Workplace insights that matter.

Login
Goldbach Group AG Logo

Goldbach Group 
AG
Bewertungen

9 von 89 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Vorgesetztenverhalten
kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Chaotischer Betrieb

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Goldbach Group AG in Z√ľrich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gratis-Kaffee. Dank der √úbernahme durch TX Group viel mehr Benefits.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden dauernd irgendwelche Newsletter verschickt. Niemand hat Zeit diese zu lesen. Und wenn man es tut, ist der Informationsgehalt klein. Alles ist immer "super dringend" oder "extrem spannend". Alles wird in Superlativen gehypt, dabei wird auch bei Goldbach nur mit Wasser gekocht.

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte bitte in F√ľhrungskr√§fte-Seminar schicken. Agiles Projektmanagement einf√ľhren, anstelle teure, externe, altmodische Berater zu bezahlen, die Monate lang an einem Projekt arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Hektisch. Man findet keine Ruhe.

Work-Life-Balance

Home-Office gibt es erst seit Corona, Teilzeit wird nicht geschätzt, 42-Stunden Woche.

Karriere/Weiterbildung

Kein Geld f√ľr Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Zahlt wohl am schlechtesten in der Medienbranche

Kollegenzusammenhalt

Mit direkten Arbeitskollegen ok, jedoch mit anderen Teams nicht.

Vorgesetztenverhalten

Mies. Keine Kommunikation.

Arbeitsbedingungen

Wie im H√ľhnerstall. Grossraumb√ľros mit wenig Platz.

Kommunikation

Viele Newsletter, die nette Rezepte enthalten, ansonsten keine News.

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren interessant


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Goldbach-Team

Liebe Kununu-Nutzerin, lieber Kununu-Nutzer

Wir bedauern, dass dir die Zeit bei Goldbach nicht in guter Erinnerung geblieben ist. Wir nehmen Kritik von bestehenden und ehemaligen Mitarbeitenden sehr ernst. Aus diesem Grund f√ľhren wir regelm√§ssig Umfragen bei den Mitarbeitenden durch und optimieren unsere interne Kommunikation anhand aktuellster Nutzungsdaten. Nat√ľrlich ist der Bedarf unterschiedlich und auch die Arbeitsweise und der Zusammenhalt des Teams wird verschieden wahrgenommen.

Bei Goldbach gibt es verschiedene Wege, Kritik anonym anzubringen oder sich an eine Vertrauensperson zu wenden. Damit wir uns weiterentwickeln k√∂nnen, w√ľrde es uns sehr interessieren, ob dir die verschiedenen Feedbackm√∂glichkeiten abseits der Linienf√ľhrung und HR bekannt waren oder ob diese Angebote anders / prominenter h√§tten kommuniziert werden m√ľssen?

Es gr√ľsst dich das Goldbach-Team

Man kann mit dem Job leben.Es ist nicht so schwer als ich es am Anfang gedacht habe

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei .Goldbach Audience (Switzerland) AG in Z√ľrich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er setzt sich gut durch,und die Mitarbeiter verstehen ihn immer klar und deutlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er verzettelt sich öfters Mal, das ist nicht so schillmn aber nervt

Verbesserungsvorschläge

Keine Außer das er Mal auf seine Zettel schauen sollte.

Arbeitsatmosphäre

Ausreichend

Image

Nice

Work-Life-Balance

Nice

Karriere/Weiterbildung

Schön

Gehalt/Sozialleistungen

Gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja

Kollegenzusammenhalt

√úberwiegend gut

Umgang mit älteren Kollegen

Gut

Vorgesetztenverhalten

Naja

Arbeitsbedingungen

Sehr schön

Kommunikation

Sehr toll

Gleichberechtigung

Keine Ahnung

Interessante Aufgaben

Auf jeden fall

Grosse Digitalprojekte aber...

2,9
Nicht empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat bis 2015 im Bereich Design / Gestaltung bei Goldbach Interactive Switzerland AG in Biel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grosse, anspruchsvolle Digitalprojekte mit grösstenteils nettem Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Chaotischer Managementwechsel, Verkauf einzelner Standorte nicht sozial verträgich gelöst (Schliessung postwendend), wenig kreativ, eher technisch orientiert.

Arbeitsatmosphäre

Meist gut, aber meist ruhiges "Vor-sich-hin-Arbeiten".

Image

Starker Imageschaden durch ungl√ľckliche Nachbesetzung des Management, Einmischung der Goldbach Group in Entscheidungen und chaotischen Verkauf/Schliessung von Standorten.

Work-Life-Balance

Selten Überstunden oder Wochenendschichten, recht flexible Arbeitszeiten, manchmal auch Home-Office möglich, Teilzeitarbeit möglich.

Karriere/Weiterbildung

Jährliche Vereinbarung von Jahreszielen, die bei Erfolg die Bonuszahlungen positiv beeinflussen. Ordentliches Weiterbildungsbudget und interne Fortbildungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Recht viel Urlaub, Überstundenausgleich, 13. Monatgehalt, Jahresbonus abhängig von Jahresumsatz findet man selten in so einem umfassenden Paket.

Kollegenzusammenhalt

Manchmal arbeiten eher Abteilungen gegeneinander, statt miteinander. Einzelne L√§sterer tr√ľben die Stimmung.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige der Angestellten sind in dem Alter 40+.

Vorgesetztenverhalten

Die Kapitäne verliess das Schiff zuerst. Unzuverlässige Aussagen.

Arbeitsbedingungen

Es gibt sicher schickere B√ľros, aber die Atmosph√§re ist locker. Es gibt aber auch R√ľckzugsm√∂glichkeiten und gem√ľtliche Ecken.

Kommunikation

Regelmässige Meeting, aber bei Managementwechsel und vor Verkauf unzureichender Informationsfluss.

Gleichberechtigung

Recht ausgeglichen und gew√ľnscht. Wenig Frauen im Management.

Interessante Aufgaben

Abwechslunsgreich von Websites, √ľber Apps im meist nicht allzu kreativen Branchen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht gut leider

2,4
Nicht empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat bis 2016 im Bereich Design / Gestaltung bei Goldbach Interactive AG in Biel/Bienne gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht. Management ist √ľberfordert. Mitarbeiter werden entlassen. 40 in 6 Monaten oder gehen von sich aus.

Vorgesetztenverhalten

Das Ex-Management war gut. Mittlerweile arbeiten nur noch unqualifizierte Mitarbeiter in dem Unternehmen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Spannende Firma mit interessanten Projekten

3,6
Empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat bis 2015 bei Goldbach Interactive Switzerland AG (Biel / Schweiz) in Biel/Bienne gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel Freiheiten und Möglichkeiten Projekte zu beeinflussen und zu steuern

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine klare Ausrichtung und Strategie f√ľr die n√§chsten Jahre

Arbeitsatmosphäre

Wie's in einer Agentur sein muss und soll

Karriere/Weiterbildung

Wird unterst√ľtzt, muss jedoch aktiv eingefordert werden

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Personen und Projekte an

Vorgesetztenverhalten

Angenehmer und kollegialer Umgang

Arbeitsbedingungen

Kann je nach Projektphase auch mal später werden

Kommunikation

Regelm√§ssigkeit und Offenheit der Kommunikation l√§sst zu w√ľnschen √ľbrig

Gehalt/Sozialleistungen

Auf Kaderstufe umsatzabhängiger Lohn, Ziele zu hoch = niedriger Lohn

Interessante Aufgaben

Ist sehr Projektabhängig


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Gute Bedingungen um sich zu entwickeln

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 bei Goldbach Interactive Switzerland AG in Biel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten sind loyal, schenken Vertrauen, stehen hinder dir und st√§rken einem den R√ľcken. Die Arbeit in der digitalen Kommunikationsbranche ist interessant aufgrund der oft wechselnden Trends.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zusammen die Extra-Meile zu gehen, ist keine St√§rke des Teams. Wenn aufgrund eines Projekts die Belastung hoch ist, ist oft der Projektleiter der Entscheider und Verantwolicher, der die L√ľcken schliesst.

Verbesserungsvorschläge

Weiter an der eingeschlagenen Richtung festhalten, dass jedes Projektteam-Mitglied die Entscheidungskompetenz f√ľr seinen Fachbereich in einem Projekt hat und diese Verantwortung nicht an andere √ľbertragen werden k√∂nnen/sollen.

Arbeitsatmosphäre

Ich hatte kein Problem, dass sich Gesch√§ftsf√ľhrer und Bereichsleiter regelm√§ssig NERF-Gun-Fights geliefert haben :)
Manchmal k√∂nnte das "miteinander die Exrameile zu gehen"-Gef√ľhl in Peek-Zeiten etwas ausgepr√§gter sein.

Image

GBI ist ein junges und flexibles Unternehmen, das sich immer auf neue Marktgegebenheiten einstellt und dementsprechend sich auch f√ľr die Mitarbeiter immer neue Aufgabengebiete (bzgl. Kunden, Webtrends, Projektmethoden, etc.) auftun.

Work-Life-Balance

Der Workload h√§lt sich f√ľr eine Agentur in Grenzen. Peeks in Projekten vor Go-Live ist in der Branche normal. √úberstunden k√∂nnen in aller Regel kompensiert werden.

Karriere/Weiterbildung

Das Unternehmen setzt auf viel Vertrauen und Gestaltungsfreiheit. Man lernt in kurzer Zeit sehr viel. Die Aufstiegsm√∂glichkeiten sind im Fach- sowie F√ľhrungsbereich m√∂glich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist ok. Bei Beratern/Projektleitern ist ein variabler Lohnbestandteil gängig. Leider ist das Erreichen dieses variablen Anteils kaum in eigener Hand, denn zu grossen Teilen abhängig von Unternehmens-/ Bereichszielerreichung und ein geringer Anteil an persönlichen Zielen.

Kollegenzusammenhalt

Harmonisches und heterogenes Team. Die Zusammenarbeit ist kollegial und konstruktiv.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr junges Team. Ein neues Teammitglied mit 45+ muss jung geblieben sein.

Vorgesetztenverhalten

Vertrauensvolles und informelles Verhältnis.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsmittel wie Computer sind gut. Man hat einen grossen Arbeitsplatz.
Das alte Industriegebäude mit sehr hohen Räumen und reichlich Stylefaktor weiss zu Punkten. Zudem sehr zentral in Biel.
In den vergangenen Jahren wurde viel Aufbauarbeit in eine Systematische und nachhaltige Herangehensweise an Projekte und Betreuungsmandate geleistet. Das war aufgrund des Wachstums auch nötig und gibt neuen Mitarbeitern halt.

Kommunikation

Im Grundsatz eine transparente Kommunikation. Die GL und/oder Bereichsleitung könnte noch etwas mehr Mitarbeiter-Info-Sitzungen mit Strategie- und Motivationsfokus machen.

Interessante Aufgaben

Nationale Brands wie Coop, Swisscom, PostFinance, BERNINA zu betreuuen ist interessant. Kleine und grosse Projekte sowie einzelne Betreuungsmandate ergeben ein ausgewogenes und interessantes Aufgabengebiet im Digital-Kommunikations-Umfeld.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Guter Arbeitsort f√ľr Digitalfans, die nicht unbedingt eine Kreativagentur suchen.

2,7
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Goldbach Interactive Switzerland AG in Biel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Versprechungen an Mitarbeitende nur machen, wenn man sie einhalten kann.
Den persönlichen Effort einzelner auch monetär wertschätzen.

Arbeitsatmosphäre

Von Seiten der Programmierung (auf die der Rest der Firma angewiesen ist) Nine-to-Five-Mentalität. Wenig Flexibilität.
Feeling eher Verwaltung als Agentur.

Image

In der Branche nicht als Kreativ-, sondern Umsetzungsagentur bekannt. Dem stimme ich in weiten Teilen zu.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittliche Bezahlung im Branchenvergleich, gerade f√ľr die Mitarbeitenden in Z√ľrich (mit h√∂hreren Lebenshaltungskosten f√ľr Miete etc.).
Habe in allen anschliessenden Jobs ohne lange Diskussionen mehr verdient.

Vorgesetztenverhalten

Versprechen, die nicht eingehalten wurden (z.B. nach mehr Verantwortung); ein direkter Chef ohne Ambitionen, das Team zu motivieren und zu f√ľhren; kein R√ľckhalt bzw. Desinteresse bei internen Konflikten

Kommunikation

Gerade die Kommunikation von Mitarbeiterabg√§ngen nach intern - besonders aber gegen√ľber extern - viel zu sp√§t.

Gleichberechtigung

Ein Blick in das Geschlechterverh√§ltnis der F√ľhrungsriege besagt alles.

Interessante Aufgaben

Wer eine Kreativagentur sucht, ist hier fehl am Platz. Oft digitale Umsetzung von Offline-Kampagnen anderer Agenturen.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Faire Grossagentur

3,9
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Goldbach Interactive AG in Biel/Bienne gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Faire Arbeitsbedingungen, 7 Wochen-Ferienregelung, am Geburtstag frei und gratis Brot/Fr√ľchte/Kaffee/Bier.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Biel ist nicht gerade the place to be.

Verbesserungsvorschläge

Arbeitsräume verschönern. Die Agentur sollte sich selbst etwas mehr hypen.

Image

Das Image bei unseren Kunden ist gut und die meisten Vorurteile in der Branche stammen noch von Zeiten der Integration in die Goldbach Group. Im BSW Ranking erhält die Agentur Platz 8 und ist damit die grösste reine Digitalagentur der Schweiz. Das ist ganz nett.

Work-Life-Balance

Erstaunlich gut f√ľr eine Agentur.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

PET wird gesammelt und Reisen mit dem Zug werden bevorzugt.

Karriere/Weiterbildung

Sicher sehr individuell, aber Chancen ergeben sich.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenarbeit verläuft sehr kollegial und es finden regelmässige Apéro statt.

Vorgesetztenverhalten

Oberes Management wurde teilweise ausgetauscht und bringt positiven, frischen Wind in die Agentur.

Arbeitsbedingungen

Sehr helles Grossraumb√ľro in dem es erstaunlicherweise nie laut wird. Jedoch w√§re wieder einmal ein Facelifting angesagt.

Gehalt/Sozialleistungen

Leistungsabhängiger Lohn, der leider nicht nur von der eigenen Leistung abhängt.

Gleichberechtigung

Zumindest in der Beratung sind mehrere Frauen in Teamleitungspositionen.

Interessante Aufgaben

Halt weniger ausgeflippt als in anderen Agenturen, aber davon profitiert die Work-Life-Balance. Die Agentur arbeitet f√ľr namhafte nationale und internationale Kunden die sich gut im Portfolio machen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

unglaubliches know-how in breite und tiefe

4,7
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Goldbach Interactive (Switzerland) AG in K√ľsnacht gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr hohes know-how, alles andere passt auch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

einziges manko (noch): jobtechnisch sehr hetrogene belegschaft, was zu verst√§ndnisproblemen f√ľhrt - wird aber aktiv angegangen und d√ľrfte in einem jahr kein thema mehr sein

Verbesserungsvorschläge

nein, genau so weiter

Arbeitsatmosphäre

viel einsatz gefordert, aber nie √ľberfordernd - genau richtig; spass, austausch und feiern kommen nicht zu kurz

Image

sehr gutes image bei branchenkenner, in der allgemeinheit wird es allerdings noch stark vom media-zweig √ľberlagert

Work-Life-Balance

8,5std. konzentriertes arbeiten, dann freizeit - perfekt

Karriere/Weiterbildung

das beste, was ich in 15 jahren und 6 anderen agenturen erlebt habe; viele, regelmässige und hoch interessante vorträge, schulungen, workshops etc. - perfekt

Gehalt/Sozialleistungen

gutes grundgehalt + erfolgsabhängigen anteil - sehr fair

Umwelt-/Sozialbewusstsein

papier k√∂nnte extra gesammelt werden (auch wenn aufgrund des hohen digitalisierungsgrades wenig anf√§llt) restliche trennung ist gut; eigene solaranlage, die fast 100% des energiebedarfs deckt; nur die elendigen plastikbecher f√ľr caf√© st√∂ren

Kollegenzusammenhalt

freundlich, fair, hilfsbereit

Umgang mit älteren Kollegen

allein, dass es sie in dieser branche gibt ist schon ein gutes zeichen; es geht hier wirklich nach können, nicht nach alter

Vorgesetztenverhalten

probleme werden direkt, offen und vorbehaltslos angesprochen und eine lösung gefunden; leben engagement vor

Arbeitsbedingungen

perfekte arbeitsbedingungen aus technischer sicht; licht, klima, geräuschkulisse tadellos; infrastruktur des standortes ist allerdings nicht gut

Kommunikation

sehr offene, direkte und vorbehaltslose kommunikation; nicht von hyrachien eingedämmt; allerdings ein wenig zu digital getrieben - manchmal wäre der austausch von angesicht zu angesicht vorzuziehen

Gleichberechtigung

nichts negatives in sicht

Interessante Aufgaben

technisch hoch anspruchsvoll, komplex und lehrreich; kommunikativ noch nicht ganz auf dem technischen niveau - wird aber daran gearbeitet