Workplace insights that matter.

Login
Pflegezentren Stadt Zürich Logo

Pflegezentren Stadt 
Zürich
Bewertung

Meiner Meinung nach, wer gut arbeitet, wird gemobbt

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Pflegezentren Stadt Zürich in Schweiz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich alles oder jede Minute die ich dort gearbeitet habe.

Verbesserungsvorschläge

Pflegekräfte verlassen nicht ihren „Beruf“, sondern sie verlassen skrupellose Heimbetreiber, schlechte Arbeitsbedingungen und unfähige Vorgesetzte. Dass der Fachkräftemangel hausgemacht ist, wollen viele nicht hören, weil sie dann etwas verändern müssten.

Arbeitsatmosphäre

Meine Wahrnehmung:
Aufgrund des erheblichen Personalmangels und der damit verbundenen, wachsenden Arbeitsdichte kann keine gute, menschenwürdige Pflege mehr gewährleistet werden. Die Menschen werden abgefertigt.

Kommunikation

Meine Meinung:
Man schikaniert Pflegekräfte, verbreitet Lügen über sie, konfrontiert sie mit Anschuldigungen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen die gut arbeiten, werden als Nestbeschmutzer beschimpft und man macht ihnen das Leben schwer, bis sie krank werden oder kündigen. Dazu habe ich es empfunden, dass in der PZZ leider auch immer wieder Menschen arbeiten, die ihre Macht gegenüber Praktikanten, Schülern und neu Angestellten missbrauchen. Ist wieder meine Meinung.

Work-Life-Balance

Ich musste jeden Arbeitstag 30 Minuten vor Schichtbeginn schon dort sein um mich einzulesen, weil es nicht genug Computers auf der Station gab. Ich konnte auch nie pünktlich nach Hause gegen und musste meistens 15 Minuten länger arbeiten. Dementsprechend habe ich jeden Tag 45 Minuten gratis gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Unterstützung von Vorgesetzten habe ich nie erfahren. Auch musste ich immer wieder miterleben, wie engagierte Mitarbeiter von Führungskräften und eigenen Kollegen gemobbt wurden, wenn sie die menschenverachtenden Praktiken nicht unterstützen wollten. Ist meine Meinung.

Interessante Aufgaben

Gab es keine. Meiner Meinung war es auch keine Pflege. Ich habe wesentlich ''nur'' Körperpflege ausgeführt.

Gleichberechtigung

War nicht vorhanden.
Männliche Pflegekraft, musste nie etwas putzen oder einen Lappen in der Hand nehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Nur die wenigsten bleiben mehrere Jahre dort und die wenigen die es geschafft haben in dieser Atmosphäre zu arbeiten, sind meiner Meinung nach die die besonders gut sind im mobbing.

Arbeitsbedingungen

Jetzt, dass ich nicht mehr dort arbeite merke ich mehr und mehr wie schrecklich es für mich dort war.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel gesagt, aber wirklich nichts durchgesetzt. Es gab zum Beispiel Recycling auf der Station, aber niemand nahm die zusätzlichen Schritte die nötig waren um etwas ins Recycling zu tun. Dosen waren immer im normalen Abfall drin.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist zwar im einsehbaren Lohnsystem der Stadt Zürich, aber was man dafür machen muss, ist meiner Meinung nach unzumutbare Arbeit.

Image

Wie schon erwähnt, es wird viel gesagt aber die Realität sieht ganz anders aus. PZZ sagt, sie Anlaufstellen für Mitarbeitern haben die sich Sorgen um Ethik und Qualität machen. Aber diese Stellen sind sich bewusst, dass es diese Probleme gibt und tun nichts dagegen.

Karriere/Weiterbildung

Man kann in diese Atmosphäre schlecht etwas gutes lernen.

Arbeitgeber-Kommentar

Pflegezentren der Stadt Zürich
Pflegezentren der Stadt Zürich

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bedauern, dass Sie verschiedene Punkte an ihrem ehemaligen Arbeitsplatz nicht positiv wahrgenommen haben. Da Sie nicht erwähnen, in welchem Betrieb Sie tätig waren, ist es für uns schwierig, die einzelnen Punkte einzuordnen.

Gemeinsam mit den Mitarbeitenden ist es den Pflegezentren ein Anliegen, optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, um den Versorgungsauftrag zur grossen Zufriedenheit der Kunden erledigen zu können. Dabei liegt uns auch das Wohl unserer Mitarbeitenden am Herzen. Ein aktives gelebtes Gesundheitsmanagement ist uns so wichtig wie auch der Dialog mit den Mitarbeitenden. Wir erheben regelmässig im Rahmen von anonym durchgeführten Mitarbeiterbefragungen die Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Bei jedem Austritt führen wir durch eine neutrale Stelle ein Austrittsgespräch durch. Die Zufriedenheitswerte der Mitarbeitenden waren bei beiden Befragungsgefässen in den letzten Jahren immer hoch.

Bei den Pflegezentren können sich Mitarbeitende bei verschiedenen Anlaufstellen melden, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen oder Beschwerden anzubringen haben, welche sie nicht mit der direkten Vorgesetztenstelle besprechen möchten. Alle Anliegen werden vertraulich behandelt. Wir verweisen zudem auf die übergeordnete Gesundheitsbeauftragte der Pflegezentren, welche ebenfalls Anliegen vertraulich aufnimmt. Mitarbeitende können sich zudem auch jederzeit bei der Ombudsstelle der Stadt Zürich melden.

Im täglichen Gespräch und im Austausch mit unseren Mitarbeitenden spüren wir, dass die Arbeit mit den uns anvertrauten Menschen als sehr sinnhaft und bereichernd empfunden wird. Die Tätigkeit ist fordernd und jeder Tag ist anders. Wir sind unseren Mitarbeitenden dankbar für ihre wertvolle Arbeit.

Wir wünschen Ihnen an Ihrem neuen Arbeitsplatz und privaten Umfeld alles Gute und danken Ihnen für Ihren Einsatz. Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Pflegezentren Stadt Zürich
Human Resources