Workplace insights that matter.

Login
Insel Gruppe Logo

Insel 
Gruppe
Bewertung

In diesem Betrieb konnte ich viel Berufserfahrung ansammeln. Positive und natürlich auch negative.

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Inselspital in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt viele spannende Bereiche und bietet eine gute Berufserfahrung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Lohnerhöhungen

Verbesserungsvorschläge

- Die Kommunikation sollte definitiv verbessert werden. Somit könnten viele grössere Fehler vermieden werden.

- Gespart wird immer, aber am falschen Ort. Anstatt Arbeiten abzubauen oder die Leistung dem (niedrigen) Lohn anzupassen, könne man die Sichtweise mal ändern und nachsehen was für Arbeiten man übernehmen könnte um mehr Geld in die Kasse zu holen. Kunden/Stationen/Kliniken könnte man mit KOMMUNIKATION darauf aufmerksam machen, dass Arbeiten auch abgegeben werden können.

Kommunikation

Nur durch die Blume

Vorgesetztenverhalten

Durch Führungsausbildungen könnte man viele Fehler vermeiden.

Interessante Aufgaben

Einfluss in so einem grossen Betrieb ist sehr schwierig als Mitarbeitenden. Man kann natürlich Rückmeldungen beim Vorgesetzten anbringen.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht nur bei älteren sondern auch bei Kollegen, welche nach einer Operation zurück in das Berufsleben kehren, wird immer mit der Person besprochen was diese machen kann und was noch nicht. Somit werden die Arbeiten angepasst oder eine andere Person hilft zur Unterstützung.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind gut aber der Gehalt definitv zu wenig (für Personen mit Ausbildung). Ausserdem gibt es seit Jahren keine möglichkeiten eine Lohnerhöhung zu kriegen. Trotz Aufstieg im Beruf.

Image

In Bewerbungen gerne gesehen. Aber wer mal hier gearbeitet hat weis wie der Laden läuft.

Karriere/Weiterbildung

Junges Personal wird nicht gefördert, wenn sie nach der Ausbildung in die Führungsebene gehen wollen (Weiterbildung). Da sind andere Betriebe offener.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen