Workplace insights that matter.

Login
Goldbach Group AG Logo

Goldbach Group 
AG
Bewertung

Optimal für begeisterungsfähige, junge Leute

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Goldbach Group AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass auch Berufseinsteiger leicht einen Job bekommen können

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sich selber zu feiern ist ja schön, aber es sollte dann auch begründet sein.
Die Sorgen und Meinungen der Mitarbeiter sollten vermehrt abgeholt werden. Daraus sollten dann auch sinnvolle Massnahmen erfolgen.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte vermehrt ernsthaft versucht werden, gute Mitarbeiter an die Firma zu binden (auf allen Ebenen). Qualifiziertes Personal zu finden ist teuer und nicht einfach zu finden. Oft kommen die spannenden Angebot erst, wenn es schon zu spät ist. In vielen Bereichen ist die Fluktuation sehr hoch.

Kollegenzusammenhalt

Extrem vom Team abhängig. Kann nicht verallgemeinert werden

Work-Life-Balance

Dank dem Homeoffice wirklich sehr gut!

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen eher auf Pflicht-Niveau. Dass Ferien gekauft werden können, ist aber wirklich super!

Image

Kommt wahnsinnig auf die Unit an.

Karriere/Weiterbildung

Zum Teil gibt es finanzielle Beteiligungen, mit entsprechender Verpflichtung. Muss aber mind. ein Jahr im Voraus angekündigt werden.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Goldbach-Team

Vielen Dank für dein Feedback. Uns ist es ein Anliegen die Unternehmenskultur von Goldbach zu pflegen. Falls du noch für Goldbach tätig bist, kannst du uns gerne über die Good-/Bad-Box (im internen Newsletter) noch nähere Angaben zu deinen Verbesserungsvorschlägen anonym einreichen. Natürlich kannst du auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Wir wären daran sehr interessiert.

Viele Grüsse
die Goldbach-Unternehmenskommunikation