Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Gericke 
AG
Bewertungen

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Gericke AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Einiges an Luft nach oben vorhanden

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeden einzelnen Tag lernt man etwas Neues/Überraschendes aufgrund frei interpretierbarer Strukturen. Jährlicher Firmenanlass. Teilweise gute Produkte. Teilweise nette Kollegen. Leitungswasser steht gratis zur Verfügung. Kann sein dass wenn man im Organigramm am richtigen Platz sitzt eine zufriedenstellende Aufgabe hat.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die für die historischen Richtungswechsel verantwortlichen Gründe und Ursachen sind gegebenenfalls immer noch vorhanden.

Verbesserungsvorschläge

-

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist seit längerer Zeit aufgrund zahlreicher Faktoren eher angespannt. Unter den einzelnen Fachabteilungen gibt es solche da ist es etwas weniger und solche da ist es etwas mehr angespannt.

Image

Kann nicht genau quantifiziert werden. Trend ersichtlich.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance war jahrelang anscheinend ein Fremdwort. Um die - teilweise durch fragwürdige Managemententscheidungen und mögliches suboptimales Management - anfallenden Arbeiten mit den gegebenen Ressourcen abzuarbeiten häuften sich je nach Abteilung mehrere Überstunden an. Es wurden in jüngerer Zeit Anstrengungen unternommen um die Work-Life-Balance zumindest offiziell zu verbessern. Mögliche Gründe dafür könnten in der anhaltenden erhöhten Mitarbeiterfluktuation und den somit verbundenen finanziellen Interesse der Unternehmung liegen (Humankapital oder Dividendengenerierung z.B.).

Karriere/Weiterbildung

Karriere: Kann ein Zwischenschritt sein in der Karriereleiter. Weiterbildung: Nein, ausser man kommt im Eigeninteresse selber dafür auf. Eine Gehaltserhöhung sollte man dafür nicht erwarten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für stark nachgefragtes Personal unterdurchschnittlich bemessen. Geringere Sollarbeitsstunden sind ein gutes Argument für geringere Gehälter. Bezüglich Sozialleistungen gibt es eine Vielzahl von Unternehmen welche sich darin mehr zu bemühen scheinen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Gute aber nicht ausreichende Ansätze vorhanden - das oberste Management ist zB. vor ca. 3 Jahren auf die Idee gekommen das man PETflaschen recyclen kann, ein guter Ansatz zur Reduktion der Umweltbelastung. Gebäude sind etwas sehr in die Jahre gekommen. Renovationen lohnen sich womöglich nicht mehr. Sozialbewusstsein: Keine Ansätze aus Sicht des Mitarbeiters ersichtlich. Die Gesundheit der Mitarbeiter scheinen der Gericke Aktiengesellschaft nicht allzu viel zu bedeutend - es werden womöglich höchstens die gesetzlichen Mindestanforderungen eingehalten. Der Ausdruck Human Resources (zB. Menschliches Mittel zur Zielverfolgung) ist hier somit ziemlich sicher gerechtfertigt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist unterschiedlich. Es gibt Mitarbeitende welche sich sehr gut miteinander verstehen aber auch umgekehrt. Womöglich wäre es sinnvoll wenn Mitarbeitende einen Mitarbeiterzusammenschluss/-rat ausserhalb der Arbeitszeiten bilden.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist grundsätzlich gut. Es kann sein dass dabei ein Unterschied zwischen langjährigen und nicht-langjährigen Mitarbeitern gemacht wird.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig davon wer im Organigramm über einem ist, kann die Bewertung hier von 0 bis 5+ Sterne ausfallen. Gelegentlich werden abwertende Äusserungen direkt oder indirekt gegenüber unterstehenden Mitarbeitenden gemacht. Relevante mündliche Zusicherungen sollte man sich sicherheitshalber stets schriftlich (mit genauem Wortlaut) aushändigen lassen. Stark ausgeprägte Hierarchien. Entweder wollen bzw. können keine Entscheidungen getroffen werden.

Arbeitsbedingungen

In der "Teppichetage" geniesst man zwar den Luxus von weniger dicht besetzten Büros und einer Heizung, jedoch kann da teilweise auch etwas dickere Luft herrschen. Leider gilt das auch in den Grossraumbüros, abzüglich der geringeren Besetzungsdichte. Die Arbeitsbedingungen ausserhalb der Büros sind verbesserungswürdig in vielerlei Hinsicht. Arbeitsplatzgarantie scheint reduziert aufgrund einiger historischen Richtungswechseln. Es ist ratsam dass Mitarbeiter all ihre Rechte genau kennen und deren Einhaltung periodisch (auch rückwirkend) überprüfen. Zudem sollten die Verpflichtungen & Verantwortlichkeitshaftungen (inkl. persönliche Haftung) der einzelnen Organe den Mitarbeitenden bekannt sein.

Kommunikation

Die Kommunikation ist reduziert. Es ist für einige Mitarbeiter nicht klar ob dies gewollt ist, sich niemand dafür verantwortlich fühlt oder es nicht viel zu kommunizieren gibt. Kommunikation kann teilweise auch unterbunden werden. Es wurde vor einiger Zeit eine Du-Kultur eingeführt mit einem möglichen Hintergedanken um den Informationsfluss der Mitarbeiter zu den Vorgesetzten zu verbessern. Zudem kann es sein dass wenn man die Kündigung erhält/einreicht man zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird - mit dem möglichen Ziel Hintergründe verschiedener Art zu erfahren. Zusätzlich kann es sein dass man gebeten wird - vor dem Austreten aus dem Unternehmen - noch Verbesserungsvorschläge (und somit ggf. zusätzliches geistliches Eigentum) schriftlich festzuhalten. Möglicherweise kann es sein dass wenn man im Unternehmen nicht mehr erwünscht ist, zu dessen Kommunikation Kündigungsempfehlungen ausgesprochen werden. Möglicher Hintergedanke könnte sein damit der Mitarbeiter unter Druck selber kündet (Verlust von möglichen Sozialleistungen möglich) und somit die Kündigungsstatistik des Unternehmens geschönt werden kann. Es ist ratsam sich ganz genau zu überlegen wem vertraut werden soll.

Gleichberechtigung

In der Theorie ja, in der Praxis unterschiedlich von Fall zu Fall. Gewinnt jedoch zunehmend an Interesse. Nicht zuletzt auch notwendig aufgrund einer anscheinend eingeführten Geschlechterquote. Dieser Ansatz kann jedoch auch dazu beitragen dass sich bewerbendes Personal eher aufgrund des Geschlechts eingestellt wird und nicht aufgrund der Qualifikation. Das kann entsprechende nachteilige Auswirkungen haben auf die anderen Mitarbeitenden etc.. Viel nicht einheimisches Personal vorhanden - möglicherweise zu begründen durch Saläre. Obwohl man bei der Arbeit keine politischen Themen ansprechen sollte, ist es manchmal doch ein Nachteil wenn man politisch (interpretationsbedingt) nicht gleicher Meinung wie seine höhergestellten Kollegen ist.

Interessante Aufgaben

Ob die Aufgaben interessant sind oder nicht hängt von der Perspektive ab. Die Aufgaben sind sehr vielseitig, da jeder "alles" machen muss/kann/sollte/darf, vom Kaffee servieren angefangen - gehalts-/vertrag- und rangunabhängig.

nur für Berufseinsteiger zu empfehlen...nichts für Berufserfahrene

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr abwechslungsreich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

schlechte Bezahlung, keine Weiterbildung, kein Homeoffice

Verbesserungsvorschläge

Führungsstil -engstirnig....es wird viel versprochen aber selten eingehalten

Arbeitsatmosphäre

es wird sehr auf die Finger geschaut...Selbstständigkeit fehlgeschlagen

Work-Life-Balance

kein Homeoffice... Dank Blockzeiten kann man kaum flexibel sein...Gleitzeit gibt es zwar aber ist sehr beschränkt

Karriere/Weiterbildung

keine Chance...die Firma unterstützt in keiner hinsiecht die Weiterbildung ausser man zahlt es selber

Gehalt/Sozialleistungen

als Projektleiter zwischen 90K-100K weit unter dem durchschnitt...die GF beruft sich immer an die swissmem Zahlen (ch weit)...gemäss swissmem median ZH sollte ein PL ab 118K verdienen

Arbeitsbedingungen

sehr alte Maschinen und Büroausstattung

Kommunikation

ist auf min reduziert

Interessante Aufgaben

extrem viel zu tun...langweilig wird es einem nicht


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas SchlumpfCFO

Die Bewertung entspricht aus unserer Sicht nicht den Tatsachen. Die pauschalisierten Vorwürfe lassen sich problemlos entkräften. Leider müssen wir vermuten, dass die gleiche Person die Bewertungen vom 14.12.2019 und 23.12.2019 verfasst hat. Diese unzufriedene Einzelperson schadet mit den unwahren Vorwürfen den übrigen Arbeitskollegen.
Die Gericke AG zeichnet sich durch eine sehr flache Struktur und familiäre Arbeitsatmosphäre aus. Selbständiges und qualitätsbewusstes Arbeiten ist sehr erwünscht und wird auch gefördert. Die Geschäftsleitung unterstützt über diverse Kanäle den Austausch und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen und Mitarbeitern. Nachweislich werden diverse Mitarbeitende bei Weiterbildungen unterstützt. Die Angaben zu den Projektleiterlöhnen sowie Durchschnittslöhnen in der MEM-Branche in Zürich sind beide nicht korrekt (siehe Lohnstudie Swissmem 2019 von Landolt & Mächler). Unsere Büroausstattung ist zeitgemäss und die IT ist auf dem allerneusten Stand. Die Blockzeiten sind sehr kurz gefasst und werden bei Bedarf und in Absprache mit dem Vorgesetzten auch flexibel gehandhabt. Die flexiblen Arbeitszeiten (Gleitzeit) werden geschätzt und von allen Mitarbeitenden genutzt.

Unternehmen mit Potenzial, wenn man bereit ist sich zu entwickeln

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- grosse Flexibilität
- viele Spannende Aufgaben durch die Bereiche Food, Pharma und Chemie
- Internationale Ausrichtung
- die Kollegen halten zusammen
- Familienunternehmen
- eigene, gut aufgestellte PK

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- teilweise sehr unstrukturiert bzw. verkrustet Strukturen
- Gewisse stellen sind Beratungsresistent gegenüber Verschlägen oder Änderungen
- interne Terminabsprachen werden nicht eingehalten.
- die Kommunikation funktioniert nicht immer
- Management fördert die Identifikation der Mitarbeiter mit der Firma zu wenig

Verbesserungsvorschläge

- Das Management sollte geschlossener auftreten und nicht gegeneinander Arbeiten.
- Das Management sollte das Feedback der Mitarbeiter ernst nehmen und auf Verbesserungsvorschläge ein gehen statt diese abzutun oder auf die lange Bank zu schieben
- Besser qualifizierte Mitarbeiter einstellen
- Prozesse überdenken und ggf. neu aufgleisen und diese einhalten
- Benefits für Mitarbeiter um die Wertschätzung zu zeigen
- ein auf die Anforderungen der Firma angepasstes ERP anschaffen.

Image

Mitarbeiteridentifikation mit der Firma ist nicht überall gleich gut

Work-Life-Balance

Sehr flexible, Gleitzeit und Zeiterfassung

Karriere/Weiterbildung

Wenn es für den Job notwendig ist, wird sich beteiligt.

Kommunikation

Der Kommunikationsfluss ist nicht immer gewährleistet. Wichtige Informationen kommen nicht immer da an, wo sie ankommen sollten

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist für die Region angemessen

Interessante Aufgaben

Die Produkte sind sehr interessant und technisch anspruchsvoll


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Guter Arbeitgeber!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielseitige Aufgaben in sehr internationalem Umfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise träge Entscheidungsfindung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

für Angestellte unterer Durchschnitt

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Parkplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ausgeprägtes Hierarchieverhalten

Verbesserungsvorschläge

Professionelles, modernes Personalwesen, Mitarbeiterförderung, Teamentwicklung, gezielte Weiterbildung, Benefits für Mitarbeiter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche und herausfordernde Jobs in einem spannenden, globalen Umfeld

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mitarbeiter

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben