Der Beruf als Detailhandelsfachfrau, Detailhandelsfachmann ist sehr vielfältig. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten in unseren Filialen, sie beraten und bedienen unsere Kundschaft, das heisst sie müssen die vielfältigen zahlreichen Dienstleistungen und Produkte der Post kennen. Freundliche Grüsse Valérie Schelker

Antwort #2 am 5. Dezember 2019 von einem Bewerber

Der Kunde ist König. Behandle den Kunden, wie Du es gerne hättest, immer freundlich, zuvorkommend und Kompetent.

Als Arbeitgeber antworten

Was ist der Lohn von einem Mitarbeiter der in der Logistik arbeitet, ist das der selbe Lohn wie von einem der Post und Pakete zustellt?

Gefragt am 20. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 28. Juni 2019 von einem anonymen User

Nein, tendenziell eher höher

Antwort #2 am 26. Juli 2019 von einem Mitarbeiter

Wenn du damit eine Arbeit in einem Paket- oder Sortierzentrum meinst und du als Sortierer angestellt bist, dann verdienst du eher weniger als ein Zusteller.

Als Arbeitgeber antworten

Muss man in der Lehre an der Sozial Woche (allgemein an den Lagerwochen) teilnehmen oder sind die Freiwillig? Würde mich interessieren. Freundliche Grüsse

Gefragt am 17. März 2019 von einem anonymen User

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 19. März 2019 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Frage. Die Jump-In-Woche, welche immer zu Beginn des Berufslehrgangs stattfindet, ist für alle Lernenden obligatorisch und dient dazu, die Organisation und den Aufbau der Post näher kennenzulernen. Man erhält wichtige Informationen und kann erste Kontakte zu anderen Lernenden knüpfen. Bei später stattfindenden Lager und Themenwochen (wie bsp. der Sozial- oder der Wirtschaftswoche) kommt es auf den Beruf an. Diese sind teilweise freiwillig. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 4. Oktober 2019 von einem Bewerber

Ich bin nicht sicher, aber ich denke das es Freiwillig ist

Als Arbeitgeber antworten

Pourquoi les responsables de recrutement au siège principal de la Poste à Berne ne parlent pas le Français ? Les candidats ne parlant que Français et qui comprennent l'Allemand sont aussi discriminés. L'égalité des chances à la Poste c'est l'illégalité de son fonctionnement.

Gefragt am 26. Februar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 20. März 2019 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Merci beaucoup pour votre question. Au HR ContactCenter, nous avons de nombreux collègues francophones, en plus de nos collègues germanophones. Cela permet faciliter le contact avec les candidats de toutes les régions linguistiques du pays. Tous les conseillers en ressources humaines qui sont impliqués dans le recrutement pour des postes vacants à Berne comprennent le français. Sans avoir plus d'informations sur votre expérience, une réponse précise n'est donc pas possible. La diversité des langues, du sexe et de l'âge reste un sujet important pour la Poste. Bien cordialement, Valérie Schelker

Antwort #2 am 18. September 2019 von einem Bewerber

Est la poste! Ils sont état.

Als Arbeitgeber antworten

Frau Schelker, Sie sagen dass die 30-minütige Mittagspause nach der Tour im Depot gemacht werden kann.Essen Sie auch in einem Raum ohne Fenster?Meine Freundin beginnt jeden morgen um 06.00 Uhr. Haben Sie um 16.Uhr oder später noch Hunger? Wann soll dann das Nachtessen eingenommen werden?

