Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Möbel Pfister 
AG
Bewertungen

36 von 56 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 61%
Score-Details

36 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Die arbeit ist eifach nicht suwa kommform man muss 50kg + lupfen für eine schäbiegen lohn

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Pfister Suhr in Suhr gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Viele leute wo faul sind und nicht machen

Kollegenzusammenhalt

Giebts es nicht

Vorgesetztenverhalten

Das die die faulsten von allen wo eifach nur besser verdiene und nichts mschen

Arbeitsbedingungen

Zum kotzen man verdient mit 30 jahren soviel wie ein 18 jährieger

Kommunikation

Wird nicht untereinander gredet


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Geschätzter Mitarbeiter

Gerne äussern wir uns auch als Arbeitgeber zu Ihrem Feedback / Vorwürfen. Betr. Lohnungleichheit verweisen wir darauf, dass wir regelmässig unsere Löhne mit externen Partnern überprüfen. Wir versichern Ihnen, dass diese eingehalten ist, und wir faire sowie marktkonforme Löhne bezahlen.

Ja, bei uns muss man teilweise schwere Sachen heben, dies liegt in der Natur der Sache bei Möbelstücken. Wir haben dazu aber alle notwendigen SUVA-konformen Hilfsmittel zur Verfügung. Gleichzeitig schulen wir unsere Mitarbeitenden regelmässig, wie die schweren Gegenstände korrekt und rückenschonend anzuheben sind.

Gerne dürfen Sie sich jederzeit in der Personalabteilung melden, falls Sie Unstimmigkeiten persönlich besprechen möchten.

Vorgesetzte wo mitarbeiter bedrohen ?

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Pfister in Pratteln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter zusammenhalt. (Ausegnommen kader )

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fasst alles aber es liegt an der Filiale finde ich.

Verbesserungsvorschläge

Am besten den ganzen Kader neu definieren...
Am besten sogar prüfen ob die genügend ausbildung für diese position haben!!!.

Arbeitsatmosphäre

man wird viel belastet sehr grosse druck von Vorgesetzten.

Work-Life-Balance

Die Pausen werden vorgeschrieben man wird gezwungen dann Pause zu machen wenn der vorgesetzter es will.
Man darf die pausen nicht einmal selber aufteilen.

Jeden Tag bis 19:00 oder 20:00 arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn nach der Lehre sogar unter der Mindestlohn.
Lohnerhöhung wird nie gemacht aber jedes jahr wird mehr arbeit verlangt.

Kollegenzusammenhalt

Mitarbeiter unter sich kommen ganz gut klar miteinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden sehr belastet.

Vorgesetztenverhalten

Sehr Agressiv es wird ERPRESST, BEDROHT, GEMOBBT.
Die Vorgesetzten sehr frech. Personen werden angeschriehen und erpresst. Was nachhinein zum Psychischen problemen bei mitarbeiter führt.

Arbeitsbedingungen

Wenn man in der Lager arbeiten muss bekommt man nicht mal Stahlkappenschuhe.
Eswerden oft Leute von Verkauf ins Lager geschikt um zu arbeiten.

Kommunikation

Es wird alles negatives mitgeteilt. Positiv hört man kaum

Gleichberechtigung

Wenn der Vorgesetzten einen gern haben behandeln sie ihn sehr gut. Aber was andere mitarbeiter belangt können sie die restlichen arbeiten erledigen.

Interessante Aufgaben

immer das selbe


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Geschätzter Mitarbeitende/r

Vielen Dank für Ihr Feedback, gerne äussern wir uns auch dazu.

Uns verwundern Ihre Schilderungen betreffend Vorgesetztenverhalten, wir haben gerade erst eine Mitarbeiterumfrage durchgeführt, das Resultat hat uns ein ganz anderes Bild gezeigt. Es kam nirgends zum Vorschein, dass bei uns geschrien, erpresst oder gar gemobbt wird. Sollte bei Ihnen dies im Einzelfall anders sein, bitte melden sie sich umgehend bei HR. Unser ganzes Kader durchläuft regelmässig Führungsschulungen, wo wir unsere Führungsgrundsätze vermitteln.

Ihre Aussage betreffend Mindestlohn können wir so nicht gelten lassen. Wir führen regelmässig aufwendige Lohnvergleiche mit einem externen Partner durch. Wir garantieren, dass wir überall die Mindestlöhne einhalten. Gerade Sie, wo im Verkauf arbeiten, können ihren Lohn durch die variable Komponente selbst beeinflussen, und haben dadurch die Möglichkeit ein überdurchschnittliches Salär zu erzielen.

Wir merken eine deutliche Unzufriedenheit und Frustration in Ihrem Schreiben. Wollen Sie dies nicht einmal mit HR besprechen? Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung, dass auch sie sich wieder wohler fühlen.

Detailhandel

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Möbel Pfister AG in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die frühschichten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

der umgang und die haltung gegenüber uns verkäufer. das zulassen von Mysterishopers.
Das ist das schlechteste was eine firma für die mitarbeiter antuen kann.
das eine firma die pausen streichen musste sagt wohl vieles über eine firma aus....

Verbesserungsvorschläge

Es gibt viele verbesserungsvorschläge.. doch die Arbeitsgeber sind überhaubt nicht interessiert es für die arbeitsnehmer angenehmer zu gestalten oder entgegen zu kommen. Keine mysterishopers.

Arbeitsatmosphäre

Echt übel...ungesund und sehr stressig.. nicht förderlich für die gesundheit. wird viel auf druck ausgeübt.

Work-Life-Balance

Das privatleben leidet sehr.. da oft verlangt wird überstunden zu machen und wir mehr am sonntag arbeiten müssen als normal.
auch ist es schwierig für den körper einen geordneten schlafrytmus zu haben da manchmal zu früher stunden noch sitzungen anfallen. die oft zimlich negativ sind..

Gehalt/Sozialleistungen

für das was man leistet und immer mehr verlangt wird.. devinitiv zu wenig gehalt... man kriegt auch keine gehaltserhöhung..

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sozialbewusstsein eher gleich 0. Da oft verlangt wird viel mehr stunden im geschäft zu verbringen, länger am samstag arbeiten (flächen abräumen, nach laden schluss oder inventar) unter anderem mehr sontag arbeiten (inventar, weihnachten und neue events). durch modeartige event muss man manchmal durch die woche bis spät am abend arbeiten. das privatleben leidet sehr darunter.

Kollegenzusammenhalt

Da jeder unzufrieden ist... schaut jeder für sich das er nicht noch mehr belastung hat.

Umgang mit älteren Kollegen

trozdem zu belastend wenn man 8,25 stunden stehen muss.

Vorgesetztenverhalten

sie gehen nich auf uns ein.
Sie sind eher sehr kritisch nicht wertschätzend.

Arbeitsbedingungen

nicht wirklich optimal.. pausen wurden gestrichen und 8,25 den ganzen tag stehen ohne sitzmöglichkeit ist nicht gerade gesundheits fördernd.

Gleichberechtigung

dem verkauf zollt man zimlich wenig respeckt und wertschätzung, im verhältnis zu den mitarbeitern aus dem marketing und büros. der verkauf erhält auch keine gehaltserhöhung, die büro mitarbeiter teilweise schon, was nicht fair ist.

Interessante Aufgaben

nicht wirklich.. eher die gleichen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Geschätzter Mitarbeitende/r

Vielen Dank für Ihr Feedback, gerne äussern wir uns auch dazu.

Sie empfinden Ihre Vorgesetzten als nicht wertschätzend, dies ist natürlich nicht im Sinn von Pfister. Bitte wenden Sie sich an HR, damit wir über konkrete Beispiele diskutieren können.

Betreffend Kollegenzusammenhalt und Atmosphäre können wir Ihre Meinung nicht teilen und nachvollziehen. Wir haben gerade erst eine Mitarbeiterumfrage durchgeführt, das Resultat hat uns ein ganz anderes Bild gezeigt. Wir nahmen hier eine durchaus positive Stimmung und Verbundenheit zur Unternehmung wahr.

Ihre Aussage betreffend Lohn und Gleichberechtigung können wir so nicht gelten lassen. Wir führen regelmässig aufwendige Lohnvergleiche mit einem externen Partner durch. Die Auswertung zeigt uns auf, wo ein effektiver Handlungsbedarf vorhanden ist. Dies ist unabhängig von Geschlecht und Bereich.

Auch stimmt ihre Aussage betreffend den Arbeitsbedingungen so nicht. Wir gewähren überall sogar bezahlte Pausen im Verkauf. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, so bitten wir Sie, sich bitte an HR zu wenden. Sitzgelegenheiten sind im Verkauf ebenfalls vorhanden. Was die Sonntagsverkäufe betrifft, hier haben wir die üblichen genehmigten verkaufsoffenen Sonntage.

Unser Sozialbewusstsein ist im obersten Gremium, der Stiftung verankert und wird durch zahlreiche Massnahmen gelebt. Wir spüren bei Ihnen eine starke Unzufriedenheit, bitte wenden Sie sich an HR, damit wir konkret und offen darüber sprechen können.

Vielen Dank

Der Schein Trügt

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Pfister in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn wird fristgerecht ausbezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Niemand wird gefördert, der zwar gut ist, aber im Weg sein könnte.

Verbesserungsvorschläge

Gleichberechtigung der Mitarbeiter. Vorschläge annehmen und Umsetzen. Lohngleichheit schaffen. Junge Menschen fördern und nicht als Verbrauchsmaterial ansehen.

Arbeitsatmosphäre

Im Team Top doch in Anwesenheit eines Vorgesetzten, gerät alles aus den Fugen

Image

Nach aussen Judihui, doch Intern ein Chaos

Work-Life-Balance

An normalen Tagen gibt's in der Regel Arbeit von 6-15 Uhr. Gibt genügend Zeit für Zuhause

Karriere/Weiterbildung

Bin seit 14 Woche dabei mich in eine höhere Position zu bringen. Jedes Gespräch läuft aufs selbe raus. Warten Sie noch ein bisschen, ich muss das noch mit anderen anschauen.

Gehalt/Sozialleistungen

Bin als Schreiner Angestellt und habe nicht mal mit meinen Zusätzen den Mindestlohn den ich als Normaler Schreiner erhalten würde. Auf Anfrage nach Lohnerhöhung, wir man permanent abgeschmettert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zwar werden viele Container per Zug verschoben, dennoch werden mit den LKWs unnötige Kilometer gemacht, da Planung im Vorfeld nicht Ideal ist. Abfall wird nur dann sortiert und Recycelt, wenn sich damit auch genug Geld machen lässt.

Kollegenzusammenhalt

Die in sich Bildenden Teams harmonieren extrem gut. Ausreisser gibt's immer.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden trotz Einschränkungen und Verletzungen zu 100 Prozent eingesetzt ohne scheue vor Verlust.

Vorgesetztenverhalten

Anliegen werden nicht ernst genommen und schon gar nicht weitergeleitet wenns dem Vorgesetzten nicht passt. Lieber den eigenen Kopf durchsetzen und bei Fehlschlag dem Arbeiter die Schuld geben.

Arbeitsbedingungen

Rückenbelastender Job ohne geeignete Hilfsmittel. Überstunden werden Ende Jahr auf 0 zurückgestellt. Nur unter Androhung von Dritt Einwirkung die Möglichkeit zur Kompensation und Auszahlung.

Kommunikation

Informationen werden Vorgesetzter Seite spät bis nie weitergegeben egal ich welcher Richtung. Und wenn man einen Vorgesetzten überspringt weil dieser nicht fähig ist Informationen weiterzugeben, gibt's ein Rüffel

Gleichberechtigung

Je mehr Schleim im Spiel desto besser die Chancen. Auf Qualität und Quantität wird da weniger Einfluss genommen.

Interessante Aufgaben

Komplettes Möbelsortiment montieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber Mitarbeitender

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten uns gern dazu äussern:

Ihre Aussage zum Thema Gehalt und Sozialleistungen können wir leider nicht nachvollziehen. Wir stehen für anforderungs-, leistungs- und marktgerechte sowie gesetzeskonforme Löhne, was uns regelmässig von einem unabhängigen Dienstleister (CEPEC) in einem Lohnvergleich bestätigt wird. Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitenden ein attraktives Bonussystem, von dem diese bei entsprechenden Leistungen profitieren können. Weitere Benefits zeigen, dass wir ein partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Mitarbeitenden pflegen. Dazu zählen beispielsweise: eine hervorragende Pensionskasse (PK wird zu zwei Dritteln übernommen), ab dem dritten Dienstjahr einhundertprozentige Lohnfortzahlungen während des Mutterschaftsurlaubs und 20 Prozent Mitarbeiterrabatt auf unser gesamtes Sortiment.

Mitarbeiterförderung ist für uns ein zentrales Anliegen. Wir bieten unseren Mitarbeitenden ein umfassendes Programm mit rund 250 internen Schulungstagen und übernehmen den grössten Teil der Kosten für externe Weiterbildungsmassnahmen. Gleichzeitig haben wir einen Nachwuchspool wo wir eventuelle zukünftige Kadermitarbeitende ausbilden. Nach Möglichkeiten versuchen wir offene Funktionen immer zuerst intern zu besetzen, viele Mitarbeitenden konnten bei uns eine gute Berufskarriere machen. Es freut uns, dass auch Sie sich dafür interessieren. Sollten Sie irgendwo anstehen, wenden Sie sich doch vertrauensvoll ans HR.

Was die Überstunden angeht, geben wir Ihnen recht, wir sind sehr zurückhaltend mit Auszahlung. Wir wollen, dass unsere Mitarbeitenden diese kompensieren, da wir uns bewusst sind, dass diese Tätigkeit körperlich sehr anstrengend ist. Die Kompensation ist in der Regel auch gewährleistet.

Sollten aber trotzdem mal gesundheitliche Beschwerden auftreten, begleiten wir die Betroffenen sehr eng. Dies kann soweit gehen, dass sie für andere der Gesundheit angepassten Tätigkeiten eingesetzt werden.

Umweltbewusstsein wird bei uns aktiv in der ganzen Unternehmung gelebt! Wir führen ein eigenes Recycling Center mit 8-10 Mitarbeitenden, wo sämtliche Wertstoffe getrennt und fachgerecht entsorgt werden. Mitte 2018 haben wir ein IT gestütztes Tourenplanprogramm eingeführt um sämtliche Touren optimal zu planen.

Sie scheinen in vielen Punkten im Moment nicht zufrieden zu sein. Nehmen Sie doch Kontakt mit dem HR auf, wir stehen Ihnen für ein Gespräch gerne zur Verfügung.

Sehr gutes Arbeitsklima aber sehr marktungerechte Löhne und keine Gleichberechtigung

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Möbel Pfister AG in Suhr gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre unter den Mitarbeitern ist sehr gut, jedoch ist der Druck aufgrund der Verschiedenen Projekten/Umstellungen gewachsen, welches unter dem Team spürbar ist.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man eine Weiterbildung beginnen möchte, wird auf den Wunsch eingegangen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Sozialleistungen. Jedoch wird dieses Argument immer wieder verwendet, wenn man auf eine Lohnerhöhung anspricht. Im Detailhandel sind die Löhne natürlich niedriger aber das rechtfertigt nicht die Lohnungleichheit zwischen Mann und Frau.

Kommunikation

Oftmals werden einige Abteilungen nicht informiert oder erst zu spät.

Gleichberechtigung

Leider werden Frauen mit mehr Dienstjahren in der Unternehmung schlechter bezahlt als Männer.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber ehemaliger Mitarbeitender

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten uns gern dazu äussern:


Wir setzen alles daran, dass die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden auch im Rahmen von Veränderungsprozessen einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. Deshalb haben wir gerade wieder im letzten Jahr eine anonyme Mitarbeiterumfrage durchgeführt, wo sich alle Mitarbeitenden frei äussern konnten. Die Resultate wurden mit allen Mitarbeitenden transparent besprochen und in entsprechenden Workshops auch Massnahmen dazu erarbeitet.

Das Gehalt unserer Mitarbeitenden bemisst sich an relevanten Kriterien wie der Ausbildung, Erfahrung, Verantwortung, Leistung und dem Alter. Das Geschlecht ist für die Lohnfestlegung kein Kriterium. Zudem haben wir je nach Funktion individuelle Lohnbänder. Pfister steht für anforderungs-, leistungs- und marktgerechte Löhne. Die Überprüfung erfolgt in regelmässigen Abständen in einem Lohnvergleich, welcher durch einen unabhängigen Dienstleister (CEPEC) durchgeführt wird. Hier wird natürlich auch überprüft, ob die Lohngerechtigkeit zwischen Mann und Frau gegeben ist.

Wie Sie auch richtig festgestellt haben, haben wir hervorragende Sozialleistungen. Gerade im Bereich der Pensionskasse profitieren unsere Mitarbeitenden von hervorragenden Leitungen, weshalb wir auch immer wieder darauf hinweisen. Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitenden ein attraktives Bonussystem, von dem diese bei entsprechenden Leistungen profitieren können.

Soziale Arbeitgeberin mit sehr gutem Arbeitsklima & Team, top Unterstützung bei Ausbildung/Personalentwicklung.

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Möbel Pfister AG in Suhr gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Manchmal ein wenig mehr auf die Anliegen der Mitarbeitenden hören. Nicht alles ist negative Kritik - es befinden sich wirklich auch Verbesserungsvorschläge mit Sinn im Feedback der Mitarbeitenden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist angenehm, insbesondere innerhalb des Teams ist der Umgang recht kollegial/freundschaftlich.

Image

Pfister hat ohne Zweifel immernoch ein gutes Image - zu Recht!

Work-Life-Balance

Lässt sich realisieren. Muss man aber angehen.

Karriere/Weiterbildung

Im Bereich der Weiterbildung/Personalentwicklung wird viel getan. Auch dies ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich und liegt klar über dem Durchschnitt.

Gehalt/Sozialleistungen

Pensionskasse ist relativ gut, insbesondere dann wenn man eine Kaderlösung angeboten bekommt. Das Gehalt ist, im Bereich IT, recht angemessen/wettbewerbsfähig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr vorhanden, auch hier ein Kompliment.

Kollegenzusammenhalt

Ist innerhalb des Teams/der Abteilung sehr gut gegeben. Abteilungsübergreifend ist dies aber etwas weniger der Fall, teilweise schon innerhalb desselben Geschäftsbereiches nicht unbedingt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Unternehmung ist recht sozial. Gerade der Umgang mit älteren Kollegen ist wirklich beispielhaft. Auch hier ein grosses Kompliment.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten, gerade in der IT, haben viele Massnahmen umzusetzen (Strategie/Wettbewerb). Dies fordert viel Kompetenzen und Engagement. Das Engagement ist gegeben, die Kompetenzen grösstenteils vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Kommt sehr auf den genauen Arbeitsort an, insgesamt aber in Ordnung bis gut.

Kommunikation

Es wird im allgemeinen ziemlich transparent kommuniziert für eine Unternehmung dieser Grösse.

Gleichberechtigung

Ist total gegeben - sehr fortschrittlich, wirklich! Hut ab.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele Projekte, da sich die Unternehmung stark im Wandel befindet. Dies macht insbesondere in der IT die Arbeit sehr interessant. Dem wirkt aber das hohe Outsourcing-Modell aber dann doch etwas entgegen. Zuviele Meetings.

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber ehemaliger Mitarbeitender/Mitarbeitende

Vielen Dank für Ihr wertschätzendes Feedback. Es freut uns zu hören, dass es Ihnen bei uns gefallen hat! Wir nehmen Ihren Verbesserungsvorschlag gerne auf! Wir teilen Ihre Meinung, Kritik ist nicht negativ, Kritik braucht es, damit wir weiter kommen!
Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, wir dürfen Sie immer wieder mal bei Pfister auch als Kunde begrüssen.

Viel Verantwortung und Mitgestaltung

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Möbel Pfister AG in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitgestaltung, Verantwortung, kurze Entscheidungswege, familiäre Atmosphäre, Digitalisierung,...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Kinderbetreuung, kaum Recruiting über soziale Plattformen, kaum Frauenförderung fürs höhere Management

Verbesserungsvorschläge

Mehr Diversität in der Geschäftsleitung (v.a. Frauen), mehr über den Stiftungszweck und die anderen Anstrengungen (z.B. im Bereich Nachhaltigkeit, beschützte Arbeitsplätze) sprechen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Liebe(r) Mitarbeitende(r)

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Anregungen. Angebote für Kinderbetreuungsplätze ist auf politischer Ebene immer wieder ein Diskussionspunkt. Auch bei Pfister wurde darüber schon mehrfach diskutiert. Ein entsprechendes Angebot wäre aber faktisch praktisch nicht machbar (man bedenke die langem Öffnungszeiten, Samstag, gesamte Schweiz etc.). Daher haben wir uns für den Weg in Form einer Zusammenarbeit mit Profawo entschieden. Diese helfen in der Vermittlung von Krippenplätzen, Tagesfamilien, Nannies etc. Diese Dienstleistung ist für unsere Mitarbeitenden kostenlos. Gleichzeitig beteiligt sich Pfister auch an den Betreuungskosten, wenn dass Familieneinkommen unter einem von uns festgelegten Grenzwert liegt.

Auch wenn in der aktuellen Möbel Pfister Geschäftsleitung im Moment keine Frau vertreten sind, über das ganze Kader gesehen, liegt der Frauenanteil bei über 30%. Bei der Förderung spielt das Geschlecht keine Rolle, sondern sind uns die persönlichen Fähigkeiten, das Potential und der Wille wichtig.

Zum letzten Punkt noch betreffend Recruiting über soziale Plattformen, hier haben wir in den letzten Monaten einen grossen Schritt in diese Richtung gemacht. Wir werden in Zukunft ganz stark auf aktiv Sourcing setzen und haben unser HR diesbezüglich fit gemacht. Wir empfehlen Ihnen, schauen Sie sich doch mal unser aktuelles Xing Profil an.

Für weitere Anregungen ist unser HR jederzeit offen.

Alles in allem ein guter Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Pfister in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schönes Arbeitsumfeld, gute und klare Kommunikation, gute Teamatmosphäre, gute Vorsorgeleistungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Provisionssystem, Arbeitszeiten im Verkauf,grosse Firma, daher sind die Entscheidungswege eher lang. Ansonsten ist die Firma sehr gut.

Verbesserungsvorschläge

Wohnberater müssen sehr viel Umsatz machen um auf einen guten Lohn zu kommen. Die Konkurrenz ist jedoch sehr stark und es ist sehr schwierig, so zu überleben. Deshalb würde ich die Provisionsätze höher ansetzen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber ehemaliger Mitarbeitender

Danke für Ihr offenes Feedback über Ihre Anstellungszeit bei uns.

Zu vielen Punkten haben wir uns in vorangehenden Kommentaren mehrmals bereits mehrmals geäussert. Wir befinden uns in einem schwierigen Umfeld, die Arbeitszeiten im Verkauf sind leider unumgänglich, wenn wir konkurrenzfähig bleiben wollen.

Wir stehen für anforderungs-, leistungs- und marktgerechte Löhne, was uns regelmässig von einem unabhängigen Dienstleister (CEPEC) in einem Lohnvergleich bestätigt wird. Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitenden ein attraktives Bonussystem, von dem diese bei entsprechenden Leistungen profitieren können. Dies haben Sie uns ebenfalls bestätigt. Wir haben Wohnberater die äusserst gut verdienen.

Sozial fair fortschritilich war rund 40 Jahre dabei am Schluss als Verkaufsleiter tolle Firma

3,8
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Pfister in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ist / war sozial bin seit 4 Jahren pensioniert

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine frühzeitige Planung für ältere Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Möglichkeiten auch für ältere Mitarbeiter suchen bzw. finden ab 55J bereits Planung für die kommenden Jahre Vielleicht Reduktion auf 80%


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber ehemaliger Mitarbeitender

Danke für Ihre offenen Worte, solche Feedbacks nehmen wir natürlich gerne entgegen! Wir werden Ihren Hinweis betr. den älteren Mitarbeitenden gerne intern besprechen.

Grundsätzlich ist es so, dass wir sehr viel auch Mitarbeitenden mit 50 Jahren plus anstellen. Mit diesen Mitarbeitenden machen wir immer wieder sehr gute Erfahrungen!

Grundsätzlich planen wir anstehende Pensionierungen frühzeitig. In vielen Bereichen klappt dies auch sehr gut. Leider ist eine frühzeitige Planung aus diversen Gründen nicht immer möglich.

gut

4,1
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Pfister in Suhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ich mache keine aussage machen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ich mache keine aussage machen

Verbesserungsvorschläge

ich mache keine aussage machen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara LeuenbergerHuman Resources Manager

Lieber ehemaliger Mitarbeitender
Danke für das positive Feedback! Es freut uns, dass es Ihnen bei uns gefallen hat!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN