Navigation überspringen?
  
Jet Aviation AGJet Aviation AGJet Aviation AGJet Aviation AGJet Aviation AGJet Aviation AG
 

Jet Aviation AG Erfahrungsberichte

Die Ausbilder
1,00
Spassfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits für Berufslernende werden geboten

Keine Ausbildungsmaterialien kein bezahlten Fahrtkosten keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 1 von 1 Bewertern keine Essenszulagen keine Kantine betr. Altersvorsorge bei 1 von 1 Bewertern gute Anbindung bei 1 von 1 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Mitarbeiterevents bei 1 von 1 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 1 Bewertern keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt keine Barrierefreiheit kein Parkplatz kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet

Bewertungen

1,22
  • 26.01.2013
  • Standort: Zürich

Schlechte Bedinungen

Firma Jetaviation AG
Stadt Zürich
Jobstatus k.A.
Unternehmensbereich IT

Die Ausbilder

Die Führungsperson ist nicht tragbar. Private Aufträge für den Lernenden sind gang und gäbe. Die Führungsperson arbeitet oft für Private zwecke, ist für die Mitarbeiter nicht zur Verfügung und lässt seinen Frust an jenen aus, welche nichts dafür können.

Spassfaktor

Keine Herausforderungen oder ähnliches, daher sehr monoton.

Aufgaben/Tätigkeiten

Keine Herausforderungen oder ähnliches, daher sehr monoton.

Abwechslung

Keine Herausforderungen oder ähnliches, daher sehr monoton.

Respekt

Kein Respekt vorhanden. Unter den Mitgliedern der IT alles i.O. Aber alles weitere von oben...

Karrierechancen

Keine

Betriebsklima

Sehr schlecht. Lehrlinge werden wie Praktikanten eingesetzt.

Ausbildungsvergütung

Keine. Weder ein kleiner Ansport für ein sehr gutes Zeugnis oder ähnliches

Arbeitszeiten

Normal, daher neutral

Verbesserungsvorschläge

  • Die IT wird aufgelöst in Zürich. Lehrlinge sollen von Systemtechniker zum Supporter herunter gestuft werden (was nicht möglich ist). Die Ausbildung gleicht sowieso mehr dem Supporter als dem Systemtechniker!

Pro

Nichts

Contra

Die Ausbildung funktioniert nicht. Die Mitarbeiter sind zu "beschäftigt" mit Blick, 20min oder ähnlichem. Die Führungsperson hat kein Knowledge über die IT, ist Prüfungs-Experte und prallt damit.