Gefragt am 3. Dezember 2018 von einem Partner

Antwort #1 am 6. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Um 8 Uhr

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #2 am 7. Dezember 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Fragen. Wir achten darauf, dass unsere Arbeitsbedingungen der gesetzlichen Richtlinien von Arbeitszeitgesetz, Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz bzw. den Bestimmungen unseres Gesamtarbeitsvertrages entsprechen, dies umfasst auch ausreichend gute Lichtverhältnisse in unseren Räumlichkeiten. Ich schlage Ihnen vor, dass Ihre Partnerin das Gespräch mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten sucht. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, ich bin nun Krankheitshalber den dritten Tag abwesend und Morgen wird es der vierte. Gemäss GAV Postmail ist der Arbeitnehmer verpflichtet ab dem fünften Tag unaufgefordert sein Zeugnis einzureichen. Wieso verlangt mein Vorgesetzter immer schon ab dem dritten Tag ein Zeugnis? Dabei handelt es sich nicht um eine Ausnahme sondern um die Regel. Was soll ich tun?

Gefragt am 29. November 2018 von einem Mitarbeiter

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 30. November 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Im Normalfall verlangt die Post ab dem 5. Abwesenheitstag ein Arztzeugnis. Es gibt aber Ausnahmefälle wo der Vorgesetzte bereits ab 3 Tagen oder sogar ab dem 1. Abwesenheitstag ein Arztzeugnis verlangen kann. Damit wir Ihren Fall genauer prüfen können, bitten wir Sie gerne mit Ihrer oder Ihrem zuständigen HR BeraterIn Kontakt aufzunehmen. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 14. Januar 2019 von einem Mitarbeiter

In besonderen Fällen kann die Arbeitgeberin für Absenzen die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses bereits ab dem ersten Abwesenheitstag verlangen. Dies ist die übliche Praxis, wenn ein Mitarbeiter öfters krank ist.

Als Arbeitgeber antworten

Es bleibt keine Zeit zur Mittagspause weil die Post pünktlich zugestellt werden muss,es laugt den Mitarbeiter aus,dies wird vom Vorgesetzten noch bestraft,welches Recht hat ein Vorgesetzter gegenüber dem Mitarbeiter,dies ist absolut ungerecht.....

Gefragt am 28. November 2018 von einem Partner

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 30. November 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

In der Regel organisiert das Führungsduo die Touren so, dass die 30-minütige Mittagspause nach der Tour in der Zustellstelle oder im Depot gemacht werden kann. Ist das bei einzelnen Touren trotz vorausschauender Planung regelmässig nicht möglich, muss die Touren- und Dienstplanung geprüft werden. Uns liegen das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden sehr am Herzen. Deshalb sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Vorgesetzen und Ihrer HR Beraterin oder Ihrem HR Berater. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 18. September 2019 von einem Bewerber

So ist es auch in der Schule.

Als Arbeitgeber antworten

Ich verstehe das System der Post nicht,wieso sind die Teilzeitangestellten immer die Benachteiligten,weniger Geld für gleiche oder mehr Arbeit.

Gefragt am 28. November 2018 von einem Partner

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 30. November 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Der Lohn bemisst sich grundsätzlich nach Funktion und Leistung. Weiter werden auch die regionalen Unterschiede in Bezug auf die Arbeitsmarktsituation berücksichtigt. Hier empfiehlt es sich, dass Sie das Gespräch mit Ihrem direkten Vorgesetzten oder / und mit Ihrer HR Beraterin oder Ihrem HR Berater suchen. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 18. September 2019 von einem Bewerber

Wahrscheinlich wegen deinen Namen oder so etwas. Bei der Post kann halt so etwas geschehen. Kannst sie fragen aber finden immer eine Ausrede.

Als Arbeitgeber antworten

Wieso dürfen 100% Angestellte Briefträger den ganzen Tag für eine Tour brauchen und der zu 80% Angestellte muss die selbe Tour in weniger Zeit schaffen?

Gefragt am 28. November 2018 von einem Partner

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 3. Dezember 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Normalerweise entspricht die Tour der Arbeitszeit, bzw. dem Beschäftigungsgrad der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters. Wenn Sie mit der Berechnung der Tour nicht einverstanden sind, dann sprechen Sie mit Ihrem Teamleader oder mit Ihrer HR Beraterin oder Ihrem HR Berater, damit die Situation geprüft und gegebenenfalls angepasst werden kann. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 4. Oktober 2019 von einem Bewerber

Leider weiss ich es nicht

Als Arbeitgeber antworten

Meine Freundin arbeitet seit 3 Jahren als Briefträgerin 80% bei der Post.Weil Sie keine 2 Touren kann darf sie am Samstag nicht arbeiten ,daher wird Ihr der Samstag als Ferientag abgezogen.Ist das zulässig?Sie wird ständig unter Zeitdruck gestellt,Sie muss eine 100% Tour in 80% schaffen.Ist unmöglich!Wenn Sie durch diesen Umstand viel Überzeit hat und Ausgleich bekommt wird Sie meistens am 2ten Ausgleichstag zur arbeit gerufen.Arzttermine sind nicht einhaltbar,Sie ist fast gezwungen zu kündigen.

Gefragt am 26. November 2018 von einem Partner

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 30. November 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Normalerweise entspricht die Tour der Arbeitszeit, bzw. dem Beschäftigungsgrad der Mitarbeiterin. Wenn Ihre Partnerin mit dem Beschäftigungsgrad, der Berechnung der Tour oder der Kompensation der Überzeit nicht einverstanden ist, empfehle ich ihr sich an Ihre/n Vorgesetzte/n oder die zuständige Person der HR-Beratung zu wenden um die Situation verbessern zu können. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 4. Oktober 2019 von einem Bewerber

Sie sollte nicht 100% arbeiten, wenn sie nur für 80% arbeiten möchte

Als Arbeitgeber antworten

Hallo was verdient ein MITARBEITER/-IN PAKETZUSTELLUNG ungefähr

Gefragt am 11. November 2018 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 27. November 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Vielen Dank für Ihre Frage. Bei den Neuanstellungen unserer Paketboten orientieren wir uns jeweils am Markt, heisst unsere Lohnbänder sind vergleichbar mit denjenigen der Konkurrenz. Die Durchschnittslöhne unserer Paketboten liegen aber über dem Branchendurchschnitt. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 14. Januar 2019 von einem Mitarbeiter

Mein Einstiegslohn war CHF 4300 Brutto. Netto ca. CHF 3700. Jetzt 5 Jahre später verdiene ich Brutto ca. CHF 4700 und Netto ca. CHF 4100. Ab und zu gibt es Zulagen, aus diesem Grund ist der effektive Monatslohn nicht jeden Monat identisch. Frau Schelker die Löhne der Konkurrenz kommen jedoch denjenigen der Postmitarbeiter sehr nahe. Arbeiten teilweise mehr, werden jedoch auch nicht mit Sekundenwerten gemessen wie es bei der Post der Fall ist. Würde man das nicht tun, dann würden auch in der Post die Mitarbeiter 10-12 Stunden arbeiten.

Als Arbeitgeber antworten

Arbeit suchen

Gefragt am 26. Oktober 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 19. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

Bei jobs.ch

Antwort #2 am 5. Dezember 2019 von einem Bewerber

Ja, Zolldeklarant, Sachbearbeiter Verzollung, da kann ich meine Berufserfahrung einbringen und nochmals was bewegen.

Als Arbeitgeber antworten

Wer bitte hat diese Bewertung gemacht? Die Manager selbst? Sicher nicht die Kunden auf dem Land!!! Wieso gibt es nicht die Auswählt Kunden???

Gefragt am 4. Oktober 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 27. November 2018 von einem Mitarbeiter

Kann sein..

Antwort #2 am 5. Dezember 2019 von einem Bewerber

Ein Ü50er und offen für eine neue Herausforderung

Als Arbeitgeber antworten

Mein sohn ist mit der lehre fertig fängt jetzt eine 2 jährige weiterbildung an bekomme ich jetzt noch ausbildungszulagen??

Gefragt am 24. September 2018 von einem Mitarbeiter

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 27. September 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Wenn es sich um eine Vollzeitausbildung handelt und Ihr Sohn jünger als 25 Jahre alt ist, werden weiterhin Ausbildungszulagen bezahlt. Die genauen Details müssen jeweils direkt mit dem Arbeitgeber geklärt werden. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 28. Juni 2019 von einem Bewerber

Nein, nur während der Erstausbildung

Als Arbeitgeber antworten

Wo kann ich mich erkundigen od. bewerben zur Umschulung zum Postboten Teilzeit Region 3800 Interlaken Kt. Bern.

Gefragt am 30. Mai 2018 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 29. August 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Guten Tag, die offenen Stellen in der Zustellung können Sie auf unserer Homepage unter www.post.ch/jobs finden. Dort können Sie nach Tätigkeitsbereich und Kanton filtern und schauen, ob eine passende Stelle verfügbar ist. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker

Antwort #2 am 12. September 2019 von einem Bewerber

Job.ch

Als Arbeitgeber antworten

Ich möchte gern zur Post wechseln. Die Aussagen auf Kununu lassen mich den Schritt überdenken, da ich Mitte 40 bin. Laut Medienberichten der Post werden Mitarbeiter ab 50 nicht einfach entlassen. Die Bewertung auf Kununu zeigt ein anderes Bild.

Gefragt am 15. April 2018 von einem anonymen User

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 19. April 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Guten Tag, alle Bewertungen auf kununu sind immer individuell. Wir möchten Sie sehr ermuntern, sich bei uns auf unsere offenen Stellen zu bewerben. Die Post ist ein grosszügiger Arbeitgeber, der seine soziale Verantwortung wahrnimmt und faire Anstellungsgrundlagen anbietet. Sie erfahren mehr unter www.post.ch/jobs. Wir wünschen Ihnen alles Gute. Freundliche Grüsse, Valérie

Antwort #2 am 26. September 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Trauen sie niemals den Personal Sprechern einer Firma, von der wirklichen Arbeit an der Front haben diese keinerlei Ahnung was überhaupt abgeht.

Antwort #3 am 14. Januar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Wenn Sie die 10 Jahre ohne Probleme überstehen, dann viel Glück dabei. Frau Schelker macht nur ihre Arbeit. Müssten wir auch. Sie muss die Post in ein gutes Licht rücken und erhält ihren Gehalt. Wenn Sie eine echte und ehrliche Meinung haben wollen, dann fragen Sie Ihren Briefträger oder einen angestellten bei der Post. Nicht jeder erzählt nur Negatives oder Positives, sondern so wie es eben ist.

Als Arbeitgeber antworten

Hat es Sinn sich bei der Schweizer Post/Paketzustellung zu bewerben. Mit 29 Jahren Erfahrung bei DHL/ Frachtzustellung,in Deutschland, in den letzten 5 Jahren 0 Krankentage...auch wenn ich nicht die Schweizer Staatsbürgerschaft hab und schon...48 Jahre alt bin. Motiviert bin ich immer,bin mir aber unsicher wie der Umgang mit Deutschen"Ausländern" bei der Schweizer Post ist ,Lohn und wie der jetzige "Sparkurs" bei der Schweizer Post sich generell auf neue Arbeitsverträge und Bezahlung auswirkt?

Gefragt am 27. Januar 2018 von einem Bewerber

Valérie Schelker, Leiterin Personal, Die Schweizerische Post

Antwort #1 am 31. Januar 2018 von Valérie Schelker

Die Schweizerische Post, Leiterin Personal

Guten Tag, Natürlich können sich deutsche Staatsbürger mit langjähriger Erfahrung in der Paketzustellung für eine Stelle in der Schweiz bewerben. Der Paketmarkt wächst weiterhin und daher sind wir in diesem Bereich auf gute Mitarbeitende angewiesen. Entsprechende Stellen werden immer wieder auf unserer Homepage (www.post.ch/jobs) ausgeschrieben. Freundliche Grüsse, Valérie

Antwort #2 am 30. Januar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich würde behaupten eher nicht...

Als Arbeitgeber antworten