Welches Unternehmen suchst du?
Kanton Bern Logo

Kanton 
Bern
Bewertung

Interessante Arbeit, Wirkungsfeld ist aber leider klein

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Finanzen / Controlling bei Finanzdirektion (FIN) in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben. Wäre eigentlich kein schlechter Arbeitgeber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ist zu komplex. zuviel Köche verderben den Brei. Es entscheiden Leute über Dinge von denen sie leider keine Ahnung haben und die die mit der Materie vertraut sind werden nicht gefragt. Man wurstelt!

Verbesserungsvorschläge

bevor man spricht nochmal überlegen. Nicht Dinge versprechen die man nicht halten kann. Sich bewusst sein, dass eine Firma ohne Mitarbeiter nicht funktioniert.  Dafür sorgen, dass die Mitarbeiter bleiben oder länger bleiben dann geht weniger Know-how verloren.

Arbeitsatmosphäre

sehr angenehmes Klima, wird viel gelacht

Kommunikation

eigentlich gut. eine Zeitlang wurde zuviel kommuniziert, auch Dinge die man gar nicht wissen will, jetzt auf Amtebene eher zuwenig.

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team, man hilft einander, man zieht am gleichen Strick in die gleiche Richtung

Work-Life-Balance

Arbeitsbelastung gut. nicht zuviel aber auch nicht zuwenig. Ferienstellvertretungen können aufgefangen werden.

Vorgesetztenverhalten

gute Feedbacks, lässt einem arbeiten, hat Vertrauen in die Mitarbeiter, man wird unterstützt & die Arbeit wird geschätzt

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich man hat mit allen Ämtern des Kantons Bern zu tun. Beeinflussen kann man aber nur einen kleinen Teil seines Aufgabengebietes. Man bekommt vieles mit, was nicht optimal läuft kann aber nichts daran ändern.

Arbeitsbedingungen

im Sommer zwar ein bisschen heiss aber sonst angenehm. 1er, 2er oder 3er Büros.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Stromsparwettbewerbe sind zwar gut, sobald sie aber beendet sind gehen Dinge leider wieder einwenig vergessen. Man machts für den Wettbewerb im Alltag wird aber nicht alles umgesetzt was möglich wäre.

Gehalt/Sozialleistungen

ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht top. Lohnerhöhungen werden meistens vom Regierungsrat/Grossrat aus dem Budget gestrichen. Wertschätzung ist nicht vorhanden. Der Grossrat ist mehrheitlich personalfeindlich eingestellt. Es wird viel geredet aber wenig umgesetzt. Es werden Dinge versprochen die man nicht einhalten kann.

Image

leider hat die Öffentliche Verwaltung immer noch ein schlechtes Image. Es ist nicht alles schlecht. Leider ist es aber so, dass Dinge oft von Leuten entschieden werden die nicht viel Ahnung haben. Es sind auch nicht alle Mitarbeiter faul. Der Mix ist etwa gleich wie bei anderen Firmen. Es hat gute und schlechte Mitarbeiter. Momentan wird die Motivation der Mitarbeiter nicht gerade gefördert.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefördert.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen