Workplace insights that matter.

Login
Kantonsspital Graubünden Logo

Kantonsspital 
Graubünden
Bewertung

Teamgeist in der Pflege super, Führung, Monatsplanung und Ausbildungsmöglichkeiten und Unterstützung verbesserungswürdig

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Kantonsspital Graubünden in Chur gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Teamgeist, Firmenevents, interne Weiterbildungen und Coachingangebote

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise fehlende Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Versprechen einhalten, Fairer Umgang mit Arbeitnehmern, Lohnverbesserung

Arbeitsatmosphäre

Wünsche/Abmachungen bezüglich Arbeitspläne werden nur teilweise berücksichtigt. Das Lob wird den Mitarbeitern untereinander empfohlen.

Kommunikation

Regelmässige Teamsitzungen und stetige Infos per Email.

Kollegenzusammenhalt

Teamgeist ist super.

Work-Life-Balance

Stetig wechselnde Dienste und nicht zufriedenstellende Arbeitsplanung trotz mehrmaligem Hinweis auf Abmachungen und durch Planung entstandene Minusstunden. Feriensperre im Winter. Auf Ferien, die in den Schülerferienzeiten der eigenen Kinder geplant werden, wird nicht gross geachtet.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unfaires Verhalten und Machtgehabe. Konstruktive Kritik prallt ab.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche Aufgaben mit verschiedenen Dienststellen.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer auf der Station fast nicht aushaltbar für Pflege und Patienten, zudem zu trockene Luft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr viel Plastikabfall im Medizinal- und Küchenbereich.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Arbeitgebern und Kantonen niedrig. Stempelsystem erst seit kurzem eingeführt mit Bürosystem ( Montag - Freitag) sodass geleistete Stunden schwer zu überprüfen sind.

Karriere/Weiterbildung

Mehrere Mitarbeiter wurden für die Bewerbung zur Weiterbildung oder aufsteigenden Stelle animiert, erhielten diese trotz mehrjährigen Arbeitsjahren dann aber doch nicht aus verschiedenen Gründen. Für ein Spital welches mit Aus- und Weiterbildungen wirbt, zu viele negative Ereignisse in diesem Bereich vernommen.


Umgang mit älteren Kollegen

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine MüllerPersonalmarketing

Guten Tag,

erstmal herzlichen Dank für Ihr Feedback und dass Sie die herausfordernde Corona-Zeit mit uns gemeistert haben.

Es ist schade zu hören, dass Sie ein Machtgefälle gegenüber Ihren Vorgesetzten spüren. Dafür freut es uns umso mehr, dass Sie den Kollegenzusammenhalt und der Teamgeist als beschreiben. Wir hoffen, dass die kommenden Firmenevents dazu weiter beitragen.

Die Aus- und Weiterbildung spielt für das KSGR eine sehr grosse Rolle. Dort wird viel Zeit und Geld investiert. Warum es für die von Ihnen angesprochenen Kolleginnen und Kollegen nicht mit der Weiterbildung geklappt hat, können wir nicht beurteilen.

Für zwei konkrete Punkte können wir Ihnen rasche Verbesserung in Aussicht stellen:

Aktuell findet der Umzug in das neue Gebäude statt. Dort gibt es ein hochmodernes Klimasystem, so dass es im Sommer nicht zu heiss wird.

Sobald die Corona bedingten, erhöhten Hygienemassnahmen beendet werden können, wird sich der Plastikabfall im Restaurant wieder deutlich verringern. Zusätzlich gibt es demnächst für alle neu eintretenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am zentralen Einführungstag ein praktisches Willkommensgeschenk: eine individuell beschriftbare Keramiktasse. Damit lassen sich zukünftig beim Kaffeegenuss die Pappbecher vermeiden.

Nochmals Danke für Ihre Inputs! Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude an Ihrer Arbeit.